Polizei + Stade

Vier brutale Schläger überfallen in Stade einen 16-Jährigen

Tom Kreib
Tom Kreib | vor 3 Tagen

tk. Stade. Ein Jugendlicher (16) ist am Mittwochabend gegen 18 Uhr in Stade an der Wilhelm-Sietas-Straße von vier unbekannten und brutalen Schlägern überfallen worden. Der junge Mann wurde ohne Vorwarnung zu Boden gerissen. Er bekam Schläge in den Rücken und wurde an den Armen, Hals, Brust und am Ohr mit einer abgeschlagenen Bierflasche verletzt. Der 16-Jährige konnte sich dennoch befreien. Ihm gelang die Flucht nach Hause....

Einbrecher in Drogerie und Autoverwertung

Tom Kreib
Tom Kreib | am 16.11.2017

tk. Stade/Oldendorf. Einbrecher sind in der Nacht zu Donnerstag in eine Autoverwertung in Stade am Fredenbecker Weg eingedrungen. Sie entwendeten Werkzeug und ein E-Bike. In derselben Nacht sind Unbekannte auch in eine Drogerie an der Hauptstraße in Oldendorf eingebrochen. Der Täter wurde bei der Flucht, dabei verlor er Teile seiner Beute, beobachtet. Er wird von Zeugen als auffallend groß und dünn beschrieben. Der...

2 Bilder

Schon drei Brände: Geht in Stade ein Feuerteufel um?

Tom Kreib
Tom Kreib | am 16.11.2017

tk. Stade. Geht in Stade ein Feuerteufel um? In der Nacht zu Donnerstag hat ein Unbekannter kurz nach Mitternacht einen Sperrmüllhaufen an der Harsefelder Straße angesteckt. Die Besatzung eines Streifenwagens entdeckte das Feuer und löschte den Brand mit einem Feuerlöscher. Gegen 0.40 Uhr musste die Feuerwerker dann doch ausrücken: An der Timm-Kröger-Straße brannte ein Auto. Als die Feuerwehr eintraf, standen ein Opel Astra...

1 Bild

Brandstiftung: Sperrmüllhaufen angesteckt, Haus beinahe abgebrannt

Tom Kreib
Tom Kreib | am 09.11.2017

tk. Stade Brandstifter haben in der Nacht zu Mittwoch einen Sperrmüllhaufen in der Stader Innenstadt an der Bungenstraße angezündet, der direkt neben dem Haus gestapelt war. Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, schlugen die Flammen bereits bis in den dritten Stock hoch und mehrere Fensterscheiben im Erdgeschoss waren geplatzt. Die Brandschützer hatten das Feuer zwar schnell unter Kontrolle, ein Bewohner des Hauses erlitt...

6 Bilder

Schild und Ampel in Stade umgerast

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 02.11.2017

Chaos im Berufsverkehr nach Unfall an der Bundesstraßen-Kreuzung B73/B74 / Totalschaden am Pkw / Zwei Verletzte tp. Stade. Ein schwerer Autounfall an der Bundesstraßenkreuzung B73/B74 in Stade verursachte am Donnerstagmorgen, 2. November, zur Rush Hour erhebliche Verkehrsbehinderungen. Der Fahrer (64) eines Ford Mondeo und eine Fußgängerin wurden verletzt. Der Ford-Fahrer aus Oldendorf war mit seinem Kombi in Richtung...

Auf Mofafahrer eingeschlagen: Polizei Stade sucht aggressiven Autofahrer

Tom Kreib
Tom Kreib | am 01.11.2017

tk. Stade, Die Polizei sucht einen  aggressiven Autofahrer: Der Unbekannte hat einen Unfall verursacht und dann auch noch den Betroffenen attackiert. Das ist passiert: Am Montag gegen 16.10 Uhr war ein Mofahrer (25) mit einer Mitfahrerin (19) in Stade "Am Schwarzen Berg" unterwegs. In der Kurve an der B73 kam ihnen ein Autofahrer mit einem Kombi mit überhöhter Geschwindigkeit entgegen. Der Mofafahrer musste ausweichen, um...

Älterer Herr fährt in Stade Radfahrerin an und macht sich aus dem Staub

Tom Kreib
Tom Kreib | am 27.10.2017

tk. Stade. Eine Radfahrerin (30) ist am Donnerstagmorgen in Stade auf der Harsefelder Straße von einem Auto angefahren worden. An der Frau fuhr in Höhe der Gartenstraße ein Auto so dicht vorbei, dass die Fahrzeugfront die Radfahrerin am Bein erwischte. Dabei verletzte sich die 30-Jährige. Am Steuer des dunklen Kleinwagens saß ein älterer Mann mit weiß-grauen kurzen Haaren. Auf dem Beifahrersitz hat ein Junge mit dunklen...

Stade: Baumaschinen im Wert von 26.500 Euro gestohlen

Tom Kreib
Tom Kreib | am 27.10.2017

tk. Stade. Unbekannte haben am Donnerstagabend einen Transporter auf dem Gelände einer Baustelle in Stade an der Straße "Am Bohrfeld" aufgebrochen und zehn Maschinen entwendet. Darunter Rüttler und Stampfer. Der Schaden beträgt nach Angaben der Polizei rund 26.500 Euro,

Einbrüche in Stade und Fredenbeck

Tom Kreib
Tom Kreib | am 16.10.2017

tk. Buxtehude. Tageswohnungseinbrecher sind am vergangenen Sonntag in Stade an der Zeppelinstraße in ein Haus eingedrungen. Mit Schmuck und Geld flüchteten sie. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere Hundert Euro. Bereits am Freitag sind Unbekannte in ein Haus in Fredenbeck "Am Walde" eingebrochen. Obwohl sie von einem Bewohner überrascht wurden, flüchteten die Kriminellen mit drei Uhren als Beute. Vermutlich haben sie...

7 Bilder

Spektakulärer Unfall in Stade: Lastwagen rutscht in Garten

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 15.09.2017

Fahrer kommt von Bundesstraße B73 ab / Retter-Großaufgebot in ruhigem Wohngebiet tp. Stade. So einen außergewöhnlichen Einsatz hat der erfahrene Feuerwehrmann Wilfried Spreckels aus Stade in all seinen Dienstjahren noch nicht erlebt: Am Freitagvormittag, 15. September, rutschte ein mit Sand beladener Lastwagen von der Bundesstraße B73 über eine steile Böschung in einen Garten. "Schon ein skurriler Anblick", sagte Spreckels...

Räuber nimmt Angestellte einer Stader Tankstelle in den Schwitzkasten

Tom Kreib
Tom Kreib | am 06.09.2017

tk. Stade. Alptraum für die Angestellte (43) der Stader "Oil-Tankstelle" an der Harburger Straße:  Am Dienstagabend wurde sie gegen 21.45 Uhr überfallen. Mutig wollte die Frau den Alarmknopf drücken, doch der Täter nahm sie in den Schwitzkasten. Mit Zigaretten und einem geringen Geldbetrag flüchtete der Unbekannte Richtung Hansebrücke. Die 43-Jährige erlitt einen Schock, blieb aber unverletzt. Die Polizei sucht einen 1,70...

3 Bilder

Machtlos gegen die Raser-Gang in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 05.09.2017

Autorennen im Parkhaus, Gewerbegebiet und an der Harburger Straße tp. Stade. Anwohner sind lärmgeplagt, die Polizei stößt an ihre Grenzen: Derzeit machen Raser-Cliquen in Stade was sie wollen. Mit „Burnout und Motorengeheul“ zieht eine PS-Gang nicht nur den Unmut der Bahnhofsanwohner auf sich. Nach einem WOCHENBLATT-Bericht über nächtliche Autorennen in der öffentlichen Parkgarage am Bahnhof meldet sich nun auch Edmund...

2 Bilder

Shantychor in Seenot! Fähre lief bei Stadersand auf Grund

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 31.08.2017

Elb-Törn endet auf Sandbank / 40 Sänger geborgen tp. Stade. Es sollte eine fröhliche Ausflugsfahrt zum Mattjes-Essen nach Glückstadt werden - doch dann war da eine Sandbank im Weg. Am Donnerstagmittag lief eine Fähre mit rund 40 Sängern das Altländer Shanty-Chores und der Gruppe "De Windjammers" aus Neu Wulmstorf auf der Elbe bei Stadersand auf Grund. Der Kapitän der Fähre „Lühe“ wollte eine Insel umfahren und fuhr...

2 Bilder

Burnout und Motorengeheul in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 29.08.2017

"Parkhaus am Bahnhof ist eine Rennstrecke": Anwohner Uri Sokiranski mahnt Behörden zum Einschreiten tp. Stade.Genervt von angeblichen nächtlichen Autorennen in der städtischen Parkgarage am Bahnhof in Stade ist Uri Sokiranski (49). Der Anwohner, der in einem Mietshaus jenseits der Gleise wohnt, berichtet von beinahe täglichen Vorfällen, bei denen Gruppen junger Männer - meistens am späten Abend - mit ihren getunten Autos...

4 Bilder

+ + + Update + + + Wasserleiche in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 29.08.2017

Feuerwehrtaucher bergen Toten (40) am Holzhafen / Polizei: "Fremdverschulden unwahrscheinlich" tp. Stade. Grausamer Fund im Burggraben in Stade: Passanten alarmierten am Dienstagmittag, 29. August, die Polizei und Feuerwehr, als sie nahe der Salztorsschleuse eine an der Wasseroberfläche treibende männliche Leiche entdeckten. Feuerwehrtaucher brachten den leblosen Körper gegen 12.30 Uhr binnen weniger Minuten ans Ufer...

Brandstifter halten Polizei und Feuerwehr in Stade in Atem

Tom Kreib
Tom Kreib | am 28.08.2017

tk, Stade. Unbekannte haben am frühen Sonntagmorgen in Stade Polizei und Feuerwehr mit einer Serie von Brandstiftungen in Atem gehalten. Gegen 5.20 Uhr brannten an der Thuner Straße zuerst Mülltonne. Anschließend war in sechs Altpapiercontainern sowie einem Altkleiderbehälter an der Schiffertorstraße ein Feuer ausgebrochen. Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro. Beide Züge der Stader Feuerwehr waren im Einsatz und...

1 Bild

Unbekannter verletzt Stute auf Stader Weide

Björn Carstens
Björn Carstens | am 15.08.2017

bc. Stade. Ein unbekannter Täter hat in der Nacht zu Freitag, 11. August, eine eineinhalb Jahre alte Hannoveraner Stute in Stade mit einem scharfen Gegenstand erheblich verletzt. Nach Polizeiangaben betrat er zwischen Donnerstag gegen 21 Uhr und Freitag gegen ca. 5.30 Uhr eine Weide im Benedixland zwischen dem Güterbahnhof und der L111, die einem 42-jährigen Stader Pferdehalter gehört. Stute "Ricara" erlitt bei der Tat...

2 Bilder

Vorstoß in Stade: Führerschein für alle Radler

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 08.08.2017

Riskante Verkehrssituationen und Unkenntnis: Andrea Dankert fordert Pflicht-Ausbildung tp. Stade. "Kürzlich geriet ich wieder in eine gefährliche Situation", sagt die passionierte Radlerin Andrea Dankert (58) aus Stade: "Zwei andere Radfahrer kamen mir auf meiner Fahrbahn entgegen, zwangen mich durch ihre Fahrweise zum Stoppen und fühlten sich wohl auch noch im Recht." Radfahrer halten sich nach ihrer Beobachtung - aus...

1 Bild

Spur der Verwüstung mit drei Promille hinterlassen: Autofahrer rammt elf Autos

Tom Kreib
Tom Kreib | am 31.07.2017

tk. Stade. Das wird sehr teuer für einen Mann (24) aus Bremervörde: Er rammte in der Nacht zu Montag mindestens elf Autos, die an der Parkstraße in Stade geparkt waren. Der 24-Jährige war mit seinem Audi A6 unterwegs und schrammte an den Autos vorbei. Ans Anhalten dachte er nicht. Erst Zeugen stoppen den Amokfahrer. Der hatte guten Grund, sich aus dem Staub machen zu wollen. Beim Atemalkoholtest brachte er es auf mehr als...

3 Bilder

Brückenspringer in Stade: "Ist der lebensmüde?"

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 28.07.2017

Lebensmüde? Retter an der Schwinge schütteln Kopf über offenbar Betrunkenen tp. Stade. "Ist der lebensmüde?", fragten Zeugen und Rettungspersonal und schüttelten den Kopf über die waghalsige Aktion eines offenbar Betrunkenen (31), der am Donnerstagmorgen gegen 9 Uhr von der Schwinge-Klappbrücke an der viel befahrenen Landesstraße L111 sprang. Nach ersten Untersuchungen des Notarztes trug der Mann lediglich einige leichte...

2 Bilder

Waghalsiger Brückensprung in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 27.07.2017

tp. Stade. "Ist der lebensmüde?", fragten Zeugen und Rettungspersonal und schüttelten den Kopf über die waghalsige Aktion eines offenbar Betrunkenen, der am Donnerstagmorgen von der Schwinge-Klappbrücke an der viel befahrenen Landesstraße L111 sprang. Nach ersten Untersuchungen des Notarztes trug der Mann lediglich einige leichte Kopfverletzungen...

3 Bilder

Empörung über linke Parolen auf Kriegsgräbern in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 25.07.2017

Dr. Peter Meves: "Das ist Störung der Totenruhe" tp. Stade. Schockiert über deutliche Spuren von Grabschändung auf dem städtischen Garnisonsfriedhof in Stade ist Dr. Peter Meves (83). Mehrere Soldatengräber aus dem Zweiten Weltkrieg sowie Gedenksteine sind mit linken Parolen, dem Anarchie-Symbol sowie Beschimpfungen wie „Drecksnazis“ besprüht. Die Graffiti-Schmierereien waren Dr. Meves, seiner Enkeltochter (13) und seinem...

Tresor hält Einbrechern stand

Tom Kreib
Tom Kreib | am 13.07.2017

tk. Stade. Einbrecher scheiterten in der Nacht zu Dienstag bei dem Versuch, einen Tresor aus einem Fitnessstudio in Stade am Gravenhorst Weg aus der Wand zu reißen. Auch wenn die Täter ohne Beute abzogen, beträgt der Schaden nach Polizeiangaben mehrere Hundert Euro.

30.000 Euro Schaden in Stader Autohaus

Tom Kreib
Tom Kreib | am 13.07.2017

tk. Stade. Kriminelle sind zwischen Dienstag und Mittwoch auf das Gelände eines BMW-Autohauses in Stade an der Altländer Straße eingedrungen und haben drei Autos aufgebrochen. Sie bauten Navigationsgeräte, Airbags, Radios und ein Lenkrad aus. Der Schaden beträgt nach Angaben der Polizei rund 30.000 Euro. Zu einer ähnlichen Tat war es nur Tage zuvor auch in einem Buxtehuder BMW-Autohaus gekommen. Hinweise: Tel. 04141 -...

Vermisste Seniorin in Stade nach einer Stunde gefunden

Tom Kreib
Tom Kreib | am 29.06.2017

tk. Stade. Happy-End bei einer Personensuche am Montagabend in Stade: Ein Mann (78) hatte seine an Demenz leidende Frau (74) gegen 22.45 Uhr als vermisst gemeldet. Die Seniorin hatte mittags die Wohnung verlassen. Ihr Mann dachte, dass sie nur kurz rausgehen wolle. 80 Einsatzkräfte, darunter die Feuerwehr, machten sich sofort auf die Suche. Nach einer Stunde wurde die 74-Jährige wohlauf in der Nähe des Bahnhofs gefunden....