Mahnwache

Jahrestag der Atomkatastrophen

WOCHENBLATT Praktikant
WOCHENBLATT Praktikant | am 03.03.2016

Buxtehude: Has- und Igel-Brunnen | bm. Buxtehude. Am Buxtehuder Has- und Igel-Brunnen, Lange Straße 46, findet am Samstag, 12. März, um 11 Uhr eine Mahnwache für den Atomausstieg statt. Anlass ist der fünfte Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima. Außerdem jährt sich zum 30. Mal der Reaktorunfall von Tschernobyl. Informationen zur Energiewende in Buxtehude sowie zu Entwicklungen der deutschen Atompolitik werden mit kulturellen Beiträgen ergänzt: Zu Gast...

Zwei Jahre Mahnwache beim Tierversuchslabor in Hamburg-Neugraben

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 12.11.2015

(tp). Die Initiative "Lobby pro Tier" aus Rahde rief im November 2013 die Mahnwache vor dem Hauptsitz des Tierversuchslabors "Laboratory of Pharmacology and Toxicology" (LPT) in Hamburg-Neugraben ins Leben. Anlässlich des zweijährigen Bestehens lädt die "Lobby pro Tier" weitere Bürger ein, an den Mahnwachen teilzunehmen, die dienstags und donnerstags von 6 bis 8.30 Uhr am Redderweg 8 stattfinden.

Aktionstage gegen Urantransporte

Anke Settekorn
Anke Settekorn | am 12.09.2015

as. Buchholz. Der Atomausstieg ist beschlossen, bis 2022 sollen alle Atomkraftwerke vom Netz sein - dennoch wird mehrmals pro Woche gefährliches Uranerzkonzertrat durch Deutschland transportiert. Diese Atomzüge passieren Wohngebiete, freie Flächen und Gemeinden - auch Buchholz ist betroffen. Nach Informationen der Friedensgruppe Nordheide werden jährlich zigtausende Tonnen (2014 mehr als 10.000 Tonnen) atomarer Stoffe im...

Mahnwachen zum Fukushima-Jahrestag

Oliver Sander
Oliver Sander | am 06.03.2015

(os). Zum vierten Jahrestag der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima laden bundesweit Umweltschutzorganisationen zu Mahnwachen für den sofortigen Ausstieg aus der Atomkraft ein. Auch in der Region werden BUND, Greenpeace & Co. tätig: Am Montag, 9. März, findet ab 18 Uhr am Emporeteich in Buchholz (Breite Str.) eine Kundgebung statt, am Samstag, 14. März, ab 11 Uhr am Has- und Igel-Brunnen in Buxtehude (Lange Str.). "Wir...

Mahnwache gegen die Pegida-Bewegung

Björn Carstens
Björn Carstens | am 31.01.2015

bc. Neuenfelde. Eine Mahnwache als Kontrapunkt gegen die Pegida-Bewegung findet am Montag, 2. Februar, in der Zeit von 18 bis 19 Uhr auf dem Parkplatz vor der Poststelle in Neuenfelde (Ecke Nincoper Straße/Nincoper Deich) statt. „Hass und Gewalt hat unsere Geschichte in der Vergangenheit reichlich hervorgebracht. Ich kann nicht mehr ertragen, tatenlos zuzusehen“, sagt Organisatorin Annedore Albrecht-Pilgram. Sie bittet darum,...

1 Bild

Atomausstieg beschleunigen - Aktivisten gedachten dem dritten Jahrestag der japanischen Atomkatastrophe

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 11.03.2014

thl. Winsen. Rund 50 Bürger haben am Montagabend vor dem Winsener Rathaus dem dritten Jahrestag der Reaktorkatastrophe im japanischen Fukushima gedacht. Das "Bündnis für erneuerbare Energien Winsen" (BEEW) hatte unter dem Motto "Fukushima ist überall" zu der Mahnwache aufgerufen. Auch drei Jahre nach dem Super-Gau, bei der das Atomkraftwerk in Fukushima von einem Tsunami getroffen und schwer beschädigt wurde, gebe es noch...

Mahnwachen zum Fukushima-Jahrestag

Oliver Sander
Oliver Sander | am 07.03.2014

(os). Zum dritten Jahrestag der Fukushima-Katastrophe rufen Umweltschutzorganisationen aus der Region am Montag, 10. März, zu Mahnwachen auf. Sie finden ab 18 Uhr in Buchholz (am Emporeteich), Winsen (Schlossplatz) und in Buxtehude (Geesttor) statt. "Wir müssen raus aus der Atomenergie, bevor es zu spät ist", fordern Minnegard Holtermann (Greenpeace Buchholz) und Gabi Meyer (Friedensgruppe Nordheide). Es gebe keine...

Mahnwache gegen Militärschlag in Syrien am Tag X

Oliver Sander
Oliver Sander | am 14.09.2013

(os). Die Friedensgruppe Nordheide steht in den Startlöchern: An dem Tag X, an dem die USA einen Militärschlag gegen Syrien unternehmen, will sie um 17.30 Uhr eine Mahnwache auf dem Marktplatz in Buchholz organisieren. Ein Militärschlag müsse verhindert werden, da er vor allem die Zivilbevölkerung treffe, erklärt Gabi Meyer von der Friedensgruppe. Die USA habe selbst wiederholt die "Rote Linie" eines Giftgas-Einsatzes...

2 Bilder

Buchholz: Mahnwache gegen das Vergessen

Katja Bendig
Katja Bendig | am 09.07.2013

Teilnehmer des antifaschistischen Jugendcamps und des "SCI-Workcamps" erinnern an Deportationen auf der Strecke der heutigen Heidebahn kb/nw. Buchholz. Der Opfer des Nationalsozialismus, die auf der Strecke der heutigen Heidebahn ums Leben kamen, gedachten am Montag rund 50 Personen bei einer Mahnwache am Buchholzer Bahnhof. Im Vorfeld hatten sich zwölf Freiwillige eines SCI-Workcamps ("Service Civil International"), die...

Zwei Jahre nach Fukushima: Mahnwache gegen Atomkraft

Oliver Sander
Oliver Sander | am 07.03.2013

os. Buchholz. Auf den Tag genau zwei Jahre nach der Atomkatastrophe in Fukushima laden BUND, Friedensgruppe und Greenpeace zu eine Mahnwache gegen die Atomkraft ein. Sie findet am Montag, 11. März, ab 18 Uhr am Emporeteich (Breite Straße) in Buchholz statt. Danach laden die Veranstalter ab 20 Uhr ins Movieplexx Kino (Bremer Str. 5) ein: Dort wird ab 20 Uhr der Film "Friedlich in die Katastrophe" von Holger Strohm gezeigt.

Mahnwache für den Atomausstieg in der Buxtehuder Altstadt

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 04.03.2013

Buxtehude: Has und Igel-Brunnen | Kernkraftgegner versammeln sich am Montag, 11. März, um 18 Uhr am Buxtehuder Has'- und Igel-Brunnen, Am Geesttor, zu einer Mahnwache. Dennis Ciminski-Tees aus Hammah berichtet über seine Erlebnisse in der Todeszone von Tschernobyl. Die japanische Trommelgruppe "Haiku Daiko" macht lautstark auf das Protesttreffen aufmerksam. Veranstalter ist die Initiative "Buxtehuder Mahnwache für den Atomausstieg", die sich bereits am...

1 Bild

Energiepolitik: Visionen für Buxtehude

Björn Carstens
Björn Carstens | am 15.01.2013

bc. Buxtehude. Rund 100 Buxtehuder haben am Samstag in der Innenstadt eine Mahnwache für den Atomausstieg abgehalten. Danach begab sich die Initiative auf den Neujahrsempfang ins Stadthaus. Dort überreichte sie den anwesenden Gästen ein Papier mit ihren "Visionen zur Buxtehuder Energiewende 2013". Initiativensprecher Thomas Ringleben erkannte in seiner Rede vor dem Has' und Igelbrunnen zwar an, dass der Stadtrat im...

Mahnwache für den Atomausstieg in der Buxtehuder Altstadt

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 07.01.2013

Buxtehude: Has' und Igel-Brunnen | Die Buxtehuder Mahnwache für den Atomausstieg trifft sich am Samstag, 12. Januar, um 10 Uhr am Has' und Igel-Brunnen, Am Geesttor, in Buxtehude. Der Internationale Chor unter Leitung von Harald Winter begleitet die Veranstaltung. Im Anschluss soll Bürgermeister Jürgen Badur und den Ratspolitikern beim Bürgerempfang im Stadthaus ein Forderungskatalog zur Energiewende 2013 übergeben werden.