Planungsausschuss

1 Bild

Attraktivitätsverlust und Verwahrlosung

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 20.08.2016

thl. Winsen. Substanzschwäche, verwahrloste Gebäude, zunehmender Attraktivitätsverlust, eine mangelhafte Durchquerbarkeit, steigende Kriminalität und viel Fahrzeugverkehr - Die Planer vom Bremer Ingenieurbüro, die für den Masterplan Bahnhofstraße und Bahnhofsumfeld eine Bestandsaufnahme gemacht hatten, stellten der Bahnhofstraße kein gutes Zeugnis aus. Allen voran führten sie den ehemaligen Kaufladen und spätere Kneipe...

1 Bild

Verliert Winsen seine Post?

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 16.08.2016

thl. Winsen. Für Unruhe sorgte jetzt eine Anfrage von Grünen-Ratsherr Dr. Erhard Schäfer im Planungsausschuss der Stadt, in der es um den Verkauf der Post an der Brahmsallee ging. "Bürger haben mir zugetragen, dass Immobilienmakler Jörg Schröder das Gebäude gekauft hat und abreißen will, um dort Wohnungen zu bauen", so Schäfer. Was geschieht aber dann mit der Post? "Hier ist ja nicht nur der Schalterbetrieb für Briefe,...

1 Bild

Reitstall statt Ziegelei? - Wird das alte Gebäude in Winsen umgenutzt?

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 10.08.2016

thl. Winsen. Gibt es eine Umnutzung der alten Ziegelei in Scharmbeck? Der Planungsausschuss der Stadt Winsen befasst sich in seiner Sitzung am Donnerstag, 11. August, (18 Uhr, Marstall) mit einem Antrag auf Änderung des Flächennutzungsplanes. Grund: Ein Investor will dort eine Pensionsanlage für Pferdehalter verwirklichen. Geplant ist der Einbau von Pferdeboxen, die zur Vermietung freigegeben werden sollen. Zudem soll eine...

1 Bild

Vier Möglichkeiten für Baugrundstücke in Nindorf

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 21.06.2016

wd. Nindorf. Aufgrund der Nachfrage von Bürgern nach Bau-Grundstücken in Nindorf sucht die Gemeinde Beckdorf nach geeigneten Flächen. Planer Uwe Cappel stellte im Planungsausschuss und Rat vier Möglichkeiten für zehn bis 16 Grundstücke vor: ein Hektar nördlich der Apenser Straße (A), 1,6 Hektar südlich der Straße Goldbachtal (B, bei der Kurve) sowie 1,16 Hektar nördlich vom Muttweg (C) und 1,7 Hektar südlich der Apensener...

1 Bild

Sanierungssatzung für Winsener Innenstadt muss festgelegt werden

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 25.05.2016

thl. Winsen. Nachdem das niedersächsische Sozialministerium die Sanierung der Winsener Innenstadt in das Städtebauförderprogramm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" aufgenommen hat (das WOCHENBLATT berichtete), steht der Umsetzung des Konzeptes "Winsen 2030" nichts mehr im Wege. Um endgültig in den Genuss der Fördergelder zu kommen, muss die Politik eine Sanierungssatzung verabschieden. Diese soll im zuständigen...

Die Kosten der Jugendhäuser in Oldendorf und Himmelpforten

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 02.03.2016

tp. Himmelpforten. Wichtige Themen der gemeinsamen Sitzung des Bauausschusses und des Sozialausschusses der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten am Montag, 7. März, um 18.30 Uhr im Rathaus in Himmelpforten ist der Neubau der Jugendhäuser in Himmelpforten und Oldendorf. Nach der Vorstellung der Planungskonzepte einschließlich Kostenschätzung durch die Planungsbüros Mügge und Cappel soll die Politik den Beschluss über die...

1 Bild

134 Wohneinheiten auf dem Hillmer-Areal

Oliver Sander
Oliver Sander | am 23.02.2016

Grundstück an der Soltauer Straße soll künftig nur für Wohnen genutzt werden / Vorstellung im Planungsausschuss os. Buchholz. Bereits im Februar 2012 beschloss der Buchholzer Verwaltungsausschuss, das rund 1,2 Hektar große Areal um das ehemalige Mercedes-Autohaus Hillmer an der Soltauer Straße für Wohnbebauung nutzbar zu machen. Jetzt, fünf Jahre später, dürfte das Vorhaben gelingen: Die Fläche wurde mittlerweile von einem...

1 Bild

Dibbersen: Günstiger Rückbau der alten B75

Oliver Sander
Oliver Sander | am 10.02.2016

Politik verständigt sich auf Umsetzung einer Variante / Rückbau nach dem Dorferneuerungsprogramm ist vom Tisch os. Dibbersen. Nach monatelangen, teilweise heftigen Diskussionen um den Rückbau der Ortsdurchfahrt von Dibbersen („B75 alt“) waren sich die Lokalpolitiker im jüngsten Planungsausschuss einig: Statt der „großen“ Lösung soll nun einen deutlich günstigere Variante umgesetzt werden. Die finanzielle Belastung der...

Die Höhe der Windräder in Kuhla

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 20.11.2015

tp. Himmelpforten. Mit der öffentlichen Auslegung des Bebauungsplan "Östlich der Porta-Coeli-Schule" befassen sich die Mitglieder des des Umwelt- und Planungsausschusses der Gemeinde Himmelpforten auf der Sitzung am Donnerstag, 26. November, 19 Uhr, im Rathaus. Weiter geht es um die Höhenbegrenzung der Windenergieanlagen im "Windpark Kuhla".

1 Bild

Regenwassergebühr in Apenen wird auf 3,22 Euro geschätzt

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 17.11.2015

wd. Apensen. Die neue Gebühr für Haushalte in Apensen, die ans öffentliche Regenwasser-Kanalnetz angeschlossen sind, liegt voraussichtlich bei 3,22 Euro pro zehn Quadratmeter versiegelter Fläche. Das teilte Eckhard Dittmer von der Stadtentwässerung Buxtehude vergangene Wochen im Planungsausschuss der Gemeinde Apensen mit. Zum Vergleich: In der Nachbargemeinde Beckdorf beträgt die Gebühr 4,26 und in Buxtehude 3,05 Euro....

1 Bild

Drehung des alten Rathauses in Apensen sorgt für Diskussionsbedarf: Architekt beantragt Befreiung vom Bebauungsplan

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 17.11.2015

Apensen: Altes Rathaus | Für die Drehung des alten Rathauses im Zentrum Apensens hat der Architekt beantragt, hinsichtlich der Grundflächenzahl von den Vorgaben des Bebauungsplans „Dorfmitte“ befreit zu werden. Der Plan sieht vor, dass 90 Prozent der Fläche versiegelt werden und zehn Prozent Grünfläche bleiben. Nach Wunsch des Architekten sollen 95 Prozent der Fläche versiegelt werden, u.a. um ein reinigungsfreundliches Areal zu schaffen. Konkret...

1 Bild

"Bürger sind auf Zinne"

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 23.09.2015

thl. Winsen. "Schon im Juli hat die Firma Bunte erzählt, dass sie die Umladungen vom Zug auf den Lkw an einen anderen Ort verlegen will. Doch passiert ist bisher nichts. Erzählen kann man eben viel", sagt Dr. Erhard Schäfer, Ratsherr der Gruppe Grüne/Linke. Mittlerweile seien die Anwohner im Bereich der Umladestation "An der Kleinbahn" auf Zinne. Rückblick: Seit Monaten beschweren sich die Bürger über erhebliche Immissionen,...

1 Bild

Neuer Fußgängerweg in Apensen geplant

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 22.09.2015

Apensen: Bushaltestelle | Rund 100 Schüler des Schulzentrums ins Buxtehude steigen in Apensen an der Bushaltestelle an der Stader Straße ein und aus und wechseln die Straßenseite. Darüber hinaus überqueren die Schüler der Waldorfschule die Straße, um morgens zum Unterricht und nachmittags wieder nach Hause zu kommen. Grund genug für die die Apenser Politiker, für die Sicherheit der Kinder eine Ampel in der Nähe der Bushaltestelle aufzustellen. "Da...

1 Bild

Stadt will Vorkaufsrecht

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 07.07.2015

thl. Winsen. Das Bahnhofsumfeld ist zwar aus den Plänen des Entwicklungskonzeptes "Winsen 2030" herausgeflogen, stiefmütterlich behandelt werden soll der Bereich aber trotzdem nicht. Denn die Diskussionen um das Konzept haben gezeigt, dass den Winsener Bürger viel an der Beseitigung von Missständen und Schandflecken um den Bahnhof herum liegt. Aus diesem Grund wollen Verwaltung und Politik ab Herbst dieses Jahres einen...

Schaftrift West: 176 Wohneinheiten am Buenser Weg

Oliver Sander
Oliver Sander | am 30.06.2015

os. Buchholz. In Buchholz sollen 176 Wohneinheiten im Geschosswohnungsbau auf einen Schlag entstehen. Das sieht der Bebauungsplanentwurf "Schaftrift West" vor, der in der Sitzung des Planungsausschusses am Mittwoch, 8. Juli, ab 18.30 Uhr in der Rathauskantine erstmals öffentlich vorgestellt werden soll. Der Projektentwickler, die Buchholzer Terra Real Estate, plant auf ihrem Grundstück am Buenser Weg demnach den Bau von zehn...

1 Bild

Nachnutzung für Bleiche

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 28.04.2015

thl. Winsen. Rund acht Millionen Euro - soviel kostet nach ersten Schätzungen die Sanierung der Bleiche. Darauf machte Stadtplaner Alfred Schudy im Planungsausschuss aufmerksam. Er wies aber auch darauf hin, dass rund 4,8 Millionen Euro der Kosten als Fördergelder in die Stadtkasse zurückfließen könnten. Möglich macht dies ein neues Förderprogramm, das zwar noch nicht ganz feststehe, aber in den kommenden Wochen aufgelegt...

1 Bild

Schwerpunkt ist die Innenstadt

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 21.04.2015

thl. Winsen. Paukenschlag im Planungsausschuss der Stadt: Der Bahnhof und das Bahnhofsumfeld (Bahnhofstraße inklusive Schandfleck Riedels Eck) sollen nicht im Sanierungsgebiet des "Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes Winsen 2030" (ISEK) aufgenommen werden. Zumindest, wenn es nach dem beauftragten Planungsbüro "BPW baumgart + partner" geht. Begründung: Man solle zunächst für ein kleineres Gebiet einen überschaubaren...

"Windpark Kuhla" ist Thema im Ausschuss

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 27.02.2015

tp. Himmelpforten. Die Mitglieder des Umwelt- und Planungsausschusses der Gemeinde Himmelpforten beraten auf der Sitzung am Mittwoch, 4. März, um 19 Uhr im Rathaus über die Aufstellung des Bebauungsplanes "Windpark Kuhla". Weiter hören die Politiker einen Sachstandsbericht zum Regenrückhaltebecken an der Horsterbeck.

1 Bild

Bald Tempo 30 auf der Hauptstraße in Buxtehude

Tom Kreib
Tom Kreib | am 27.02.2015

tk. Buxtehude. Auf der Estetalstraße in Buxtehude gilt bereits eine Tempobegrenzung auf 30 Stundenkilometer, die Hauptstraße wird bald in einer Tempo-30-Zone umgewandelt. Das teilte die Verwaltung am Rand einer Planungsausschusssitzung mit. Vorschlag aus der Politik: Auch auf der Straße "An der Rennbahn" sollte die Geschwindigkeit auf 30 gedrosselt werden. "Machbar" war die Antwort aus der Verwaltung.

1 Bild

Kommt eine weitere Anlage?

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 17.02.2015

thl. Winsen. Plant der Betreiber der umstrittenen Schweinemastanlage in Borstel eine weitere Anlage für 3.000 Tiere am östlichen Ortsrand? Diese Information haben zumindest die Grünen im Winsener Stadtrat und fordern daher von der Stadtverwaltung Aufklärung. Möglich wäre das Bauvorhaben auf jedem Fall. Eigentümer Siegfried Porth hat sich im Jahre 2009 vor dem Verwaltungsgericht eine Baugenehmigung für einen Stall samt...

1 Bild

Gestaltungssatzung durch die Hintertür?

Oliver Sander
Oliver Sander | am 11.02.2015

Kritik an geplantem Leitfaden für die Wohnungsbau-Entwicklung os. Buchholz. Ob sich der Buchholzer Planungsausschuss am heutigen Mittwoch, 11. Februar (18.30 Uhr, Rathauskantine) tatsächlich durch die stattliche Tagesordnung mit 28 Punkten ackern muss, wird sich noch zeigen: Die FDP-Ratsfraktion hat beantragt, das Thema "Zukünftige Entwicklung von Neubaugebieten in der Stadt Buchholz" zu vertagen. Es sei eine Zumutung, einen...

1 Bild

Heiko Augustin springt im Apenser Samtgemeinderat für Uwe Hegerfeld ein

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 03.02.2015

Ein neues Gesicht im Apenser Samtgemeinderat: Nachdem der Ratsherr Uwe Hegerfeld (CDU) sein Mandat aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt hat, nimmt Nachrücker Heiko Augustin (47) aus Apensen den frei gewordenen Platz ein. Wie zuvor Uwe Hegerfeld sitzt Augustin zudem im Finanz- und Planungsausschuss sowie als Stellvertreter im Feuerschutzausschuss. Der Kommunalpolitker ist Unternehmer, verheiratet und hat zwei Kinder.

Profis sollen den Ortskern planen

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 29.01.2015

tp. Himmelpforten. Ein professionelles städtebauliches und verkehrstechnisches Planungsbüro soll dem Rat und der Verwaltung der Gemeinde Himmelpforten bei der Neugestaltung der Ortsmitte unterstützen. Mit dem Thema befassen sich die Mitglieder des Umwelt- und Planungsausschusses auf der Sitzung am Montag, 2. Februar, um 19 Uhr im Rathaus. Das Gremium soll den Aufstellungsbeschluss für den entsprechenden Bebauungsplan...

1 Bild

„Eigentümern Mut machen“ / Apartmenthaus in Tötensen als Flüchtlingsunterkunft?

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 23.01.2015

Unternehmer Steffen Lücking bietet Landkreis Harburg Immobilien für Flüchtlinge an / Hotel Rosengarten gehört nicht dazu mi. Rosengarten. Verwirrung bei den Bürgern in Rosengarten: Auf einer gemeinsamen Sitzung des Sozial- und Planungsausschusses und des Ortsrats Nenndorf informierte jetzt der Landkreis Harburg über mögliche Unterkünfte für Flüchtinge in der Gemeinde. Dabei fiel auch der Name „Hotel Rosengarten“ in...

1 Bild

Bis zum 200 Meter hohe Anlagen

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 09.12.2014

thl. Pattensen. "Wir sind uns der Auswirkungen auf das Landschaftsbild und dem Vogelschutz bewusst. Es ist aber ein greifbarer Beitrag zur Energiewende und trägt zu dem Klimaschutzkonzept der Stadt bei." Mit dieser Aussage stellte Peter-Max Möller von der Stadtverwaltung im zuständigen Fachausschuss Pläne zur Errichtung von insgesamt 14 Windenergieanlagen vor. Jede einzelne soll bis zu 200 Meter hoch werden. Als Standort hat...