mehrere tausend Euro Schaden

Zigarettenautomat wurde in Klecken aufgesprengt

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 13.12.2013

ce. Klecken. Drastische Auswirkungen von Nikotinsucht? Gegen 4 Uhr am Freitagmorgen wurde die Polizei zu einem von bislang unbekannten Tätern aufgesprengten Zigarettenautomaten im Hainbuchenweg in Klecken gerufen. Der Automat wurde komplett zerstört, Glimmstengel und Wechselgeld ließen die Gauner mitgehen. Schaden: mehrere tausend Euro. Der Zentrale Kriminaldienst in Buchholz hat die Ermittlungen aufgenommen, Zeugen melden...

Metalldiebe machen fette Beute

Tom Kreib
Tom Kreib | am 11.11.2013

tk. Stade. Unbekannte haben aus einem Lager in Stade "Am Hinterdeich" 1,8 Tonnen Kupferohre gestohlen. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere tausend Euro.

Einbruch in Stader Telefonshop

Tom Kreib
Tom Kreib | am 09.09.2013

tk. Stade. Mit einem Gullydeckel haben Unbekannte in der Nacht zum Montag das Schaufenster eines Telefonshops in Stade "Am Pferdemarkt" eingeworfen. Vom Schrillen der Alarmanlage ließen sich die Täter nicht aus der Ruhe bringen. In kurzer Zeit rafften sie Handys und Smartphones zusammen und verschwanden. Der Schaden beträgt nach Angaben der Polizei mehrere tausend Euro. Hinweise: Tel 04141 - 102215.

Firmenfahrzeuge in Hammah geknackt

Tom Kreib
Tom Kreib | am 21.08.2013

tk. Hammah. Auf drei Firmengrundstücken wurden in der Nacht zum Mittwoch in Hammah Fahrzeuge aufgebrochen. Zwei Mal waren die Täter erfolgreich und entwendeten Werkzeuge. Am dritten Tatort gelang es ihnen nicht, zwei Fahrzeuge zu knacken. Der Schaden beträgt nach Angaben der Polizei mehrere tausend Euro.

Einbrecher machen fette Beute in Stade

Tom Kreib
Tom Kreib | am 03.06.2013

tk. Stade/Harsefeld. Einbrecher sind am Wochenende in ein Einfamilienhaus in Stade an der Allmersallee eingedrungen und haben reiche Beute gemacht. Sie nahmen Schmuck, Geld, mehrere Mobiltelefone und Fotoapparate mit. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere tausend Euro. Auch in Harsefeld haben Kriminelle ihr Unwesen getrieben. Sie sind in ein Firmengebäude im Gewerbegebiet eingedrungen. Dort haben sie zudem ein...

Polizei nimmt jugendliche Schmierfinken in Fredenbeck fest

Tom Kreib
Tom Kreib | am 03.05.2013

tk. Fredenbeck. Nach Zeugenhinweisen hat die Polizei drei Tatverdächtige (17 Jahre) ermittelt, die für eine Serie von Schmierereien in Fredenbeck verantwortlich sein sollen. Bei den jungen Männern wurde sogar noch zwei unbenutzte Sprühdosen gefunden. Wenn sich der Verdacht erhärtet, wird es für sie teuer werden. Der Schaden an öffentlichen und privaten Gebäuden liegt nach Angaben der Polizei bei mehreren tausend Euro.