Reiherhorstweg

Maschener und Horster Heide: Straßenausbau geht weiter / Anwohner werden im Januar informiert

Katja Bendig
Katja Bendig | am 02.12.2015

kb. Maschen. Der Straßenausbau in der Maschener und Horster Heide schreitet voran. In 2016 soll ganz oder teilweise der Ausbau der Straßen „Vor der Autobahn“, „Am Horster Dreieck“, „Fritz-Reuter-Straße“, „Hölderlinstraße“ und „Wilder Kamp“ erfolgen. Die ursprünglich noch für dieses Jahr geplante Vorstellung des Ausbauprogramms ist auf Mitte Januar 2016 verlegt worden. Die betroffenen Anlieger werden rechtzeitig eingeladen. Im...

4 Bilder

Asylbewerberunterkunft in Maschen: Viele Bürger bei Besichtigung

Katja Bendig
Katja Bendig | am 07.07.2015

kb. Maschen. Auf großes Interesse bei den Bürgern stieß jetzt der Besichtigungstermin an der neuen Asylbewerberunterkunft am Reiherhorstweg in Maschen. In dem ehemaligen Jugendheim werden 59 Flüchtlinge untergebracht, die ersten ziehen vermutlich am Donnerstag ein. Betreiber der Anlage ist, wie in vielen anderen Unterbringungen im Landkreis auch, Human Care. Welche Flüchtlinge nach Maschen kommen, war bei der Besichtigung...

Maschener und Horster Heide: Straßenausbau geht weiter

Katja Bendig
Katja Bendig | am 20.05.2015

kb. Maschen. In der Maschener und Horster Heide rollen in Kürze wieder die Bagger. Die Straßenbauarbeiten werden ab Dienstag, 26. Mai, wieder aufgenommen. Der Schwerpunkt liegt jetzt in den Bereichen Op de Bult/Am Rübenkamp/Kleine Bult und Reiherhorstweg: Im Einzelnen betroffen sind die Straße "Op de Bult" vom "Alten Postweg" bis zur Einmündung "Kleine Bult", die Straße "Am Rübenkamp" an der oberen Einmündung zu "Op de Bult"...

Polizei verhindert Facebook-Party

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 05.11.2013

thl. Maschen. Eine über Facebook organisierte Spontan-Party sollte nach WOCHENBLATT-Informationen am vergangenen Samstag in einem alten kirchlichen Jugendheim in der Straße Reiherhorstweg in Maschen steigen. Allerdings bekam die Polizei im Vorwege Wind von der Sache und sperrte die Zuwegung ab. Nach unbestätigten Meldungen schickten die Beamten mehrere Hundert Partyjünger wieder nach Hause. In dessen Rahmen soll es allerdings...