Peter Sommer

1 Bild

Sommer wirft Brocken hin: Apensens Rathauschef will nicht mehr Gemeindedirektor sein

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 18.11.2016

jd. Apensen. Der nächste Paukenschlag in der Apenser Politik: Rathauschef Peter Sommer wird nun doch nicht sein Amt als Gemeindedirektor antreten. "Ich stehe für diesen Posten nicht mehr zur Verfügung", erklärte der Samtgemeinde-Bürgermeister gegenüber dem WOCHENBLATT. Mit dieser Entscheidung zieht Sommer für sich persönlich den Schlussstrich unter einen mehrwöchigen Streit, der die politische Arbeit in der Gemeinde lähmte....

1 Bild

Apenser Wahl-Chaos: Noch keine Lösung in Sicht / Ratssitzung zum Thema Gemeindedirektor vertagt

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 15.11.2016

jd. Apensen. Ursprünglich sollte mit der zweiten Auflage der konstituierenden Sitzung wieder alles ins Lot gebracht werden: In der vergangenen Woche herrschte im Apenser Rathaus wegen der ungültigen Wahl von Vize-Rathauschefin und Bauamtsleiterin Sabine Benden helle Aufregung. Bendens Vorgesetzter, der bei der Abstimmung unterlegene Samtgemeinde-Bürgermeister Peter Sommer, hatte für den morgigen Donnerstag eine...

2 Bilder

Wahl in Apensen ist null und nichtig: Votum für Rathaus-Vizechefin Sabine Benden verstößt gegen das Gesetz

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 11.11.2016

jd. Apensen. Wieder einmal steht der Name Apensen für ein handfestes Polit-Debakel: In der vergangenen Woche verlor Samtgemeinde-Bürgermeister Peter Sommer sein Amt als Apenser Gemeindedirektor. Stattdessen hievte eine Ratsmehrheit aus CDU und Freier Wählergemeinschaft (FWG) Sommers Verwaltungs-Stellvertreterin Sabine Benden auf den Posten. In einer Kampfabstimmung unterlag Sommer mit sechs zu acht Stimmen. Nun führten...

2 Bilder

Rathauschef ohne Machtbasis? Abwahl von Gemeindedirektor Peter Sommer: Kräfteverhältnisse in Apensen haben sich verschoben

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 08.11.2016

jd. Apensen. "So geht eben Politik" - nach seiner gescheiterten Kandidatur als Gemeindedirektor von Apensen will Samtgemeinde-Bürgermeister Peter Sommer nicht weiter mit seinem Misserfolg hadern. Er betrachtet die Abstimmungsniederlage, bei der sich seine Verwaltungs-Stellvertreterin Sabine Benden dank der Mehrheit von CDU und FWG gegen ihn durchsetzte, auch nicht als persönliches Scheitern. Zu der Frage, ob er sich als Opfer...

2 Bilder

Der Apenser "Königsmord": Rat stimmt gegen Peter Sommer als Gemeindedirektor / Frank Buchholz ist neuer Bürgermeister

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 06.11.2016

jd. Apensen. "Das war ein glatter Königsmord", so der Kommentar eines Zuschauers nach der Sitzung des Apenser Gemeinderates. Er meinte damit die Abwahl von Samtgemeinde-Bürgermeister Peter Sommer als Gemeindedirektor von Apensen. Diesen Posten bekleidet nun Sommers Verwaltungs-Vize Sabine Benden. Sie wurde von der Mehrheit aus CDU und FWG ins Amt gehievt. Für Sommer, der ausgerechnet von seinem "Intim-Feind" Stefan Reigber...

1 Bild

Plötzlich kein Bedarf mehr - "Panikmache" beim Thema Hort: Apensens Rathauschef übt Kritik an Politikern

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 21.09.2016

jd. Apensen. Die Aufregung unter den Apenser Eltern war groß in diesem Frühjahr: Es kursierte die Hiobsbotschaft, dass für das aktuelle Schuljahr nicht genügend Hortplätze zur Verfügung stehen werden. Wieder einmal stand die Verwaltung - allen voran Rathauschef Peter Sommer - im Fokus der Kritik. Auch aus der Politik kamen heftige Vorwürfe: Sommer habe nicht vorausschauend geplant. Auf eilends einberufenen Versammlungen wurde...

2 Bilder

Kein Wegkommen nach links - Immer noch keine Lösung in Sicht: Rückstau auf der Zevener Straße in Apensen nervt die Autofahrer

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 19.07.2016

jd. Apensen. Bereits vor vier Jahren war es ein Thema im WOCHENBLATT: In der Zevener Straße in Apensen staut sich - vor allem zu Stoßzeiten - der Verkehr. Wer aus Richtung Ahlerstedt kommt und weiter nach Buxtehude bzw. Stade will, muss oft eine gefühlte halbe Ewigkeit warten, um in Höhe der Tankstelle nach links auf die Beckdorfer Straße abbiegen zu können. Verbessert hat sich seitdem nichts. Im Gegenteil: Für die...

1 Bild

Warten auf die Förderung: Der Veranstaltungsraum im Apenser Schießstand soll saniert werden

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 12.07.2016

Apensen: Schießstand | wd. Apensen. Bisher haben die Schützen in Apensen ihren 1976 eingeweihten Schießstand an der Fruchtallee in Eigenarbeit saniert. Doch jetzt steht eine umfangreiche energetische Sanierung des Mehrzweck-Veranstaltungsraumes an. Z.B. sollen die Fenster erneuert werden und das Gebäude braucht neue und auch barrierefreie Toiletten. Die Investitionen liegen bei 280.000 Euro, die Gemeinde plant Zuschüsse von 100.000 Euro ein....

1 Bild

Apenser Altpapiercontainer soll weg: Mobile Müllpresse kann für Abhilfe sorgen

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 05.07.2016

wd. Apensen. Egal wo die Altpapier- und Glas-Container in Apensen stehen, sie sorgen für Ärger. Jetzt haben die Anwohner an der Fruchtallee mit einer Unterschriftensammlung gefordert, die Container wieder zu entfernen. "Das sind keine Nörgler, sondern die Anwohner haben wirklich einiges auszuhalten", versichert Ratsherr Frank Buchholz (FWG) in der Ratssitzung der Gemeinde Apensen. Unter anderem, weil die Glasflaschen zu jeder...

1 Bild

Klage gegen Kita-Gebühren - Familie muss fast 1.300 Euro im Monat zahlen

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 01.07.2016

mi. Stade. Kindergartengebühren sorgen bei Eltern in der Region immer wieder für Ärger. Vielfach fühlen sich Familien - gerade mit mehreren Kindern - durch die Beiträge finanziell übermäßig belastet. Jetzt hat erstmalig eine Familie gegen die Gebühren geklagt - ohne Erfolg. Ist es noch sozial verträglich, wenn eine Familie, die drei Kinder gleichzeitig in einer Kita hat, dafür im Monat 1.296 Euro zahlen muss? Diese Frage...

4 Bilder

Apensen versinkt im Gras: Spielplätze sind unbespielbar - die Eltern sind sauer

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 14.06.2016

wd. Apensen. Eltern in Apensen sind auf Zinne: Nicht nur die Grünstreifen am Straßenrand, auch die Spielplätze versinken im Gras. Zwischen 60 und 70 Zentimeter sind die Halme mittlerweile hoch. Vom Schaukeltier auf dem Spielplatz am Morbihanweg ist nur noch der rote Kopf zu sehen. Spielen ist dort unmöglich. Ein Zeichen fehlenden Engagements der Eltern? "Ich habe im vergangenen Jahr bei der Gemeinde gefragt, ob wir...

2 Bilder

MensaMax oder Essenspauschale: Politiker der Samtgemeinde Apensen beraten über Abrechnungssystem In der Kita

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 31.05.2016

Apensen: Hort und Mensa | wd. Apensen. Wie das Essensgeld zukünftig in den Kindertagesstätten und Horten der Samtgemeinde Apensen abgerechnet wird, wollen die Politiker noch in ihren Fraktionen besprechen. Im Juli sollen den Eltern jedoch die Gebühren für das Essen erlassen werden - dafür haben sich die Politiker im Jugendausschuss der Samtgemeinde einstimmig ausgesprochen. Denn seit der Einführung einer Essensgeld-Pauschale im vergangenen September...

1 Bild

Gute Chancen für weitere Hortgruppe in Apensen

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 18.05.2016

wd. Apensen. Samtgemeinde-Bürgermeister Peter Sommer ist zuversichtlich, im Sommer eine zusätzliche Hortgruppe mit Platz für 20 Kinder einrichten zu können. Die Infrastruktur dafür ist vorhanden, bisher fehlt jedoch das Personal (das WOCHENBLATT berichtete). "Wir führen aber zur Zeit Einstellungsgespräche", so Peter Sommer. Außerdem wird durch eine Umfrage der Bedarf der Eltern an Hortplätzen ermittelt. "Nicht alle Kinder...

1 Bild

Essen in Kita, Krippe und Hort: Apenser und Beckdorfer Eltern fordern mehr Transparenz bei Abrechnung

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 12.04.2016

wd. Apensen. Apenser Eltern von Kita- und Hortkindern wehren sich gegen die Essenspauschale. "Am liebsten wäre uns, wenn das Essen einzeln abgerechnet wird", sagt Nadine Kling, Elternvertreterin der Kita Beckdorf und Mitglied im Beirat. "Wenn die Samtgemeinde jedoch eine Pauschale erhebt, dann sollte diese transparent sein." Zur Zeit zahlen Krippen-, Kita- und Hortkinder z.B. unterschiedliche Beträge für die gleiche Anzahl an...

1 Bild

Apenser Blutbuche liegt am Boden: Der Streit hält an

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 12.02.2016

Die Blutbuche in Apensen ist abgesägt: Am Dienstagvormittag rückten die Baumfäller mit ihren Sägen an. Am Abend sorgte das Thema dann im Rat für Streit: Dieter Kröger (Grüne), der mit Unterstützung mehrerer Bürger und Naturschützer noch am Wochenende versucht hatte, die Fällung zu verhindern, fand bei den Ratsmitgliedern kein Verständnis. Die Gemeinde Apensen und auch der Landkreis Stade haben nach Recht und Gesetz...

4 Bilder

++ UPDATE ++ Nur eine kurze Gnadenfrist für Blutbuche in Apensen - Baum wurde gefällt ++

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 09.02.2016

Apensen: Zevener Straße | +++ UPDATE +++wd. Apensen. Die große Blutbuche in Apensen wird gefällt! Am Dienstagmorgen rückten Arbeiter dem imposanten, etwa 120-jährigen Baum an der Zevener Straße mit ihren Sägen zu Leibe. Damit waren alle Proteste von Bürgern und Naturschützern erfolglos. Nachdem die ursprünglich geplante Fällung am Montag abgesagt wurde, hatten sie auf eine Gnadenfrist gehofft. Unter anderem stellte der BUND KG einen Eilantrag an...

1 Bild

Wo Flüchtlinge in Apensen untergebracht werden

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 01.01.2016

Das Thema, Unterkünfte für Flüchtlinge, gehört nach wie vor zu den großen Themen in der Samtgemeinde Apensen. Aktuell leben 137 Flüchtlinge und Asylbewerber in der Samtgemeinde, wobei sich die Anzahl ständig ändert. Samtgemeinde-Bürgermeister Peter Sommer geht davon aus, dass sich im neuen Jahr die Zahl der Flüchtlinge, die der Samtgemeinde pro Woche zugewiesen werden, von bisher vier auf sechs erhöht. Welche...

1 Bild

Grundschule Apensen hat Lernecken eingerichtet

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 15.12.2015

Um jedes Kind noch besser fördern und fordern zu können, hat die inklusive Grundschule Apensen jetzt mit finanzieller Unterstützung der Gute-Bürger-Stiftung aus Apensen spezielle Lernecken eingerichtet. Denn nicht immer eignet sich ein Klassenraum für Arbeiten mit einzelnen Kindern oder Kleingruppen. Weil der Schule keine Gruppen- oder Extraräume zur Verfügung stehen, hat eine Arbeitsgruppe von Lehrkräften ein Konzept für...

1 Bild

Mehr öffentlich diskutieren: Apenser Bürger wünschen sich von Politikern mehr Transparenz bei Entscheidungen über Flüchtlingsunterkünfte

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 09.12.2015

Mehr Transparenz bei den Entscheidungen über die Unterbringung von Flüchtlingen wünschen sich mehrere Bürger in Apensen. So hat Oliver Bülte aus Apensen mit Unterstützung weiterer Bürger sowohl im Gemeinderat Apensen als auch Samtgemeinderat kritisiert, dass viele Tagungsordnungspunkte in den Räten "nicht öffentlich" diskutiert und entschieden werden. Im konkreten Fall hätten es sich die Bewohner an der Straße "Auf dem Brink"...

1 Bild

Wiegerser Grundschüler freuen sich über zwei neue Experimentierkästen

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 01.12.2015

Sauensiek: Grundschule | Schüler und Lehrer der Grundschule Wiegersen freuen sich über zwei verschiedene Experimentierkästen im Wert von 700 Euro aus der Bürger-Stiftung der Kreissparkasse (KSK) Stade. Peter Sommer, Samtgemeinde-Bürgermeister aus Apensen, und Willem Klie, Filialleiter der KSK Apensen Willem Klie überzeugten sich bei der Übergabe selbst von der Qualität der Kästen und erforschten zusammen mit den Schülern der 4. Klasse Magnetfelder,...

1 Bild

Ein neues Fahrzeug für die Sauensieker Feuerwehr

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 01.12.2015

Auf ihrem Weg zur zweiten Stützpunktwehr in der Samtgemeinde Apensen ist die Feuerwehr in Sauensiek einen großen Schritt weiter gekommen: Mit dem neuen Hilfsleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF), das die Mitglieder vor Kurzem in Einsatz genommen haben, sind sie sowohl für Löscheinsätze als auch für Rettungsmaßnahmen bei Unfällen bestens ausgestattet. Und das zu einem günstigeren Preis als ursprünglich geplant. Weil Olaf Jonas,...

3 Bilder

Mehr als 400 Besucher kamen zum Infotag in die Seniorenresidenz Delmer Hof

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 17.11.2015

Apensen: Seniorenresidenz Delmer Hof | Damit haben Einrichtungsleiterin Manuela Löser und Melanie Stein, Einrichtungsleiterin und Pflegedienstleiterin der neuen Seniorenresidenz Delmer Hof in Apensen, nicht gerechnet: Rund 400 Besucher kamen am Infotag zur Baustelle, um sich ein Bild von der neuen Pflegeeinrichtung zu machen. Geschäftsführer Carsten Adenäuer von der Trägergesellschaft Senioren Wohnpark Stade GmbH reagierte umgehend auf den Besucheransturm und...

1 Bild

Platz reicht bis Ende Januar: Apensen richtet weitere Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge ein

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 10.11.2015

jd. Apensen. Apensen bereitet sich auf die Ankunft neuer Flüchtlinge vor: 90 Menschen aus Krisengebieten sind in der Samtgemeinde bereits untergebracht, nun werden zusätzliche Kapazitäten geschaffen. In Wohnungen, Holzhäusern und Containern entstehen derzeit weitere 117 Plätze. Die werden nach Einschätzung von Rathauschef Peter Sommer wohl höchstens bis Ende Januar ausreichen. Daher ist die Verwaltung schon jetzt auf der...

1 Bild

Jetzt wird endlich gebaut: Erster Spatenstich für das Feuerwehrgerätehaus in Apensen

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 04.11.2015

Die Ära "Streit um die drei Feuerwehrgerätehäuser in der Samtgemeinde Apensen" ist endgültig abgeschlossen: Die Baugenehmigung für das Feuerwehrgerätehaus in Apensen liegt vor. Am Samstag, 14. November, 11 Uhr, erfolgt der erste Spatenstich an der Neukloster Straße. In Abständen von jeweils zwei Wochen starten dann auch die Bauarbeiten für die Gerätehäuser in Sauensiek und Beckdorf. Das teilte Samtgemeinde-Bürgermeister...

1 Bild

Höhere Kindergartengebühren in Apensen und Beckdorf

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 06.10.2015

Eltern in den Gemeinden Apensen und Beckdorf müssen für die Betreuung ihrer Kinder zukünftig tiefer in die Tasche greifen: Der Samtgemeinderat hat beschlossen, die Kitagebühren für die Betreuungszeit von 8 bis 12 Uhr wie in den Vorjahren um zwei Prozent zu erhöhen. Statt wie bisher 109 Euro in der untersten Gehaltsstufe (bis 12.000 Euro Jahreseinkommen) zahlen Eltern also zukünftig 111 Euro. Weitere Betreuungsstunden vor...