Naturschutz

1 Bild

Mit Kunden über 2.000 Bäume gepflanzt: Das Autohaus S+K engagiert sich für Naturschutz

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 14.11.2017

Zusammen mit rund 50 Kunden und Mitarbeitern hat das Autohaus S+K Anfang November in Neugraben mehr als 2.000 Bäume - Eichen und Buchen - auf dem Gelände der ehemaligen Röttiger Kaserne gepflanzt. Die Aktion erfolgte in Zusammenarbeit mit der Naturschutzstiftung Landkreis Harburg (NLH) und der Bezirksförsterei Jesteburg. "Die schrittweise Umwandlung des Nadelwalds in einen Laubwald wirkt sich positiv auf die...

1 Bild

Naturschutz kontra Landwirtschaft: Wäldchen im Südkreis Stade wird zum Zankapfel

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 07.11.2017

jd. Wohlerst. Landwirtschaft kontra Naturschutz: Es ist der klassische Konflikt, der jetzt wieder einmal Thema in der Landkreis-Politik war. Zankapfel ist diesmal das kleine Waldgebiet Hahnenhorst südwestlich von Wohlerst (Gemeinde Brest). Der Kreistags-Ausschuss für Regionalplanung und Umweltfragen kippte die Pläne der Kreisverwaltung, das Wäldchen sowie einige angrenzenden landwirtschaftlichen Flächen als Naturschutzgebiet...

1 Bild

2.112 mal ja zum Einkaufszentrum in Himmelpforten

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 26.09.2017

Unterschriftensammlung der CDU-Fraktion im Gemeinderat tp. Himmelpforten. Zufrieden mit der Resonanz auf ihre Unterschriftenaktion "pro Einkaufszentrum" ist die CDU-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat Himmelpforten, Kirsten Stüven-Diercks: "In nur zwei Wochen haben wir 2.112 Unterschriften gesammelt von Bürgern die 'ja zum Einkaufszentrum in Himmelpforten' sagen." Kürzlich übergaben CDU-Politiker und Geschäftsleute aus...

2 Bilder

Ein echter Bach entsteht

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 02.09.2017

"Haverbeeke" zwischen Niederhaverbeck und Wilsede wird renaturiert. mum. Wilsede. In den nächsten Tagen beginnen Renaturierungsmaßnahmen am kleinen Heidebach "Haverbeeke" zwischen Niederhaverbeck und Wilsede. Der Unterhaltungsverband Obere Wümme möchte den Graben wieder zu einem natürlicheren Fließgewässer umgestalten. Um die Durchgängigkeit des Baches für wandernde Arten, wie etwa Bachneunauge und Köcherfliegen,...

1 Bild

Sonderrechte für einen Schäfer?

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 29.08.2017

Gelten für Schäfer Sonderrechte? Das fragen sich die Grünen und sind mächtig auf Zinne. Mitten im Naturschutzgebiet bei Döhle soll ein Wohnhaus mit Garage entstehen, damit der Schäfer näher an seinen Tieren ist. mum. Döhle. Die Grünen des Ortsverbandes Salzhausen-Hanstedt sprechen sich gegen den beantragten Neubau eines Einfamilienhauses mit Kleingarage und Holzlager im Naturschutzgebiet „Lüneburger Heide“ neben dem...

1 Bild

Fischotter ist der Koi-Killer

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 28.07.2017

mi. Buchholz. Bei dem Fischräuber, der in der Gegend um den Buchholzer Wilhelm Raabe Weg sein Unwesen treibt und bereits mehrere Teiche mit Koi-Karpfen geplündert hat, handelt es sich tatsächlich um einen Fischotter. Das Tier  tappte in eine Fotofalle. Auf "Otterjagd" gehen dürfen Betroffene Teichbesitzer jetzt aber nicht den die Raubtiere sind streng geschützt. Helfen kann allerdings ein Elektrozaun. Der Räuber kam zwei...

3 Bilder

Mit "Unkraut" Geldverdienen - Hof Matthies handelt mit Wildblumen

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 09.06.2017

mi. Hollenstedt. Sie heißen Schaumkraut, Lichtnelke, Klatschmohn, Königskerze oder Braunkraut - früher einmal säumten unzählige solcher Wildblumenarten Weg-, Feld- und Waldränder. Heute laufen die nützlichen Wildpflanzen bei Hobbygärtnern und Landwirten oft unter der wenig charmanten Bezeichnung „Unkraut“, von dem es Beete und Felder freizuhalten gilt. Nicht so für den Hof Matthies. Der sonst für seinen hochwertigen...

2 Bilder

Naturschutz am Bürger vorbei - Ärger um Naturschutzgebiet "Mittleres Estetal"

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 19.05.2017

mi. Landkreis. Der Landkreis Harburg weist an der Este von Moisburg bis Bötersheim ein riesiges Naturschutzgebiet aus. Bürger und die betroffenen Gemeinden staunen nicht schlecht über die Planung. Denn das Gebiet wirkt wie am Reißbrett entstanden, Privatgrund wurde überplant genauso wie Bauland. Gefordert wird das Gebiet von der EU. Die Richtlinie ist aus dem Jahr 1992. Bis 2018 muss sie umgesetzt sein. Wegen des Zeitdrucks...

Buxtehuder NABU-Ortsgruppe zieht positives Fazit

Tom Kreib
Tom Kreib | am 16.05.2017

tk. Buxtehude. Vor einem Jahr hat sich die NABU-Ortsgruppe Buxtehude gegründet und zieht ein positives Fazit nach den ersten zwölf Monaten Arbeit für den Naturschutz. So wurde das Regenwasser-Rückhaltebecken in Ottensen für Amphibien und Insekten attraktiver gestaltet und auf dem Waldfriedhof wurden Nisthilfen für Vögel und Quartiere für Fledermäuse angebracht.In Planung sind die Ansiedlung eines Wanderfalken und der Bau...

5 Bilder

Viel Wind um eine Eule in Helmste

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 14.03.2017

Sturm wehte Horst um: Naturschützer rufen Profi-Kletter zum Nestbau für Uhu-Paar tp. Helmste. Für diesen Vogel ist ihr kein Aufwand zu groß: Naturschützerin Ute Soltau (62) aus dem Dörfchen Helmste bei Fredenbeck erteilte einem Berufskletterer den Spezialauftrag, in 30 Metern Höhe eine Nisthilfe für einen Uhu anzubringen. Noch in dieser Woche soll die Aktion mit Schwindelfaktor durchgeführt werden. Bereits bei den...

1 Bild

Lebensraum für Vögel

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 04.03.2017

VNP-Stiftung setzt sich dank EU-Mittel für Erhalt von Feuchtwiesen ein. (mum). Feuchtwiesen sind eine vom Menschen geschaffene Kulturlandschaft, die durch eine angepasste Mahd und Beweidung einen reichhaltigen Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten bilden. "Leider geht ihre Ausdehnung seit mehr als 40 Jahren durch Trockenlegungen, Intensivierung der Landwirtschaft, Umwandlung von Grün- in Ackerland oder Verbrachung...

1 Bild

Urteil des Bundesverwaltungsgerichts: Elbvertiefung kommt (vorerst) nicht

Tom Kreib
Tom Kreib | am 09.02.2017

tk. Landkreis. Die Elbvertiefung wird vorerst nicht kommen. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat am Donnerstagmittag den Planfeststellungsbeschluss in Teilen für rechtswidrig und damit derzeit für nicht vollziehbar erklärt. Das ist ein klarer Punktsieg für die Gegner der von Hamburg und dem Bund forcierten Ausbaumaßnahme. Es ist der nur an der Elbe vorkommende und vom Aussterben bedrohte Schierlings-Wasserfenchel, der...

2 Bilder

Einkaufszentrum Himmelpforten: Landkreis bemängelt Planungsfehler

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 31.01.2017

Gemeinde muss nachbessern / Verzögerung für Bauprojekt tp. Himmelpforten. Wohl doch eine Nummer zu groß konzipiert ist das von der ostfriesischen Büntig-Gruppe geplante Einkaufszentrum im Herzen von Himmelpforten. Der Landkreis Stade als Genehmigungsbehörde fordert zu dem Bebauungsplan, der jüngst öffentlich auslag, umfassende Nachbesserungen seitens der Gemeinde, insbesondere zum Schutz des innerörtlichen Steinmetz-Parks....

2 Bilder

Trafo-Turm als Eulen-Nistplatz

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 26.10.2016

Neue Nutzung für alten Turm in Düdenbüttel tp. Düdenbüttel. Seit rund vier Jahrzehnten ist das ehemalige Transformatoren-Häuschen am Eichenweg in Düdenbüttel ungenutzt. Nun haben die Mitglieder des Vereins "Freunde der Remise" die Idee für eine neue Verwendung: Der Backsteinturm soll zum Eulen-Domizil werden. Die Naturschutzorganisation Nabu habe das Vorhaben in einer positiven schriftlichen Stellungnahme begrüßt, berichtet...

2 Bilder

Das Leben des ersten "Grünen"

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 26.08.2016

Jürgen A. Schulz arbeitet an einer Dokumentation über Hermann Löns / Montag jährt sich der 150. Geburtstag. (mum). Der Dokumentarfilmer Jürgen A. Schulz aus Asendorf kann es nicht lassen. Erst kürzlich legte er mit seinem Film „Schäfer Ast - eine Spurensuche“ einen weiteren Teil seiner heimatkundlichen Reihe über Personen der Zeitgeschichte vor. Nun beleuchtet Schulz das Leben und Wirken von Hermann Löns. Der Titel lautet...

7 Bilder

"Was man nicht kennt, schützt man auch nicht" - Wie Kinder spielerisch Naturschutz lernen

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 22.08.2016

mi. Neu Wulmstorf. Langsam kriecht die dicke Nacktschnecke über die Hand von Hannah (10). Was bei vielen ihrer Altersgenossinnen wohl Anlass für eine Schreiattacke wäre, reicht bei ihr nur zu einem erstaunten Blick. „Fühlt sich rau an, wie Schleifpapier“, stellt sie fest. „Das ist die Zunge, die du fühlst, bei Schnecken sitzen darauf unzählige kleine Zähnchen“, erklärt Sigrid Selk. „Echt?“, ist Hannah erstaunt. Fasziniert...

1 Bild

Nachsitzen beim Naturschutz: Verordnungen für Schutzgebiete im Kreis Stade müssen neu geschrieben werden

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 31.07.2016

jd. Stade. Mit diesem Thema werden sich die Kreis-Politiker in den kommenden anderthalb Jahren regelmäßig beschäftigen - allerdings nicht freiwillig: Der Naturschutz soll in diesem und im kommenden Jahr bei den Sitzungen des Ausschusses für Regionalplanung und Umweltfragen auf jeder Tagesordnung stehen. Grund ist eine Drohung aus Brüssel: Die EU hat gegen Deutschland ein Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet, weil...

2 Bilder

Bekenntnis zur Küstenautobahn im Stader Kreistag

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 18.06.2016

Breite Mehrheit für A20 / Grüne warnen: "Nur wenige profitieren von dieser Transitstrecke" tp. Stade. Mit breiter Mehrheit bekannte sich der Stader Kreistag auf seiner Sitzung am Montag zum geplanten Bau der Küstenautobahn A20, die über die Stader Geest führen und mit einem neuen Tunnel bei Drochtersen im Land Kehdingen die Elbe queren soll. Einzig die Grünen fordern in einem Antrag, dass der Landkreis Bundes- und...

1 Bild

Erörterung Buxtehuder A26-Zubringer: Die Klage wird kommen

Tom Kreib
Tom Kreib | am 27.05.2016

Gräben zwischen Kreis und Bürgern bleiben unüberbrückbar tk. Buxtehude. Die Gräben zwischen den Gegnern des Ausbaus der Rübker Straße (K40) zum Buxtehuder A26-Zubringer und dem Landkreis als Planer und Bauherren dieser Straße sind und bleiben unüberbrückbar. Das wurde am Donnerstag bei dem Erörterungstermin der Einwendungen im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens deutlich. Ulrich Felgentreu, Sprecher der Bürgerinitiative...

1 Bild

Zum Jäger werden aus Respekt vor Tieren und Natur

Alexandra Bisping
Alexandra Bisping | am 06.05.2016

Frauen auf der Jagd sind noch immer eine Seltenheit, doch Janine Cohrs hat gute Gründe, es zu tun ab. Tostedt. Eine kühle Herbstnacht im Wald. Ein Rehbock streift umher. Er verharrt in seinen Bewegungen, es fällt ein Schuss. Das Tier sinkt zu Boden. Hinter einem Baum tritt der Schütze hervor. Die Überraschung: Eine junge, hübsche Frau hat das Tier erlegt. Es ist ein stetiger Anstieg bei jagenden Frauen zu beobachten: Lag...

1 Bild

Junge Brandschützer als Naturschützer: Jugendfeuerwehren halfen NABU in Agathenburg

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 15.03.2016

jd. Agathenburg. Als eifrige Naturschützer betätigten sich kürzlich die Mitglieder der Jugendfeuerwehr aus Agathenburg und Steinkirchen: Die Nachwuchs-Brandschützer unterstützten den NABU bei einer Aktion in der ehemaligen Agathenburger Kiesgrube. Unter Anleitung von zwei Experten des NABU säuberten die jungen Leute das Gelände von frischem Gehölzbewuchs - vornehmlich Birken und Kiefern. Dieses sogenannte Entkusseln ist...

3 Bilder

Bäume contra Kanal: Konflikt in Oldendorf

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 04.11.2015

Naturschutzbedenken: Anwohnerin stoppt Groß-Bauvorhaben / Bürgermeister hofft auf rasche Lösung tp. Oldendorf. Ein 550.000 Euro teures Bauprojekt in Oldendorf ist ins Stocken geraten. Wegen Unstimmigkeiten zwischen einer Grundstückseigentümerin und der Gemeinde liegt der Ausbau des Regenwasserkanals samt Erneuerung des Fahrbahnbelages auf rund 250 Metern vorerst auf Eis. Auf der jüngsten Ratssitzung sollte die Vergabe...

1 Bild

"Zukunftsfähiges Modell für Elbmarsch": Auch Ganztagsschule war Thema bei Gruppe Grüne/Freie Wähler/Piraten

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 27.10.2015

ce. Elbmarsch. Mit den Schwerpunktthemen Schulen, Öffentlicher Personen-Nahverkehr (ÖPNV), Energieeinsparung in öffentlichen Gebäuden und Naturschutz befasste sich jetzt die Gruppe Grüne/Freie Wähler(FW)/Piraten im Rat der Samtgemeinde Elbmarsch auf ihrer Klausurtagung. Teilnehmer waren Christoph Meyn, Dörte Land, Walter Mohrmann, Malte Krafft, Roger Günzel (alle Grüne), Ulf Riek (FW) und Maik Bröse (Piraten). - Schulen:...

1 Bild

Gemeinsam die Natur schützen

Alexandra Bisping
Alexandra Bisping | am 07.10.2015

ab. Neu Wulmstorf. „Diese Aktion hat so viel Spaß gemacht, dass alle Beteiligten noch einmal zusammenkommen wollen“, sagt Rainer Böttcher, Vorsitzender der Naturstiftung Landkreis Harburg. Zum ersten Mal hatten sich Asylbewerber und Einheimische im Landkreis Harburg zu einer Naturschutzaktion eingefunden: Kürzlich zogen sie in die Wulmstorfer Heide, um diese zu entkusseln. Alle Beteiligten waren mit großer Freude und...

5 Bilder

Algen-Alarm am Sunder See

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 05.08.2015

Defekte Technik an Teichanlage in Landschaftsschutzgebiet bei Oldendorf / Fischen droht Erstickungstod tp. Oldendorf-Sunde. "Riesige Algenteppiche auf dem Sunder See!" meldet Dierk Breimeier aus Heinbockel. Als Ursache wittert der Naturfreund Überdüngung durch Gülle-Eintrag von umliegenden Feldern und informiert das WOCHENBLATT. Bei einem Ortstermin beurteilen Oldendorfs Bürgermeister Johann Schlichtmann und der Chef des...