NABU

1 Bild

Blüh-Revolution auf der Wiese: Harsefeld und Ahlerstedt wollen Flächen ökologisch aufwerten

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 25.04.2018

jd. Harsefeld/Ahlerstedt. Lasst tausend Blumen blühen: In Harsefeld und Ahlerstedt soll nach dem Willen der Politik die Kulturrevolution auf der grünen Wiese stattfinden. Gutbürgerlich gepflegte Grünflächen sollen einer bunten Blüten-Anarchie und wildem Blumenwuchs weichen. In Harsefeld will man sozusagen die ländlich-sittliche Variante des großstädtischen "Guerilla Gardening" einführen und im Nachbardorf Ahlerstedt sollen...

4 Bilder

Millionenbau für Flattermänner in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 20.04.2018

Erster Fledermaus-Tunnel in der Region: Durchlass unter Mega-Damm für Industriegleis und Autobahn 26 soll 2023 fertig sein tp. Stade. Mit rund einem Kilometer Länge, bis zu zehn Metern Höhe und 30 Metern Breite wird der künftige Damm für die geplante Autobahn A26 und das neue Industriegleis im Osten von Stade in der Landschaft liegen wie ein Mega-Riegel. Beim Infomarkt über die Verkehrs-Großvorhaben, der kürzlich im Stader...

In das Winterquartier der Zugvögel im Freiburger Außendeich

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 15.03.2018

Freiburg (Elbe): Außendeich | bo. Freiburg. Der NABU-Kreisverband Stade und die Volkshochschulen Stade und Buxtehude laden am Samstag, 17. März, zur ersten von insgesamt 18 naturkundlichen Führung im Landkreis Stade ein. Die Tour führt um 14 Uhr zum Winterquartier der Nonnengänse und anderer Zugvögel im Freiburger und Allwördener Außendeich. Georg Ramm erklärt die biologischen Zusammenhänge in dem Schutzgebiet. Der NABU stellt Ferngläser zur Verfügung....

1 Bild

Der Knaller! Vögel werden aus Vogelschutzgebiet verscheucht

Björn Carstens
Björn Carstens | am 02.03.2018

bc. Stade/Nordkehdingen. Naturschutz light! Weich gespülte Verordnung! Kontraproduktiv! Naturschützer haben so ihre Probleme mit der überarbeiteten Verordnung für das geplante Landschaftsschutzgebiet (LSG) Kehdinger Marsch. So soll der Einsatz von Pflanzenschutzmittel doch wieder erlaubt werden, alle drei Jahre dürfe der Landwirt sein Grünland erneuern. Ob dann noch ein artenreiches Grünland entstehen kann? Fraglich. Für...

Heckenpflege nur mit Bedacht: Schonzeit vom 1. März bis zum 30. September

Anke Settekorn
Anke Settekorn | am 02.03.2018

(as). Gartenbesitzer aufgepasst: Am 1. März hat die Nist- und Brutzeit für alle Vögel begonnen. Damit die Tiere nicht beim Nestbau oder beim Brüten gestört werden, sind Fällungen und Schnittmaßnahmen in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September im öffentlichen Raum nicht erlaubt. Von dieser Schonzeit betroffen sind alle Bäume, Sträucher, Hecken und weitere Gehölze unabhängig vom Standort. Schonende Form- und Pflegeschnitte,...

NABU-Vortrag im Heimathaus Kutenholz

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 27.02.2018

Kutenholz: Heimathaus "Op de Heidloh" | bo. Kutenholz. Heimatverein und NABU laden am Donnerstag, 8. März, zum Lichtbildervortrag in Kutenholz ein. Der NABU-Kreisverband Stade stellt sich um 19.30 Uhr im Heimathaus zunächst vor. Im Anschluss beginnen Vorträge über Bienen, Hummeln, heimische Vögel, u. a. Schwalben und Mauersegler, und Fledermäuse. Ausgestellt sind Tierpräparate und verschiedene Nisthilfen. Die naturnahe Gartengestaltung ist ein weiteres Thema. Der...

2 Bilder

Jugend baut Nistkästen: Apenser Jugendfeuerwehrengagiert sich für Naturschutz

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 06.02.2018

Im Rahmen der Naturschutzwochen für Kinder und Jugendliche des Natur-Netz‘ Niedersachsen e.V. hat die Jugendfeuerwehr Apensen in den Winterdiensten Nistkästen gebastelt. Unter dem Motto „Mieter gesucht“ schraubten die 35 Mitglieder mit ihren Betreuern 70 Nistkästen zusammen, um diese dann später an geeigneten Plätzen aufzuhängen. Fachkundige Anleitung, z.B. welcher Kasten für welche Vogelart geeignet ist, gab es vom NABU...

„Wir haben es satt“ - Demo in Berlin

Oliver Sander
Oliver Sander | am 17.01.2018

(os). Die Buchholzer Umweltgruppen BUND, Greenpeace und NABU rufen zur Teilnahme an der Demonstration „Wir haben es satt“ am Samstag, 20. Januar, in Berlin auf. „Lebensmittel-Skandale, Glyphosat und Antibiotikaresistenzen, Verlust der Artenvielfalt und verschmutztes Trinkwasser, Gentechnik und Patente auf Pflanzen und Tiere, das haben wir satt“, erklärt Elisabeth Bischoff vom BUND Elbe-Heide. Die Demonstration, die um 11 Uhr...

1 Bild

Streuobstwiesen erhalten

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 15.12.2017

(mi). Mitmachen beim Artenschutz: Der Naturschutzbund (NABU) startet ein neues Mitmachprojekt. Bei „Streuobstwiesen für Gartenschwanz, Hornisse und Co“ geht es um die Pflege und den Erhalt der vielen vom NABU betriebenen Streuobstwiesen.  In ganz Niedersachsen betreut der NABU mit 190 NABU- und 90 NAJU-Gruppen schon jahrzehntelang eine Vielzahl an Streuobstwiesen, dieses Engagement soll jetzt noch weiter unterstützt werden....

1 Bild

Star ist der „Vogel des Jahres 2018“

Anke Settekorn
Anke Settekorn | am 17.10.2017

(as). Er ist der Star: Zum „Vogel des Jahres 2018“ haben der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und der Bayerische Landesbund für Vogelschutz (LfV) jetzt den Star (Sturnus Vulgaris) gewählt. Der Singvogel wird aktuell sowohl auf der Roten Liste Deutschlands als auch in Niedersachsen als „gefährdet“ geführt. „Eine Million Starenpaare haben wir alleine in Deutschland in nur zwei Jahrzehnten verloren“, sagt Dr. Norbert Schäffer,...

2 Bilder

Windpark Daensen: Ein Kompromiss mit Vorbildcharakter

Tom Kreib
Tom Kreib | am 22.09.2017

Streit über Windpark Daensen: Stadtwerke Buxtehude, NABU und Bürgerinitiative einigen sich tk. Buxtehude. Wer miteinander redet, kann auch schwierige, auf den ersten Blick scheinbar unlösbare Probleme, in den Griff bekommen. Die Stadtwerke Buxtehude, die geplant hatten, in Daensen fünf Windräder zu errichten, haben sich mit dem NABU Niedersachsen und der Bürgerinitiative (BI) Daensen zusammengesetzt. Herausgekommen ist ein...

2 Bilder

Herbstzauber Harsefeld: 120 Aussteller präsentierten Pflanzen, Kunsthandwerk, Naturprodukte und mehr

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 12.09.2017

Harsefeld: Herbstzauber | Blühende Staudenraritäten, Kräuter, Rankhilfen und vieles mehr: Beim Herbstzauber in Harsefeld präsentieren sich mehr als 120 Aussteller aus Norddeutschland am Wochenende, 16. bis 17. September, je 10 bis 18 Uhr, im malerischen Ambiente des Klosterparks. Zu entdecken gibt es dort schöne Dinge fürs Haus, für den Garten und fürs Wohlbefinden: Das Angebot reicht von einzigartigen Rosen, Gehölzen und Obstbäumen über...

1 Bild

NABU im Landkreis Stade will Mitgliederzahl auf 1.500 verdoppeln

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 08.09.2017

Artenschutz im Aufwind / Ziel: wieder mehr Bezug zur Natur tp. Stade. Seine bislang größte Werbeaktion für neue Mitglieder hat der Naturschutzbund NABU im Landkreis Stade jetzt begonnen. „Wir starten durch“, berichtet der Vorsitzende Manfried Stahnke: „Unsere Erfolge im Natur- und Artenschutz brauchen dringend weiteren Rückenwind aus der Bevölkerung. Ein Schwerpunkt ist auch der weitere Ausbau der Kinder- und Jugendarbeit,...

1 Bild

"Das ist ideologische Kurzsichtigkeit!"

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 25.08.2017

FDP fordert mehr Weitblick in der Umweltpolitik. (mum). "Die Tierrechtsorganisation PETA will Angel-AGs verbieten, die bei Kindern Verständnis für die Natur wecken", kritisiert Gero Hocker, langjähriger umweltpoltischer Sprecher der FDP-Fraktion im niedersäschsischen Landtag. "PETA begeht regelmäßig Land- und Hausfriedensbruch, wenn ihre Mitglieder in Stallanlagen einbrechen. Die Organisation will Blindenhunde...

5 Bilder

Naturschützer auf Küken-Fang in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 18.07.2017

Umzug in Entenhausen: Ein Kuss auf den Schnabel rührt zu Tränen tp. Stade. Tierfreund Bernd Unglaub (60) aus Stade hat in seiner Laufbahn als Freiwilliger beim Naturschutzbund Deutschland (NABU) schon an außergewöhnlichen Aktionen teilgenommen, z.B. an der Umsiedlung einer Wespenkönigin aus einer Segelmacherei in die freie Wildbahn. Und er rettete kleine Igel über den Winter. Jetzt engagierte er sich erstmals als...

2 Bilder

Traufe als Ersatz für Brutfelsen in Oldendorf

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 16.05.2017

Nistplätze für Mauersegler im Gotteshaus / Plakette „Lebensraum Kirchturm“ tp. Oldendorf. Fledermäuse, Dohlen und eine Schleiereule leben schon unter dem Dach der Oldendorfer Martinskirche - und in Zukunft auch Mauersegler. An der Traufe haben Naturschützer sechs Nistkästen angebracht, in denen die schwalbenartigen Vögel nun ungestört brüten können. Das herausragende Engagement der Kirchengemeinde Oldendorf für den...

Buxtehuder NABU-Ortsgruppe zieht positives Fazit

Tom Kreib
Tom Kreib | am 16.05.2017

tk. Buxtehude. Vor einem Jahr hat sich die NABU-Ortsgruppe Buxtehude gegründet und zieht ein positives Fazit nach den ersten zwölf Monaten Arbeit für den Naturschutz. So wurde das Regenwasser-Rückhaltebecken in Ottensen für Amphibien und Insekten attraktiver gestaltet und auf dem Waldfriedhof wurden Nisthilfen für Vögel und Quartiere für Fledermäuse angebracht.In Planung sind die Ansiedlung eines Wanderfalken und der Bau...

1.200 Einwendungen in Hamburg gegen die A26 Ost

Tom Kreib
Tom Kreib | am 02.05.2017

NABU spricht von "rekordverdächtiger" Zahl tk. Landkreis. "Das Planfeststellungsverfahren wird kein Spaziergang für die Planer", sagen NABU Hamburg und das "Bündnis Verkehrswende Hamburg" übereinstimmend. Gegen die Planungen für die A26 Ost (der Lückenschluss der A26 auf Hamburger Gebiet zwischen A7 und A1) sind mehr als 1.200 schriftliche Einwendungen eingegangen. Die beiden Verbände sprechen von einer "rekordverdächtigen...

A26 Ost in Hamburg: NABU sagt Nein

Tom Kreib
Tom Kreib | am 21.04.2017

Frist für Einwendungen ist zu Ende gegangen tk. Hamburg/Landkreis Stade. Der NABU Hamburg lehnt die Planung für die A26 Ost ab und wird mit juristischer Unterstützung Bedenken bei der Planfeststellungsbehörde geltend machen. Am Mittwoch ist die Frist zu Ende gegangenen, um Einwendungen gegen die A26 Ost vorzubringen. Die sogenannte Hafenpassage (früher Hafenquerspange) ist das A26-Verbindungsstück zwischen der A7 und der...

1 Bild

NABU ruft zur Kiebitz-Meldung auf

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 08.04.2017

(bim). Der NABU ruft ab sofort dazu auf, gesichtete Kiebitze über die Naturbeobachtungs-Webseiten www.Ornitho.deoder www.NABU-naturgucker.de zu melden. Die Wiesenvögel mit der markanten Kopf-Federhaube sind aus ihren Winterquartieren nach Niedersachsen zurückgekehrt. Mit der Aktion will der NABU mehr über die gefährdete Art erfahren. „Wir wollen u.a. herausbekommen, welche Lebensräume Kiebitze bevorzugen und welche Ansprüche...

Exkursionen mit dem NABU zu den Zugvögeln im Land Kehdingen

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 10.03.2017

Freiburg (Elbe): Außendeich | bo. Freiburg/Drochtersen-Asseler Sand. Zu zwei naturkundlichen Exkursionen in Kehdingen laden der NABU und die Volkshochschulen des Landkreises ein. Am Samstag, 18. März, stellt Rüdiger Ramm die "Wintergäste an der Elbe" vor. Es geht zu den Zugvögeln im Freiburger Außendeich. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Elbwanderweg/Dampferstieg am Außendeich in Freiburg. Zu den "Zugvögeln auf dem Asseler Sand" nimmt Bernd Unglaub...

1 Bild

Der Teich ist sein Reich

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 27.01.2017

NABU Hanstedt/Salzhausen will Laubfrosch retten. mum. Hanstedt/Salzhausen. Wer einmal in einer milden Mai-Nacht südlich von Eyendorf durch die Felder streift, kann ihn nicht überhören, den "Kleinen mit der großen Klappe" - den leider so selten gewordenen Laubfrosch. Bei Eyendorf hat er in einem geschützten Biotop eines der wenigen Gewässer gefunden, die ihm - und anderen bedrohten Amphibienarten - ideale...

2 Bilder

Immer weniger Gewicht? Naturschutzverbände beklagen mangelnde Beteiligung beim Thema Windkraft

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 20.01.2017

mi. Landkreis. Werden Umweltverbände wie der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) im Landkreis Harburg bei Genehmigungsverfahren für Windkraftanlagen systematisch entmachtet, um die Interessen der Investoren zu protegieren? Verschiedene Naturschutzverbände werfen der Kreisverwaltung vor, man stelle dort Investoreninteressen unverhältnismäßig über Naturschutzbelange. Gegen diese Praxis haben die Verbände jetzt Beschwerde...

2 Bilder

A26 Fortführung zur A1: Hamburger Umweltverbände haben Zweifel am Sinn

Tom Kreib
Tom Kreib | am 20.01.2017

tk. Stade/Hamburg. Der Grundgedanke der gesamten A26-Planung: Irgendwann führt die neue Autobahn durch die Landkreise Stade und Harburg auf Hamburger Gebiet zuerst zur A7 (A26 West) und dann weiter zur A1 (A26, Ost die sogenannte "Hafenpassage"). Der zeitnahe Anschluss an die A1 erscheint gegenwärtig aber eher unwahrscheinlich. Mehrere Hamburger Umweltverbände lehnen das Projekt ab. Es sei nicht mehr zeitgemäß. Ohne den...

Demonstration gegen Agrarkonzerne

Oliver Sander
Oliver Sander | am 11.01.2017

(os). Bei der Demonstration unter dem Motto "Agrarkonzerne: Finger weg von unserem Essen!" erwarten die Veranstalter am Samstag, 21. Januar, wieder zehntausende Teilnehmer in Berlin. Beginn ist um 12 Uhr am Potsdamer Platz. An der Demo beteiligen sich auch die Buchholzer Umweltgruppen BUND, Greenpeace und NABU. "Wir haben Tierfabriken und Gentechnik in der Landwirtschaft satt", erklärt Herbert Maliers von Greenpeace Buchholz....