Radweg

2 Bilder

Freie Fahrt mit dem Rad

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 16.05.2017

700.000 Euro: Neuer Radweg zwischen Egestorf nach Evendorf ist offiziell freigegeben. mum. Egestorf. Bei bestem Sonnenschein eröffneten am Freitagnachmittag Dirk Möller, leitender Baudirektor der niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (Geschäftsbereich Lüneburg) und Egestorfs Bürgermeister Marko Schreiber gemeinsam den neuen Radweg von Egestorf nach Evendorf entlang der Landesstraße 212. Das ließen sich...

2 Bilder

"Man hopst da so lang" - Radweg zwischen Leversen und Sottorf gleicht einer „Buckelpiste“

Anke Settekorn
Anke Settekorn | am 21.04.2017

as. Sottorf. Touristische Fahrrad­routen, ein Radschnellweg nach Hamburg - der Landkreis Harburg hat sich auf die Fahne geschrieben, den Fahrradverkehr zu fördern. Fährt man mit dem Fahrrad entlang der K26 von Leversen nach Sottorf, ist jedoch schnell Schluss mit dem Fahrspaß: Der Weg zwischen den Rosengartendörfern ist durchzogen von tiefen Schlaglöchern, die zwar notdürftig aufgefüllt wurden, aber harte Übergänge vorweisen....

4 Bilder

Gemeinde Mittelnkirchen und Anwohner warnen vor gefährlicher Engstelle an der L 140

Lena Stehr
Lena Stehr | am 14.03.2017

lt. Mittelnkirchen. Vor einer großen Gefahr für Radfahrer und Fußgänger warnt die Gemeinde Mittelnkirchen. An der L140 gibt es zwei Fahrbahnverengungen, von denen eine aus Sicht zahlreicher Anwohner ein besonderes Unfallpotenzial birgt. In Höhe des Hofes von Andreas Heitmann kurz ist die Landesstraße gerade einmal 4,50 Meter breit. Viele Autos und insbesondere Busse und schwere Lkw fahren zu schnell an den Engpass heran und...

2 Bilder

500.000 Euro für zwei Radwege in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 14.02.2017

Sanierung in Hagen und Bützfleth startet im Sommer / 60 Prozent Landeszuschuss tp. Stade. Umweltfreundlich, sicher und bequem von A nach B kommen künftig Pedalritter auf zwei neuen Radwegen in Stade. Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt (ASU) gab auf seiner jüngsten Sitzung einstimmig das Okay für den Ausbau der schadhaften Radwege am Schneedeich in Bützfleth und am Stadtweg in Hagen für insgesamt 500.000 Euro. Bei...

3 Bilder

100.000 Euro für die Ortsmitte

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 21.12.2016

Radwege-Erneuerung an der B73 in Himmelpforten / Beleuchtung ist "das Sorgenkind" tp. Himmelpforten. Dellen, Risse und Schlaglöcher sind passé: Auf rund 350 Metern lässt die Gemeinde Himmelpforten den Rad- und Fußweg an der Bundesstraße 73 reparieren. Investition: rund 50.000 Euro. Die Bauarbeiter der Firma Jacobs aus Bremervörde nutzten die milde Witterung der vergangenen Dezembertage aus und "kamen gut voran", lobt der...

1 Bild

Schlagabtausch um eine Straße: Grüner Ratsherr liegt weiter mit Harsefelder Gemeindedirektor im Clinch

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 13.12.2016

jd. Harsefeld. Der Streit um den für das kommende Jahr vorgesehenen Ausbau der Harsefelder Herrenstraße geht weiter: Zwischen Gemeindedirektor Rainer Schlichtmann und dem grünen Ratsherrn und Radler-Aktivisten Ralf Poppe ist es erneut zu einem schriftlichen Schlagabtausch gekommen: Im Vorfeld der Ratssitzung am morgigen Donnerstag, in der auf Antrag der Grüne/Linke-Gruppe das Thema noch einmal beraten werden soll, werfen sich...

1 Bild

Auf die Straße mit dem Fahrrad: Harsefelder Grünen stemmen sich gegen kombinierten Rad- und Gehweg

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 25.11.2016

jd. Harsefeld. In großen Universitätsstädten wie Münster oder Göttingen, in denen die vielen radelnden Studenten das Straßenbild prägen, sind sie nicht mehr wegzudenken: die sogenannten Schutzstreifen, die Radfahrer davor bewahren sollen, auf der Motorhaube eines rücksichtslosen Autofahrers zu landen. Ist kein Drahtesel unterwegs, darf der Schutzstreifen von den Autos flott befahren werden, ansonsten müssen die Fahrzeuglenker...

1 Bild

Per Drahtesel sicher nach Harsefeld

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 23.11.2016

jd. Harsefeld. Im kommenden Jahr geht wahrscheinlich ein langgehegter Wunsch der Griemshorster in Erfüllung: Der rund zwei Kilometer entfernt gelegene Ortsteil soll endlich mit einem Radweg an Harsefeld angebunden werden. Schon seit vielen Jahren kämpfen die Griemshorster dafür, dass Radfahrer auf sicheren Pfaden in den Geestflecken gelangen. Doch bislang landeten die Radweg-Pläne aus Kostengründen immer wieder in der...

1 Bild

Sichherheit und klare (Rad)Verkehrsführung

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 16.09.2016

mi. Schierhorn. Das lässt die Herzen der versierten Radfahrer beim ADFC Hanstedt-Salzhausen höher schlagen: In Schierhorn sind jetzt, nachdem die Ortsdurchfahrt schon vor einiger Zeit eröffnet wurde, endlich auch die zahlreichen, den Radverkehr regelnden Schilder und Piktogramme fertig gestellt worden. Mit einer Fahrradtour zur endlich radfahrsicher beschilderten Lokalität feierte der Fahrradclub das Ereignis. Die „alten...

1 Bild

Fragezeichen an der Steinbecker Straße: Wohin sollen die Radfahrer?

Oliver Sander
Oliver Sander | am 24.08.2016

os. Buchholz. Früher war der Radweg an der Steinbecker Straße auch stadtauswärts für Radfahrer freigegeben. Jetzt ist die Bergab-Strecke für sie nicht mehr befahrbar: Direkt hinter der Einmündung zum "Hopfenberg" verbietet ein blaues Fußgängerschild Radlern die Nutzung des Weges. Verkehrsteilnehmer kritisieren, dass ein Hinweis fehlt, wie sich Radfahrer, die an der Steinbecker Straße stadtauswärts unterwegs sind, sich...

1 Bild

Ein Radweg an der Landesstraße 130: Die Gemeinde Apensen bereitet den Bau von Apensen nach Grundoldendorf vor

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 05.07.2016

wd. Apensen. Ein Radweg zwischen Apensen und Grundoldendorf an der Landesstraße rückt in greifbare Nähe. "Wir gehen davon aus, dass im Jahr 2018 mit dem Bau begonnen werden kann", sagt Sabine Benden, Bauamtschefin in Apensen. Zuständig ist zwar die Niedersächsische Landesbehörde für Straßen, Bau und Verkehr in Stade, doch die Gemeinde Apensen trifft die Vorbereitungen für den Bau. Dazu gehören der Grunderwerb, die...

1 Bild

Von Wurzeln ausgebremst: Senior Walter Pohl ist in seiner Mobilität auf gute Radewege angewiesen

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 24.06.2016

wd. Apensen. Für junge Zweiradfahrer ist im schlimmsten Falle ärgerlich, wenn ein Radweg zugeparkt oder in einem schlechten Zustand ist. Für den Rentner Walter Pohl (90) aus Apensen kann es das Ende eines Ausflugs bedeuten. Mit seinem Elektro-Skooter kann er nicht mal eben auf dem Grasstreifen ausweichen oder eine Bordsteinkante überqueren. Regelmäßig fährt der Senior, der im Krieg ein Bein verloren hat, mit seinem...

1 Bild

Freude in Oersdorf und Ottendorf: Land bewilligt Fördermittel für Radweg-Bau

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 02.02.2016

jd. Ottendorf/Oersdorf. Die Bürger in Oersdorf und Ottendorf dürfen jubeln: Ihre beiden Dörfer werden wohl noch in diesem Jahr mit einem Radweg verbunden. Derzeit müssen Schüler auf der rund zwei Kilometer langen Strecke, die auch von etlichen Berufspendlern befahren wird, die Fahrbahn nutzen. Viele Eltern sind in Sorge, weil ihre Kinder immer häufiger von gefährlichen Situationen berichten: Oftmals sind die Autos mit weit...

Grünkohl und Radwege beim ADFC

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 12.01.2016

Hanstedt: Hotel Sellhorn | mum. Hanstedt-Salzhausen. Der Zustand der Radwege ist ein Thema während der Jahresversammlung des ADFC Hanstedt-Salzhausen. Die Mitglieder treffen sich am Freitag, 15. Januar, um 18 Uhr im Hotel Sellhorn (Winsener Straße 23) in Hanstedt. Die Teilnehmer können sich auf die Berichte unterschiedlicher Touren freuen - und auf leckeren Grünkohl. • Anmeldungen zum Essen nimmt Hasso Ernst Neven unter der Rufnummer 04175 - 842071...

Kein Radweg auf dem Gleisbett in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 30.12.2015

Ausschuss verwirft innovative Idee der SPD tp. Stade. Eine innovative städtebauliche Idee ist vom Tisch: Aus dem von der SPD-Ratsfrau Bianca Sliwinski angeregten Radwegebau von Ottenbeck in die Stader Innenstadt auf einer ungenutzten Schienentrasse wird nichts. Mit sieben Nein- zu sechs Ja-Stimmen legte der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umweltfragen (ASU) das Vorhaben "ad acta". Sliwinski hatte einen Prüfauftrag an die...

Radweg zwischen Lüllau und Jesteburg wird saniert

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 03.12.2015

mum. Jesteburg. Der Landkreis Harburg als Straßenbaulastträger der Kreisstraße K83 hat bis voraussichtlich Dienstag, 8. Dezember, den Radweg zwischen Jesteburg und Lüllau für Sanierungsarbeiten gesperrt. Das teilt die Gemeinde Jesteburg auf ihrer Homepage mit. In Teilen muss für die Sanierungsarbeiten ebenfalls die Fahrbahn halbseitig gesperrt werden. Der Straßenverkehr wird durch eine Ampelschaltung geregelt.

Stade: 4,8 Millionen Euro für den Straßenbau

Björn Carstens
Björn Carstens | am 24.11.2015

bc. Stade. Gute 4,8 Millionen Euro will die Hansestadt Stade im kommenden Jahr in die Hand nehmen, um sie in den Ausbau des Straßennetzes zu investieren. Das größte Projekt mit zwei Millionen Euro ist die Schölischer Straße. Das ergibt sich aus dem Haushaltsplan für 2016, in dem alle beabsichtigten Investitionsmaßnahmen fein säuberlich eingetragen sind. In Schölisch ist geplant, die fast zwei Kilometer lange Fahrbahn auf...

1 Bild

Mecker-Attacke wegen L140-Ausbau in Jork

Björn Carstens
Björn Carstens | am 24.11.2015

bc. Jork. Was für ein Theater! Jorks Bürgermeister Gerd Hubert konnte die aufgeregte Diskussion im jüngsten Bauausschuss so gar nicht nachvollziehen. Da plant das Land nach vielen Jahren endlich, die unzweifelhaft marode Ortsdurchfahrt in Osterjork (L140) zu sanieren und Geld für einen neuen beidseitigen Radweg hinzuzugeben - und trotzdem muss er Kritik einstecken. Obwohl mit den neuen Radwegen als Ersatz für den alten...

1 Bild

Auf gerader Strecke bitte geradeaus fahren - Ein Kommentar über eine merkwürdige Beschilderung in Ahrensmoor

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 13.11.2015

Autofahrer, die auf Umleitungsstrecken unterwegs sind, können ein Lied davon singen: Wer wegen einer Straßensperrung eine Ausweichroute nehmen muss, verfährt sich grundsätzlich. Die Alternativ-Strecken sind oftmals so rar mit Hinweisschildern gesät, dass man selbst bei höchster Konzentration einen Abzweig verpasst und irgendwo im landschaftlichen Nirwana landet. Anscheinend haben die Straßenmeistereien nur einen sehr...

1 Bild

Der Radweg ist endlich fertig! - Zwischen Brackel und Quarrendorf wird am 6. November gefeiert / Für die Bürger gibt es Wurst und Waffeln

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 28.10.2015

mum. Hanstedt/Brackel. Große Freude herrschte in den Gemeinden Brackel und Hanstedt Ende August. Frei nach dem Motto "Was lange währt, wird endlich gut" nahmen Bürgermeister Henning Schamlott (Brackel), sein Vorgänger Ewald Maack, Gerhard Schierhorn (Hanstedt) und Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus gemeinsam mit Anette Padberg und Holger Meins (Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr) den ersten...

Behinderungen entlang der Kreisstraße 46

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 08.10.2015

mum. Hanstedt. Autofahrer und Radfahrer müssen ab Mittwoch, 14. Oktober, bis voraussichtlich Dienstag, 15. Dezember 2015, auf der Kreisstraße 46 zwischen Ollsen und Schätzendorf mit Verkehrsbehinderungen rechnen. Der dortige Radweg wird auf einer Länge von 1,6 Kilometern für insgesamt rund 360.000 Euro von Grund auf erneuert. Für die Bauarbeiten muss die Kreisstraße 46 halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr wird mit einer...

1 Bild

Ab 16. September ist der Schleichweg dicht

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 09.09.2015

mi. Eckel. Das Ende des Schleichwegs ist besiegelt. Autofahrer, die von Neu Eckel nach Buchholz wollen, müssen sich ab dem 16. September an die offiziellen Kreisstraßenverbindungen halten. Die beliebte Abkürzung über den Feldweg (Reindorfer Weg), der Neu Eckel mit dem Klecker Weg verbindet, ist dann endgültig Geschichte. Was schon lange geplant war, wird bald Realität: Die Gemeinde Rosengarten hat dem Schleichweg zwischen...

Verkehrsbehinderungen an der Kreisstraße 12

Anke Settekorn
Anke Settekorn | am 02.09.2015

as. Klecken. Radfahrer und Autofahrer müssen ab Montag, 14. September, bis Freitag, 9. Oktober, auf der Kreisstraße 12 (Bendestorfer Straße und Bürgermeister-Glade-Straße) mit Verkehrsbehinderungen rechnen. Zwischen der Einmündung "Reuterberg" und der Kreuzung Bürgermeister-Glade-Straße/Mühlenstr. wird der Radweg erneuert. Im Baustellenbereich ist der Fahrradweg voll gesperrt, Radfahrer können auf die Kreisstraße...

1 Bild

Radweg-Spatenstich nach 30 Jahren - Land und Gemeinden investieren 255.000 Euro in die Verbindung zwischen Brackel und Hanstedt

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 25.08.2015

mum. Hanstedt/Brackel. Große Freude in den Gemeinden Brackel und Hanstedt. Frei nach dem Motto „Was lange währt, wird endlich gut“ nahmen am Montag Bürgermeister Henning Schamlott (Brackel), sein Vorgänger Ewald Maack, Gerhard Schierhorn (Hanstedt) und Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus gemeinsam mit Anette Padberg und Holger Meins (Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr) den ersten Spatenstich des...

1 Bild

Radschnellwege - eine Option für den Landkreis?

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 10.07.2015

Stadt Hamburg regt vier Meter breite Strecken von Winsen und Tostedt nach Harburg an. (mum). Das klingt nach einer interessanten Idee: Die Stadt Hamburg regt sogenannte Radschnellwege im Umland an, um Pendler dazu zu bewegen, vom Auto aufs Rad umzusteigen. Im Gespräch sind unter anderem auch zwei Strecken im Landkreis Harburg - konkret von Winsen nach Harburg und von Tostedt nach Harburg. „Radschnellwege sind geeignet,...