Nepal

1 Bild

Gemeinsam für Nepal: Service-Clubs ziehen an einem Strang!

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 22.05.2015

Round Table, Old Tablers, Ladies Circle und Tangent spenden 30.000 Euro als Soforthilfe für die Erdbeben-Opfer in Nepal. (mum). Am 25. April bebte die Erde in der Himalaya-Region. Innerhalb weniger Sekunden haben Tausende Nepalesen ihr Leben gelassen - unzählige sind verletzt oder obdachlos. Die Region wurde seither von Nachbeben erschüttert. Nepal, das Epizentrum des Bebens, ist eines der ärmsten Länder der Welt, die...

3 Bilder

"Ich habe sehr viel Glück gehabt"

Alexandra Bisping
Alexandra Bisping | am 15.05.2015

Buxtehuder Studentin erlebte das erste Erdbeben nahe Kathmandu / Von zu Hause aus unterstützt sie eine Hilfsorganisation Wir hatten sehr viel Glück“, sagt die 25-jährige Buxtehuderin Céline Moreaux. Sie war beim ersten Erdbeben in Nepal dabei und erlebte am eigenen Leib das Beben. Inzwischen ist die Studentin wieder sicher nach Buxtehude zurückkehrt. Mit der Gesellschaft für interkulturelle Zusammenarbeit GIZ war sie als...

4 Bilder

Ein Katastrophengebiet braucht Hilfe

Alexandra Bisping
Alexandra Bisping | am 01.05.2015

Rettungsaktionen in Nepal werden immer schwieriger / Neu Wulmstorfer engagieren sich Tausende Tote, zehntausend Verletzte, zerstörte Häuser, unzählige Obdachlose: In einigen Gegenden Nepals, einem der ärmsten Länder der Welt, herrschen durch das Erdbeben am vergangenen Samstag katastrophale Zustände. Im Kathmandutal, in dessen Zentrum sich Nepals Hauptstadt Kathmandu befindet, werden Lebensmittel knapp. Eine Art...

1 Bild

Nach dem Erdbeben in Nepal: "Ich bin total betroffen"

Oliver Sander
Oliver Sander | am 01.05.2015

Isabel Treib hofft, dass viele Menschen für die Opfer spenden os. Buchholz. "Das Erdbeben in Nepal hat mich total betroffen gemacht. Ich wäre am liebsten ins nächste Flugzeug gestiegen und hätte den Menschen vor Ort geholfen." Das sagt Isabel Treib (20): Durch ein mehrmonatiges Praktikum im vergangenen Jahr bei dem Verein "Haus der Hoffnung Nepal" kennt sich die Buchholzerin, die mittlerweile in Fulda studiert, besonders gut...

1 Bild

Junger Bergführer obdachlos

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 01.05.2015

Markthändlerin in Stade sammelt für Wiederaufbau tp. Stade. Markthändlerin Elisabeth Zamzow (62) aus Stade und ihr Ehemann, der Arzt Dr. Hanno Zamzow (59), wollen den Opfern der Erdbebenkatahstrophe in Nepal helfen. Betroffen von der Naturkatastrophe ist der mit dem Ehepaar Zamzow befreundete nepalesische Bergführer Sancha Ram Tamany (30), dessen Wohnhaus bei dem Beben zerstört wurde. Seine Familie und viele weitere Menschen...

10 Bilder

Nepal: Ein Land der Gegensätze

Oliver Sander
Oliver Sander | am 14.03.2014

Isabel Treib (19) arbeitete in Südostasien drei Monate als Freiwillige in einem Internat os. Buchholz. Als Land der extremen Gegensätze erlebte Isabel Treib (19) den ostasiatischen Staat Nepal während ihres dreimonatigen, ehrenamtlichen Einsatzes in einem Internat. Auf der einen Seite sah die Abiturientin aus Buchholz strahlende Menschen, knallbunte Kleider und atemberaubende Landschaften im Himalaya-Gebrige, auf der anderen...

1 Bild

"Nepal - Begegnungen abseits der Touristenpfade": Vortrag in Bendestorf

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 09.01.2014

Bendestorf: Makens-Huus | mum. Bendestorf. "Nepal - Begegnungen abseits der Touristenpfade" lautet der Titel eines Vortrags, den Dr. Ilse-Dore Schütt auf Einladung des Bürger- und Verkehrsvereins Bendestorf am Sonntag, 19. Januar, ab 17 Uhr in "Makens Huus" (Postrstraße 4) hält. Ilse-Dore Schütt reist seit mehr als zehn Jahren regelmäßig nach Nepal. Sie engagiert sich dort für die Organisation "People in Need" (PIN). Als Mitglied der deutschen...

"Dem Everest nahe" - Vortrag über Trekking in Nepal

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 22.03.2013

Stade: Volkshochschule | Unter dem Titel "Dem Everest nahe" steht der Nepal-Reisevortrag von Ingeborg Bollen am Mittwoch, 10. April, um 19.30 Uhr in der Volkshochschule in Stade, Wallstr. 17. Bollen berichtet von einer Trekking-Tour durch Wälder, Wiesen und Dörfer in den Bergregionen Helambu und Langthang. • Infos unter Tel. 04141 - 4099-0.

Nepal: Bericht über ein Hilfsprojekt für die Menschen in Dailekh

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 17.01.2013

Buxtehude: Wassermühle Ovelgönne | Unter dem Titel "Nepal - Hoffnung trotz Armut und Hunger" steht der Reisebericht von Renate und Klaus Lehmann am Freitag, 1. Februar, um 20 Uhr in der Wassermühle Ovelgönne. Die beiden Mitglieder des Mühlen-Fördervereins erzählen von ihrem Engagement für ein Dorfentwicklungsprojekt in dem Bergdorf Dailekh in Westnepal. Nepal ist eines der ärmsten Länder der Erde.