Nachnutzung

JVA Hahnöfersand: Umsetzung erst ab 2020

Björn Carstens
Björn Carstens | am 30.08.2016

bc. Jork. Die Nachnutzung der Justizvollzugsanstalt (JVA) auf der Elbinsel Hahnöfersand beschäftigt die Jorker Politik und Verwaltung. Wie berichtet, hat der Bürgerverein bereits konkrete Ideen vorgebracht. Ein Hotelbetrieb mit Tagungszentrum sei denkbar oder ein 9-Loch-Golfplatz. Für Bürgermeister Gerd Hubert geht das alles sehr schnell. Noch dürfe nicht von der „ehemaligen“ JVA Hahnöfersand gesprochen werden, für eine...

1 Bild

Was soll in die Räume der Sparkasse in Hollern-Twielenfleth?

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 04.02.2016

am. Hollern-Twielenfleth. Eine Apotheke, ein Fahrradverleih oder ein Krämerladen - auf der Facebook-Seite der Gemeinde Hollern-Twielenfleth gibt es viele Vorschläge zur Nachnutzung des Sparkassengebäudes. Denn diese schließt, wie das WOCHENBLATT berichtete, zum Oktober diesen Jahres. Ein Selbstbedienungsschalter bleibt den Bewohnern erhalten. Die Gemeinde sucht jetzt nach einer geeigneten Nachnutzung. "Die Sparkasse steht im...

1 Bild

Lidl verhandelt mit neuem Nutzer

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 16.12.2014

Gerücht: Sonderpostenmarkt zieht in verwaiste Filiale / "Keine Details" von der Konzertsprecherin tp. Stade. Für den seit Sommer vergangenen Jahres leerstehenden Lidl-Discountmarkt an der Altländer Straße in Stade zeichnet sich eine neue Entwicklung ab: Gerüchten zufolge soll ein Sonderpostenmarkt in das verwaiste Ladenlokal einziehen. Dies will Lidl-Pressesprecherin Petra Trabert nicht bestätigen. Sie verrät nur soviel:...

1 Bild

Wohnhäuser im Weseloh-Park

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 29.07.2014

thl. Winsen. Es tut sich was an der Luhdorfer Straße. Im alten Rewe-Markt ziehen eine Schule für Physiotherapie sowie ein Sanitär-Großhandel ein. Damit sind alle Spekulationen um die Zukunft des ehemaligen Supermarktes beseitigt. Auf dem Gelände hinter dem alten Markt, mitten im Weseloh-Park, werden ab 2015 fünf Einzelhäuser mit insgesamt 55 kleinen, seniorengerechten Wohnungen gebaut. Bauherr ist die Schröder/Momm GBR aus...

Planung für Nachnutzung der Zivildienstschule wohlwollend zur Kenntnis genommen

Oliver Sander
Oliver Sander | am 18.06.2013

os. Buchholz. Noch kein grünes Licht für die geplante Nachnutzung der ehemaligen Zivildienstschule in Buchholz gab es vom Bauausschuss. Die Parteien sehen noch Gesprächsbedarf in ihren Fraktionen. Der Ausschuss nahm die Planung aber wohlwollend zur Kenntnis. "Es kann doch nicht sein, dass es monatelang Gespräche zwischen Stadt, Kreis und Investor gibt und wir innerhalb weniger Tage über dieses große Projekt entscheiden...

3 Bilder

Neue Nutzung für ehemalige Zivildienstschule

Oliver Sander
Oliver Sander | am 04.06.2013

os. Buchholz. Seit Ende 2008 steht die ehemalige Zivildienstschule am Rande des Buchholzer Stadtwaldes leer. Jetzt gibt es konkrete Pläne, wie das drei Hektar große Areal an der Hermann-Stöhr-Straße nachgenutzt werden kann: Demnach sollen Krankenhaus, Landkreis Harburg und die extra gegründete private Baugesellschaft "Buchholzer Park GmbH" (dahinter steckt u.a. die Firma Groth) die Innenstadtbrache wiederbeleben. Das ist...

1 Bild

Neue Nutzung für Furnierwerk?

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 21.03.2013

thl. Winsen. Wird dem seit Ende 2009 brach liegendem Gelände des Furnierwerks in Winsen neues Leben eingehaucht? Wie Stadtplaner Alfred Schudy jetzt im Fachausschuss mitteilte, möchte sich eine Bauschutt-Recycling-Firma auf dem Areal am Tönnhäuser Weg im Gewerbegebiet Osterwiesen ansiedeln. Auf dem Gelände soll Bauschutt gesammelt und mit einer speziellen Brechanlage zerkleinert werden. Anschließend soll das Material u.a. im...