Nachtragshaushalt

1 Bild

Arbeiten am Nachtrags-Haushalt

Oliver Sander
Oliver Sander | am 21.06.2016

Einnahmen und Ausgaben werden neu bewertet / Erster Stadtrat erwartet leichtes Plus os. Buchholz. In den Sommerferien steht für die Kämmerei der Stadt Buchholz eine Menge Rechnerei an. Finanzdezernent Dirk Hirsch und Kämmerer Dirk Schlüter erstellen bis Anfang August einen Nachtragshaushalt, über den im Finanz- und Verwaltungsausschuss und abschließend im Stadtrat am 30. August beraten und entschieden werden soll. "Wir...

1 Bild

Parkhaus-Optik ist Ausschussthema in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 07.06.2016

Politik berät Fassadengestalt für städtische Garage und Nachtragshaushalt tp. Stade. Die Entscheidung über die Fassadengestaltung und die Qualität des Fahrbahnbelages der geplanten städtischen Parkgarage an der Stockhausstraße in Stade drängt, denn der Abriss der alten Garage auf dem Ex-Hertie-Areal läuft auf Hochtouren. Mit dem Thema befassen sich die Mitglieder des Finantausschusses und des Ausschusses für Stadtentwicklung...

1 Bild

Jorker Nachtragshaushalt bereitet Bauchschmerzen

Björn Carstens
Björn Carstens | am 07.06.2016

bc. Jork. Es ist ein Nachtragshaushalt, der vielen Jorker Ratsmitgliedern mindestens so viele Bauchschmerzen bereitet, wie der reguläre Haushalt, den sie bereits vor Monaten verabschiedet hatten. Eigentlich müsste man sparen, andererseits stehen wichtige Investitionen an. Im jüngsten Gemeinderat votierte eine große Mehrheit dennoch für den ersten Nachtragshaushalt 2016. Nur die CDU-Mitglieder Thorsten Reinhold und Stefan...

1 Bild

Breitband-Förderung vom Kreis: 500.000 Euro für steuerschwache Kommunen

Björn Carstens
Björn Carstens | am 31.05.2016

bc. Stade. Eine ganze Latte von 42 Tagesordnungspunkten hatte der nicht-öffentlich tagende Kreisausschuss am Montag abzuarbeiten. Das waren die wichtigsten Themen: • Die Grünen hatten im Vorfeld der Sitzung einen Dringlichkeitsantrag gestellt, in dem die Kreisverwaltung aufgefordert wird, auf die Umsiedlung acht unbegleiteter, minderjähriger syrischer Flüchtlinge aus einer Jugendwohngruppe in Buxtehude in die Großunterkunft...

1 Bild

L140: Politik für Light-Sanierung

Björn Carstens
Björn Carstens | am 10.05.2016

bc. Jork. Eine echte Marathonsitzung absolvierte der Bauausschuss der Gemeinde Jork am Montagabend. Dreieinhalb Stunden tagten die Politiker mit der Verwaltung vor den Augen interessierter Einwohner. Die wohl wichtigste Empfehlung, die die Mitglieder an den Rat abgaben: Der von der Verwaltung präferierte Vollausbau der L140 in Osterjork mit Geh- und Radwegen auf beiden Seiten wurde gegen die Stimmen des Bürgervereins Jork...

1 Bild

Steuererhöhungen unumgänglich

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 27.04.2016

thl. Stelle. Wenn sich der Rat der Gemeinde Stelle am heutigen Mittwoch, 27. April, um 19 Uhr im Steller Schützenhaus zu seiner nächsten Sitzung trifft, soll u.a. über den ersten Nachtragshaushalt für 2016 debattiert werden. Grund dafür ist der anstehende Neubau der Kindertagesstätte in Fliegenberg, der mit rund 1,7 Millionen Euro zzgl. eventueller Grundstücksankäufe zu Buche schlagen wird. Mit dem Nachtragshaushalt soll...

1 Bild

Keine neue Sporthalle in Jork

Björn Carstens
Björn Carstens | am 12.04.2016

bc. Jork. Weil sich gegenüber der ursprünglichen Haushaltsplanung zahlreiche Änderungen ergeben haben, braucht die Gemeinde Jork einen Nachtragshaushalt für das Jahr 2016. Berücksichtigt wird dabei die gesamte Finanzplanung bis 2019. Im Kern geht es um drei große Investitionen: den geplanten Ausbau der L140, die Rechnung für die schon fertige Umgehungsstraße und eine Kindergarten-Erweiterung in Jork-Borstel. Klar ist:...

1 Bild

1,5 Millionen mehr Ausgaben im Nachtragshaushalt Fredenbeck

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 30.12.2015

am. Fredenbeck. Mit den ankommenden Flüchtlingen sind auch in der Samtgemeinde Fredenbeck Ausgaben notwendig geworden, die bei der Verabschiedung des Haushaltsplanes zu Beginn des Jahres noch nicht abzusehen waren. Insgesamt 1,5 Millionen Euro muss die Samtgemeinde für das Jahr 2015 mehr veranschlagen, um die Unterbringung zu finanzieren. Mit 27 Ja-Stimmen und einer Enthaltung beschloss der Samtgemeinderat in der letzten...

1 Bild

Landkreis-Haushalt 2016 mit großen Unbekannten

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 07.10.2015

Landrat stellt Haushaltsplan 2016 im Kreistag vor / Mehr Geld für Betreuung und Unterbringung von Asylsuchenden beschlossen (am). Stade. Die Mitglieder des Kreistags beschlossen während ihrer Sitzung am Montag unter anderem einen Zuschuss von 61.000 Euro für die Betreuungseinrichtung "Karawane" der Lebenshilfe sowie insgesamt 4,1 Millionen Euro mehr für die Flüchtlingsbetreuung. Landrat Michael Roesberg brachte zudem den...

1 Bild

4,1 Millionen mehr für die Betreuung der Flüchtlinge im Landkreis Stade

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 22.09.2015

am. Stade. Die im Haushaltsplan des Landkreises für das Jahr 2015 veranschlagten 7,4 Millionen Euro für die Betreuung und Unterbringung von Asylbewerbern reichen nicht aus. Das Budget muss um weitere 4,1 Millionen Euro auf insgesamt 11, 5 Millionen Euro aufgestockt werden. Einstimmig sprachen sich die Mitglieder des Finanz- und Personalausschusses im Landkreis für die Erhöhung der Finanzen sowie die Schaffung von zehn neuen...

1 Bild

Landkreis Stade: 11,6 Millionen Euro für Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen

Björn Carstens
Björn Carstens | am 18.09.2015

bc. Stade. Mit einem Sitzungsmarathon haben die Kreistagsparlamentarier in der vergangenen Woche den politischen Herbst eingeläutet. Einige Ergebnisse sind dabei herausgesprungen. Unter anderem haben die Abgeordneten empfohlen, die Nachmittags- und Ferienbetreuung der Stader Einrichtung „Karawane“ für Menschen mit Behinderung für die nächsten zwei Schuljahre zu sichern. Das allerwichtigste Thema, wie der Landkreis mit der...

1 Bild

Landkreis Harburg bittet Kommunen zur Kasse

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 06.03.2015

b>mi. Landkreis. Der Landkreis Harburg braucht durch Mehrausgaben u.a. im Bereich Asylbewerber, für Pensionsrückstellungen für Beamte und die Finanzierung der Schulsozialarbeit mehr Geld als ursprünglich im Doppelhaushalt 2014/2015 festgelegt. Einen großen Teil der Summe will der Kreis durch die Anhebung der Kreisumlage der Kommunen ausgleichen. Am Montag, 9. März (15 Uhr, Burg Seevetal in Hittfeld), soll der Kreistag die...

2 Bilder

Gemeinde Rosengarten muss ans "Sparbuch" im laufenden Haushalt fehlen 650.000 Euro

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 04.03.2015

mi. Rosengarten. Höhere Friedhofsgebühren und 650.000 Euro zu wenig im laufenden Haushalt: Im Rat der Gemeinde Rosengarten standen jetzt die Finanzen ganz oben auf der politischen Agenda. Außerdem wurde die Vereidigung von Bürgermeister Dirk Seidler vorgenommen. Der Ausschuss hatte es bereits empfohlen, jetzt wurde die Erhöhung der Friedhofsgebühren durch den Gemeinderat beschlossen. Zusammengefasst werden Gräber in...

1 Bild

Gemeinde Marschacht beschließt Nachtragshaushalt: "Finanziell gut aufgestellt"

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 30.12.2013

ce. Marschacht. Einen Nachtragshaushalt für 2013 hat jetzt die Gemeinde Marschacht verabschiedet. Der Etat schließt im Ergebnishaushalt (der Aufwendungen und Erträge umfasst) mit 398.900 Euro ab. Er liegt damit um 279.200 Euro über dem ursprünglichen Ansatz für 2013. Zu den wesentlichsten Veränderungen im Ergebnishaushalt gehören laut Bürgermeister Claus Eckermann unter anderem folgende unerwartete Einnahmen: Nachzahlung an...

"Die Gemeinde Jork hat ein Ausgaben-Problem"

Björn Carstens
Björn Carstens | am 17.09.2013

bc. Jork. Die Gemeinde Jork habe ein Ausgaben-Problem. Das betonte Kämmerer Matthias Riel bei der jüngsten Gemeinderatssitzung in der vergangenen Woche. Mit einer Gegenstimme von Peter Rolker (FDP) verabschiedete der Rat den Nachtragshaushalt für dieses Jahr. Das erwartete Minus beträgt rund 870.000 Euro - trotz Steuererhöhung. Jork sei die einnahmestärkste Gemeinde im Landkreis Stade, so Riel. "Aber wir brauchen für die...

1 Bild

Altländer Hof: SPD will B-Plan lockern

Björn Carstens
Björn Carstens | am 03.09.2013

bc. Jork. Der Jorker Gemeinderat stimmt am Mittwoch, 11. September, ab 19 Uhr in der Cafeteria des Schulzentrums über den 2. Nachtragshaushaltsplan für das Jahr 2013 ab. Die Sitzung ist öffentlich. Die aktuelle Planung sieht ein Defizit im Ergebnishaushalt von 870.000 Euro vor. Kämmerer Matthias Riel: "Wir pfeifen aus dem letzten Loch." Außerdem auf der Tagesordnung: die Ruine der ehemaligen Gaststätte "Altländer Hof" in...

Jork: Nachtragshaushalt wird diskutiert

Björn Carstens
Björn Carstens | am 27.08.2013

bc. Jork. Der Nachtragshaushalt ist Thema in der Sitzung des Finanz- und Personalausschusses der Gemeinde Jork am Mittwoch, 28. August, um 18.15 Uhr in der Alten Wache. In der überarbeiteten Etatplanung für 2013 ergibt sich im Ergebnishaushalt ein Minus in Höhe von knapp 870.000 Euro.

Haushaltssatzung der Stadt Stade wird ausgehängt

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 29.07.2013

tp. Stade. Der Rat der Stadt Stade hat bei seiner Sitzung am Montag, 24. Juni, die erste Nachtragshaushaltssatzung beschlossen (das WOCHENBLATT berichtete). Sie wird am Donnerstag, 1. August, im Amtsblatt des Landkreises Stade veröffentlicht. Außerdem hängt die Satzung an der Anschlagtafel im Stader Rathaus aus.

Nachtragshaushalt auf Tagesordnung

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 24.05.2013

ce. Salzhausen. Der erste Nachtragshaushaltsplan und die Satzung für das Haushaltsjahr 2013 stehen zur Debatte in der Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Salzhausen am Montag, 3. Juni, um 19.30 Uhr im Rathaus. Dort berichtet Gemeindedirektor Wolfgang Krause außerdem über aktuelle kommunale Angelegenheiten.

Bebauungsplan "Wischhof" ist Thema im Rat

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 28.03.2013

Düdenbüttel: Gasthof Balthasar | Der Düdenbütteler Rat befasst sich in seiner Sitzung am Donnerstag, 4. April, um 19.30 Uhr im Gasthof Balthasar, Hauptstr. 23, mit dem Bebauungsplan "Wischhof", dem Umbau des Kindergartens, dem Nachtragshaushalt 2013 und dem Förderprogramm "Kleine Städte und Gemeinden".