Müll

2 Bilder

Müll-Frevel auf dem Sportplatz

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | vor 8 Stunden, 12 Minuten

Diebe und Umweltsünder treiben ihr Unwesen beim SV Bendestorf. mum. Bendestorf. Ralph König ist mächtig auf Zinne! In der Nacht von Montag auf Dienstag haben Unbekannte auf dem Parkplatz vor dem Sportplatz am Mühlenbachweg („Wind-Sportswear-Arena“) Teppiche und Möbel entsorgt. „Ich finde, dass ist eine große Sauerei“, sagt der Fußballobmann. Er geht davon aus, dass sich jetzt der Verein um die Entsorgung kümmern muss. Am...

1 Bild

Zu blöd für den "Gelben Sack"?

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 14.10.2016

Ihren Ärger über die Qualität der „Gelben Säcke“ brachten zahlreiche Leser im WOCHENBLATT zum Ausdruck. Landrat Rainer Rempe nahm das zum Anlass, um den zuständigen Entsorgungsbetrieb auf die Kritik hinzuweisen. Jetzt liegt die Antwort vor: Offensichtlich scheinen nur die Nordheider mit der Qualität ein Problem zu haben. „Aus Lüneburg und anderen Kreisen gibt es kaum Beschwerden“, teilte die Willi Damm GmbH mit. (mum). Es...

1 Bild

Apenser Altpapiercontainer soll weg: Mobile Müllpresse kann für Abhilfe sorgen

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 05.07.2016

wd. Apensen. Egal wo die Altpapier- und Glas-Container in Apensen stehen, sie sorgen für Ärger. Jetzt haben die Anwohner an der Fruchtallee mit einer Unterschriftensammlung gefordert, die Container wieder zu entfernen. "Das sind keine Nörgler, sondern die Anwohner haben wirklich einiges auszuhalten", versichert Ratsherr Frank Buchholz (FWG) in der Ratssitzung der Gemeinde Apensen. Unter anderem, weil die Glasflaschen zu jeder...

1 Bild

Strandaufsicht Ernst-August Pape ist die Gute Seele von Bassenfleth

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 21.06.2016

Müllam. Hollern-Twielenfleth. Timo Gerke ist die Freude anzusehen, als er den Strand in Bassenfleth betritt. "So sauber war der Strand an einem Montag schon lange nicht mehr", sagt der Bürgermeister von Hollern-Twielenfleth. Die Müllfluten, die nach heißen Wochenenden, nach Himmelfahrt oder nach den Schulabschlussfeiern zur Plage der Gemeinde geworden sind, scheinen zumindest eingedämmt. Denn es gibt jetzt eine ehrenamtliche...

1 Bild

Verbrennen oder verwerten - Es landet wieder mehr in der Mülltonne: Landkreis Stade legt Abfallbilanz für 2015 vor

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 07.06.2016

jd. Stade. Die Menschen im Landkreis Stade werfen wieder mehr in ihre Abfalltonne. Erstmals seit fünf Jahren ist 2015 die Menge des Hausmülls angestiegen - allerdings nur leicht: um zweieinhalb Prozent auf knapp 23.900 Tonnen. Rechnet man noch den Sperrmüll (4.400 Tonnen) und die Siedlungsabfälle (9.000 Tonnen) hinzu, die die Bürger direkt bei den Abfall-Annahmestellen anliefern, summiert sich die Menge dieses sogenannten...

1 Bild

Biotop ja, Badesee nein: Landkreis schließt Freizeitnutzung in ehemaligen Sandgruben aus

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 03.06.2016

(jd). Es geht zwar nicht um Diamanten, doch auch der Landkreis Stade verfügt über "Bodenschätze": Auf dem Geestrücken wird an vielen Stellen Sand und Kies abgebaut. Da ein solcher Bodenabbau einen schwerwiegenden Eingriff in die Natur darstellt, ist eine Abbau-Genehmigung mit hohen Auflagen verbunden. Die wichtigste Auflage bezieht sich auf die Zeit nach der Ausbeutung der Lagerstätten: Die Sandgruben müssen renaturiert...

1 Bild

„Gelbe Säcke“-Zorn im ganzen Landkreis

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 31.05.2016

(mum). Unzählige E-Mails und jede Menge Zuschriften via Facebook haben das WOCHENBLATT nach dem Bericht über Stefanie Tschauder (70) erreicht. Die Rentnerin hat mit ihrer Kritik an den „Gelben Säcken“ offensichtlich einen „wunden Punkt“ getroffen. Das Material sei inzwischen so dünn, dass die Gelben Säcke bereits beim Befüllen reißen. „Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Säcke mir allein schon beim Trennen von der Rolle...

2 Bilder

"Diese Säcke sind eine Frechheit!"

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 27.05.2016

Rentnerin Stefanie Tschauder steht mit dem Gelben Sack auf Kriegsfuß: „Die sind viel zu dünn!“ (mum). „Hier geht es doch nur darum, dass jeder möglichst viel Geld verdienen will. Die Konsequenzen sind doch allen egal!“ Stefanie Tschauder (70) ist total auf Zinne. Sie ärgert sich über den Gelben Sack. Das Material sei inzwischen so dünn, dass es bereits beim Befüllen reißt. „Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Säcke mir...

2 Bilder

Zwei Helferteams räumen in Bassenfleth auf

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 17.05.2016

am. Hollern-Tielenfleth. Einkaufswagen, Einweggrills, Kleidungsstücke und sogar eine Badewanne - was da nach den Feierlichkeiten zum Vatertag am Strand in Bassenfleth lag, hätte man eher auf einer Müllkippe vermutet. Timo Gerke, Bürgermeister von Hollern-Twielenfleth ist dementsprechend verärgert darüber, wie die Feiernden den Strand hinterlassen haben. "Es ist kaum zu glauben, dass sich zivilisierte Menschen so verhalten."...

1 Bild

Deutlich weniger Müll in Bendestorf

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 03.05.2016

mum. Bendestorf. Erfreuliche Nachrichten: Während der Müll-Sammelaktion in Bendestorf sammelten die Helfer diesmal gut 40 Prozent weniger ein als im Vorjahr. „Offensichtlich gehen die Menschen hier inzwischen verantwortungsvolller mit der Natur um“, freut sich Bürgermeister Hans-Peter Brink. Er lobte die Mitglieder der Jugendwehr Bendestorf, die ihn diesmal wieder unterstützt hatten. „Das sind feine Jungs, auf die man sich...

1 Bild

Klagen über Lärmbelästigung beim Deinster Osterfeuer

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 05.04.2016

am. Deinste. Fast in jedem Dorf brennt am Ostersamstag oder Ostersonntag ein großes Feuer, an dem die Dorfbewohner feiern. Doch es sind längst nicht alle glücklich über das Fest. Anwohner des kleinen Ortes Deinste beklagen unter anderem den Lärm, der bis früh morgens durch den Ort schallt. "Die Feuerwehr, die das Fest organisiert, hat die Genehmigung, bis 3 Uhr morgens Musik zu spielen", sagt Heinz Hering, "aber der Lärm...

1 Bild

Ärger über Müll vor Rewe in Apensen: Umweltsünder laden ihren Abfall vor den Recycling-Containern ab

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 29.03.2016

Apensen: Rewe | wd. Apensen. Bisher war Dierck Gutschendies vom Rewe Gutschendies in Apensen geduldig. Allmählich aber wird er aber sauer: Seitdem vor rund einem halben Jahr die Glas- und Altpapier-Container auf dem Rewe-Parkplatz aufgestellt wurden, verkommt der Bereich zur Sperrmüll-Abladefläche. Müllsäcke, alte Stühle, Flaschen und vieles mehr werde einfach vor den Containern abgeladen. Der Kaufmann fühlt sich mit seinem Problem alleine...

Müll sammeln in Bützfleth

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 09.03.2016

tp. Bützfleth. Die Ortsverwaltung und der Bürgerverein Bützfleth laden am Samstag, 12. März, 9.30 Uhr zur Müllsammel-Aktion ein. Im Dorfgemeinschaftshaus bekommt jeder Freiwillige eine Sicherheitsweste, einen Müllsack und eine Greifzange. Im Anschluss gibt es Rindfleischsuppe.

3 Bilder

Wurstverpackungen und anderer Müll verschmutzen Wegesrand in Hammah

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 04.03.2016

am. Hammah. Ein Spaziergang mit dem Collie Gino im Grünen gehört für Andreas Grosser zu den entspannten Tätigkeiten - wenn da nicht der "Bifi-Mann" und seine Mitstreiter wären. Die haben in der Schule wahrscheinlich nicht aufgepasst, als das Thema Müllentsorgung vermittelt wurde. Denn überall an den Straßenrändern in Hammah liegen Kaffeebecher, Flaschen und - was Andreas Gossler besonders stutzig macht - immer wieder...

5 Bilder

Ekel-Alarm in der Kleiderkammer in Drochtersen

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 27.01.2016

Kot und Essensreste im Sammelgut: Rotes Kreuz räumt Container weg tp. Drochtersen. Entsorgung von Fremdmüll in Altkleider-Sammelbehältern ist ein Dauerproblem bei Hilfsorganisationen. Jetzt schlagen die Helfer des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Drochtersen Ekel-Alarm! Sie fanden in den vergangenen Monaten vermehrt Bauschutt, Tapeten- und Essensreste, leere Bierdosen, Zigarettenkippen sowie mit Urin und Kot beschmutzte...

1 Bild

Umwelttag in Marxen: Vorbildlicher Einsatz für die Natur

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 19.05.2015

mum. Marxen. Auch in diesem Jahr setzte die Gemeinde Marxen wieder im Zuge des „Umwelttages“ ein deutliches Zeichen für den Umweltschutz: Etwa 70 Marxener - von Jung bis Alt - sammelten in ihrem Dorf achtlos weggeworfenen Unrat. Die Organisatoren - Bürgermeister Christian Meyer und Florian Baden (Versorgungswart der Freiwilligen Feuerwehr Marxen) - hatten vorher fleißig geworben und so diese stolze Zahl an Teilnehmern...

8 Bilder

Unsinnige Zerstörungswut! Vandalismus und illegale Müllentsorgung nehmen immer weiter zu!

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 19.05.2015

Willkürlicher Vandalismus in Hanstedt, blinde Zerstörungswut in Egestorf und illegale Müllentsorgung in Asendorf und Jesteburg - offensichtlich scheint es immer mehr Menschen zu geben, die nicht wissen, wie man sich benimmt! "Ich bin fassungslos“, sagt Arnold Bisping. In seinem Wald am Rande von Asendorf machte er jetzt eine Entdeckung, die ihn maßlos ärgert. Unbekannte haben jede Menge Unrat und Sperrmüll - darunter alte...

4 Bilder

Der Steuerzahler zahlt die Zeche! Bauhof-Mitarbeiter räumen Jesteburger Schandfleck hinter der Schützen-Festhalle auf

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 05.05.2015

mum. Jesteburg. „Da muss erst das WOCHENBLATT auf die Missstände in Jesteburg hinweisen, bevor endlich etwas geschieht“, sagt ein Rentner, der gerade mit seinem Hund am ehemaligen Festhallen-Grundstück des Schützenvereins vorbeikommt. Tatsächlich - die Müllhalde an der Festhalle ist weggeräumt. Die ausgedienten Eis- und Kühlschränke, die noch vor ein paar Tagen unter freiem Himmel vor sich hin rotteten, sind fort. Auch der...

2 Bilder

(Müll)Schweine ohne Respekt

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 21.04.2015

mi. Klecken. Mitten im Kleckerwald haben Unbekannte rund 40 Säcke mit Renovierungsabfällen und Hausmüll entsorgt. Obwohl der Müllfrevel der Gemeinde Rosengarten, der Polizei und dem Landkreis Harburg bekannt ist, rotten die Säcke bis jetzt weiter vor sich hin. Alte Tapeten, Dämm- und Isolierungsmaterial, ein Kehrblech, ein paar alte Turnschuhe, leere Flaschen, Sperrholz und diverser Hausmüll. Alles mehr oder weniger...

6 Bilder

Erwachsenenwindeln und Gartenabfälle: Britta Buchholz in Apensen ärgert sich über Müllsünder

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 17.04.2015

Britta Buchholz aus Apensen hat die Faxen dicke: Sie ist es leid, den Müll ihrer Mitbürger von landwirtschaftlich genutzten Wegen und Straßen wegzuräumen. Von Gartenabfällen über Erwachsenenwindeln bis zur schweren Schrankwand ist alles dabei, was Menschen so wegschmeißen. Wie so viele andere Mitbürger einfach an den Abfallhaufen vorbeigehen kann die Laborangestellte und zweifache Mutter nicht. Denn die Straßen und Wege...

2 Bilder

Vandalimus-Anschlag auf Wassertretanlage - "Rentner-Gang" ist entsetzt über Scherben im Becken

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 14.04.2015

mum. Hanstedt. Wer ist nur zu so einer Tat fähig? Das fragen sich die sehr engagierten Mitglieder der Interessengemeinschaft Hanstedt (IGH). Die von der „Rentner-Gang“ angelegte Wassertretanlage in der Schmalen Aue (direkt in der Ortsmitte von Hanstedt) wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag durch Vandalismus in Mitleidenschaft gezogen. „Vermutlich waren es Jugendliche, die Bierflaschen zerschlugen und die Scherben ins...

3 Bilder

Umweltschutz mit Füßen getreten! In Jesteburg rotten Kühlschränke vor sich hin

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 31.03.2015

Das ist leider kein April-Scherz! Und auch mit Kunst hat das wenig zu tun. Im selbst ernannten Kunst- und Kulturdorf Jesteburg rotten ausgediente Eis- und Kühlschränke unter freiem Himmel vor sich hin. Und das auf einem öffentlichen Grundstück. Ein Leser wies die WOCHENBLATT-Redaktion auf den Umwelt-Frevel hinter der ehemaligen Festhalle des Schützenvereins hin. Ganz gleich, ob Schützen oder Gemeinde hier die Verantwortung...

3 Bilder

„Das ist einfach nur peinlich!“ - Nach WOCHENBLATT-Anfrage: Jesteburg lässt vermüllten Weg in der Ortsmitte endlich säubern

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 24.03.2015

„Es ist einfach nur traurig, wie wenig sich die Verwaltung kümmert“, sagt Winfried Marquardt. Der selbstständige Hausmeister hatte sich laut eigenen Angaben immer wieder im Jesteburger Rathaus darüber beschwert, dass ein kleiner Fußweg total vermüllt ist. „Getan hat sich nichts“, so Marquardt, der auf dem angrenzenden Parkplatz eines Discounters für Sauberkeit sorgt. Er habe sogar Fotos mitgeliefert. Das WOCHENBLATT fragte...

1 Bild

"Tipps und Termine": Abfall-Broschüre wird verteilt

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 12.12.2014

Die Info-Broschüre der Abfallwirtschaft kommt mit dem WOCHENBLATT ins Haus. (mum). Die Broschüre „Tipps und Termine“ der Abfallwirtschaft des Landkreises Harburg für das kommende Jahr wird am heutigen Samstag, 13. Dezember, kostenlos mit dem WOCHENBLATT an alle Haushalte verteilt. Bürger, die das Heft nicht erhalten haben, werden gebeten, sich an die Geschäftsstellen des WOCHENBLATT in Buchholz (Bendestorfer Straße 3-5,...

3 Bilder

Müll-Drehscheibe stoppt Ende Mai

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 28.11.2014

Kein weiterer Umschlag von Ersatzbrennstoffen am Stader Seehafen-Terminal geplant tp. Stade. Für die einen ist es Beschaffung von Ersatzbrennstoffen, für die anderen ökologisch fragwürdiger internationaler "Abfalltourismus": Der Verladung britischen Hausmülls von Schiffen auf Lastwagen am Stader Seehafen-Terminal, von wo die Fracht seit August in die Vattenfall-Müllverbrennungsanlage in Hamburg kutschiert wird (das...