Naturschutz

2 Bilder

Trafo-Turm als Eulen-Nistplatz

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 26.10.2016

Neue Nutzung für alten Turm in Düdenbüttel tp. Düdenbüttel. Seit rund vier Jahrzehnten ist das ehemalige Transformatoren-Häuschen am Eichenweg in Düdenbüttel ungenutzt. Nun haben die Mitglieder des Vereins "Freunde der Remise" die Idee für eine neue Verwendung: Der Backsteinturm soll zum Eulen-Domizil werden. Die Naturschutzorganisation Nabu habe das Vorhaben in einer positiven schriftlichen Stellungnahme begrüßt, berichtet...

2 Bilder

Das Leben des ersten "Grünen"

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 26.08.2016

Jürgen A. Schulz arbeitet an einer Dokumentation über Hermann Löns / Montag jährt sich der 150. Geburtstag. (mum). Der Dokumentarfilmer Jürgen A. Schulz aus Asendorf kann es nicht lassen. Erst kürzlich legte er mit seinem Film „Schäfer Ast - eine Spurensuche“ einen weiteren Teil seiner heimatkundlichen Reihe über Personen der Zeitgeschichte vor. Nun beleuchtet Schulz das Leben und Wirken von Hermann Löns. Der Titel lautet...

7 Bilder

"Was man nicht kennt, schützt man auch nicht" - Wie Kinder spielerisch Naturschutz lernen

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 22.08.2016

mi. Neu Wulmstorf. Langsam kriecht die dicke Nacktschnecke über die Hand von Hannah (10). Was bei vielen ihrer Altersgenossinnen wohl Anlass für eine Schreiattacke wäre, reicht bei ihr nur zu einem erstaunten Blick. „Fühlt sich rau an, wie Schleifpapier“, stellt sie fest. „Das ist die Zunge, die du fühlst, bei Schnecken sitzen darauf unzählige kleine Zähnchen“, erklärt Sigrid Selk. „Echt?“, ist Hannah erstaunt. Fasziniert...

1 Bild

Nachsitzen beim Naturschutz: Verordnungen für Schutzgebiete im Kreis Stade müssen neu geschrieben werden

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 31.07.2016

jd. Stade. Mit diesem Thema werden sich die Kreis-Politiker in den kommenden anderthalb Jahren regelmäßig beschäftigen - allerdings nicht freiwillig: Der Naturschutz soll in diesem und im kommenden Jahr bei den Sitzungen des Ausschusses für Regionalplanung und Umweltfragen auf jeder Tagesordnung stehen. Grund ist eine Drohung aus Brüssel: Die EU hat gegen Deutschland ein Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet, weil...

2 Bilder

Bekenntnis zur Küstenautobahn im Stader Kreistag

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 18.06.2016

Breite Mehrheit für A20 / Grüne warnen: "Nur wenige profitieren von dieser Transitstrecke" tp. Stade. Mit breiter Mehrheit bekannte sich der Stader Kreistag auf seiner Sitzung am Montag zum geplanten Bau der Küstenautobahn A20, die über die Stader Geest führen und mit einem neuen Tunnel bei Drochtersen im Land Kehdingen die Elbe queren soll. Einzig die Grünen fordern in einem Antrag, dass der Landkreis Bundes- und...

1 Bild

Erörterung Buxtehuder A26-Zubringer: Die Klage wird kommen

Tom Kreib
Tom Kreib | am 27.05.2016

Gräben zwischen Kreis und Bürgern bleiben unüberbrückbar tk. Buxtehude. Die Gräben zwischen den Gegnern des Ausbaus der Rübker Straße (K40) zum Buxtehuder A26-Zubringer und dem Landkreis als Planer und Bauherren dieser Straße sind und bleiben unüberbrückbar. Das wurde am Donnerstag bei dem Erörterungstermin der Einwendungen im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens deutlich. Ulrich Felgentreu, Sprecher der Bürgerinitiative...

1 Bild

Zum Jäger werden aus Respekt vor Tieren und Natur

Alexandra Bisping
Alexandra Bisping | am 06.05.2016

Frauen auf der Jagd sind noch immer eine Seltenheit, doch Janine Cohrs hat gute Gründe, es zu tun ab. Tostedt. Eine kühle Herbstnacht im Wald. Ein Rehbock streift umher. Er verharrt in seinen Bewegungen, es fällt ein Schuss. Das Tier sinkt zu Boden. Hinter einem Baum tritt der Schütze hervor. Die Überraschung: Eine junge, hübsche Frau hat das Tier erlegt. Es ist ein stetiger Anstieg bei jagenden Frauen zu beobachten: Lag...

1 Bild

Junge Brandschützer als Naturschützer: Jugendfeuerwehren halfen NABU in Agathenburg

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 15.03.2016

jd. Agathenburg. Als eifrige Naturschützer betätigten sich kürzlich die Mitglieder der Jugendfeuerwehr aus Agathenburg und Steinkirchen: Die Nachwuchs-Brandschützer unterstützten den NABU bei einer Aktion in der ehemaligen Agathenburger Kiesgrube. Unter Anleitung von zwei Experten des NABU säuberten die jungen Leute das Gelände von frischem Gehölzbewuchs - vornehmlich Birken und Kiefern. Dieses sogenannte Entkusseln ist...

3 Bilder

Bäume contra Kanal: Konflikt in Oldendorf

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 04.11.2015

Naturschutzbedenken: Anwohnerin stoppt Groß-Bauvorhaben / Bürgermeister hofft auf rasche Lösung tp. Oldendorf. Ein 550.000 Euro teures Bauprojekt in Oldendorf ist ins Stocken geraten. Wegen Unstimmigkeiten zwischen einer Grundstückseigentümerin und der Gemeinde liegt der Ausbau des Regenwasserkanals samt Erneuerung des Fahrbahnbelages auf rund 250 Metern vorerst auf Eis. Auf der jüngsten Ratssitzung sollte die Vergabe...

1 Bild

"Zukunftsfähiges Modell für Elbmarsch": Auch Ganztagsschule war Thema bei Gruppe Grüne/Freie Wähler/Piraten

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 27.10.2015

ce. Elbmarsch. Mit den Schwerpunktthemen Schulen, Öffentlicher Personen-Nahverkehr (ÖPNV), Energieeinsparung in öffentlichen Gebäuden und Naturschutz befasste sich jetzt die Gruppe Grüne/Freie Wähler(FW)/Piraten im Rat der Samtgemeinde Elbmarsch auf ihrer Klausurtagung. Teilnehmer waren Christoph Meyn, Dörte Land, Walter Mohrmann, Malte Krafft, Roger Günzel (alle Grüne), Ulf Riek (FW) und Maik Bröse (Piraten). - Schulen:...

1 Bild

Gemeinsam die Natur schützen

Alexandra Bisping
Alexandra Bisping | am 07.10.2015

ab. Neu Wulmstorf. „Diese Aktion hat so viel Spaß gemacht, dass alle Beteiligten noch einmal zusammenkommen wollen“, sagt Rainer Böttcher, Vorsitzender der Naturstiftung Landkreis Harburg. Zum ersten Mal hatten sich Asylbewerber und Einheimische im Landkreis Harburg zu einer Naturschutzaktion eingefunden: Kürzlich zogen sie in die Wulmstorfer Heide, um diese zu entkusseln. Alle Beteiligten waren mit großer Freude und...

5 Bilder

Algen-Alarm am Sunder See

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 05.08.2015

Defekte Technik an Teichanlage in Landschaftsschutzgebiet bei Oldendorf / Fischen droht Erstickungstod tp. Oldendorf-Sunde. "Riesige Algenteppiche auf dem Sunder See!" meldet Dierk Breimeier aus Heinbockel. Als Ursache wittert der Naturfreund Überdüngung durch Gülle-Eintrag von umliegenden Feldern und informiert das WOCHENBLATT. Bei einem Ortstermin beurteilen Oldendorfs Bürgermeister Johann Schlichtmann und der Chef des...

1 Bild

Kommentar: So hebelt Naturschutzrecht das Verständnis für Naturschutz aus

Tom Kreib
Tom Kreib | am 15.05.2015

Ein strenges Naturschutzrecht ist wichtig. Vom Aussterben bedrohte Arten müssen geschützt werden. Nicht nur das Nashorn in Afrika, sondern auch der kleine Vogel Wachtelkönig vor unserer Haustür. Unstrittig ist auch, dass nicht einfach so am Zuschnitt eines Naturschutzgebietes geknabbert werden darf. Ein laxer Umgang damit würde den Schutzgedanken ad absurdum führen. Genau das aber geschieht auch im konkreten...

Störe fürs Natureum

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 07.05.2015

tp. Balje. Die Auswilderung des Störs in der Oste macht weiter Fortschritte. Nach einem erneuten Jungfisch-Besatz am Anleger des Bootsclubs Elm bei Bremervörde wird in Kürze im Empfangsgebäude des "Natureum Niederelbe" in Balje (Nordkehdingen) in Erinnerung an den verstorbenen Naturschützer Wolfgang Schütz ein nach ihm benanntes Aquarium eingeweiht und mit den seltenen "Kaviar-Fischen" besetzt.

Alte Devisen für bedrohte Tiere und Pflanzen

Tamara Westphal
Tamara Westphal | am 23.11.2014

Schilling, Escudo, D-Mark: Mit alter Währung schützt der NABU die Natur (tw). In so mancher Schublade, alter Geldbörse oder einem Geburtstags-Briefumschlag dämmern Münzen und Scheine alter Währungen vor sich hin. "Anstatt sie verstauben zu lassen, könnten sie für den Schutz bedrohter Tiere und Pflanzen zur Verfügung gestellt werden", ruft Rüdiger Wohlers, Geschäftsführer des Naturschutzbundes NABU im Oldenburger Land,...

1 Bild

Nicht jedem ist die Eiche heilig

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 24.09.2014

jd. Wangersen. Häufig Anlass für Zwist im Dorf: Wenn jemand zur Säge greift, sind nicht alle Nachbarn begeistert. Die Eiche galt bereits bei den Germanen als heiliger Baum. Später hielt das knorrige Gewächs als Sinnbild urdeutscher Wesensart Einzug in Poesie und Prosa. Nicht ohne Grund ziert Eichenlaub die deutschen Ein-, Zwei- und Fünf-Cent-Münzen. Viele Menschen betrachten es daher als besonders schändlichen Naturfrevel,...

1 Bild

Hier sind Schwalben willkommen: Landkreis Stade zeichnet Apenser Landwirt aus

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 11.08.2014

Mit der Plakette "Hier sind Schwalben willkommen" wurde Frank Buchholz, Landwirt in Apensen, vom Naturschutzamt des Landkreises Stade ausgezeichnet. Rund 250 Schwalben, darunter etwa 70 Jungvögel, leben zurzeit in den Kuh-Ställen des naturverbundenen Tierliebhabers. "Schwalben sind einfach geil", sagt Buchholz. "Es sind anmutige Tiere, die zudem die Anzahl der Insekten auf dem Hof reduzieren." Damit die Vögel Lehm für den...

Zahl der Woche: Ärztliche Versorgung ist wichtiger als Natur und Schule

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 06.02.2014

(mum). 78 Prozent der Bundesbürger halten ärztliche und pflegerische Versorgung auf dem Land für sehr wichtig, damit das Leben dort auch in Zukunft attraktiv bleibt. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von TNS Emnid im Auftrag des Bundeslandwirtschaftsministeriums. Im Zuge der Erhebung wurden Ende 2013 1.000 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt. Damit liegt das Thema Ärzte-Versorgung nur knapp hinter dem Erhalt...

NABU-Ortsgruppe feiert 25-jähriges Bestehen

Oliver Sander
Oliver Sander | am 20.11.2013

os. Buchholz. Die Buchholzer Ortsgruppe des Naturschutzbundes (NABU) besteht seit 25 Jahren. Gefeiert wird am Freitag, 22. November, von 11 bis 14.30 Uhr im Foyer des Veranstaltungszentrums Empore in Buchholz (Breite Str. 10). 1998 wurde die Gruppe unter dem Namen "Deutscher Bund für Vogelschutz" gegründet. 1992 ging sie im NABU auf. Zu der Ortsgruppe gehören rund 565 Quadratkilometer Fläche in Buchholz, Jesteburg,...

2 Bilder

Bäume weichen den Eichen

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 29.10.2013

jd. Harsefeld. Waldspaziergänger, die in den kommenden Wochen im Harsefelder Forstgebiet Braken unterwegs sind, werden sich wahrscheinlich über die unzähligen dicken Baumstämme wundern, die sich dann entlang der Wege stapeln. Doch die Naturfreunde müssen nicht in Sorge sein, dass ihr geliebter Wald von Kahlschlag bedroht wird. Bei der großangelegten Baumfällaktion in dem von den niedersächsischen Landesforsten verwalteten...

3 Bilder

Führungen in Buxtehude: Wo Fledermäuse leben, ist die Natur intakt

Tom Kreib
Tom Kreib | am 30.08.2013

tk. Buxtehude. Der Mensch sieht sie kaum und hören kann er sie mit seinen Ohren gar nicht: Fledermäuse. Damit die fliegenden Säugetiere nicht ganz aus dem Bewusstsein verschwinden, bietet eine Buxtehuder Gruppe von Fledermaus-Freunden kostenlose Führungen an. Wolfgang Ebbinghaus weiß, warum diese Tiere wichtig sind: "Wo es Fledermäuse gibt, ist die Natur intakt." "Oeflag Buxtehude" heißt die Gruppe, die sich den Schutz...

1 Bild

Ringelnatter erschreckt Zeitungsausträger in Handeloh

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 22.08.2013

mum. Handeloh. Da staunte WOCHENBLATT-Austräger Luis (14 ) aus Handeloh nicht schlecht. Während seiner Tour entlang der Wörmer Straße entdeckte er am Mittwoch eine Schlange, die mindestens 80 Zentimeter lang war. Leider war das Reptil, das offensichtlich von einem Auto überfahren wurde, bereits tot. Wahrscheinlich handelte es sich um eine Ringelnatter. Die Schlangen können sowohl im Wasser als auch an Land leben....

Bürgerinitiative Vierhöfen gegen Windkraft vor ihrer Haustür

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 19.04.2013

ce. Vierhöfen. Auf heftige Ablehnung bei der Bürgerinitiative Vierhöfen (BIVI) stoßen Pläne des Landkreises Lüneburg, im Rahmen des Raumordnungsverfahrens für das neue Regionale Raumordnungsprogramm (RROP) ein Vorranggebiet für Windkraftanlagen in Westergellersen an der Grenze zu Vierhöfen auszuweisen. Dort sollen auf einer Fläche von rund 56 Hektar voraussichtlich fünf Windräder errichtet werden. "Die Beeinträchtigungen von...

Ausschuss berät Vogelschutzgebiete

Tom Kreib
Tom Kreib | am 04.04.2013

tk. Stade. Der Ausschuss für Regionalplanung und Umweltfragen des Landkreises tagt am Mittwoch, 10. April, um 8.30 Uhr im Recycling-Zentrum Stade (RZS) am Klarenstrecker Damm 46 in Stade. Im Mittelpunkt der Sitzung steht ein Vertrag, den die Kreisverwaltung mit Landwirten im Raum Kehdingen abschließen will. Es geht dabei um das rund 10.000 Hektar große EU-Vogelschutzgebiet sowie weitere FFH-Schutzgebiete. Dauerhaft sollen...

Bericht der Naturfreunde Nordheide

Oliver Sander
Oliver Sander | am 21.01.2013

os. Buchholz. Über die Auseinandersetzung mit dem Landkreis Harburg in Naturschutzangelegenheiten berichten die Naturfreunde Nordheide. Gäste sind am Donnerstag, 24. Januar, ab 19.30 Uhr im Hotel "Hoheluft" an der B75 in Buchholz-Meilsen willkommen.