Rettungsdienst

7 Bilder

19-Jähriger muss aus Auto geschnitten werden

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 22.07.2016

Verkehrsunfall zwischen Hanstedt und Dierkshausen - Retter aus Hanstedt und Jesteburg befreien Fahrer aus dem Wrack. mum. Hanstedt. Schwerstarbeit für die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr in Hanstedt und Jesteburg: Am Freitagnachmittag verunglückte ein 19-Jähriger so schwer mit seinem Fahrzeug, dass er aus dem Pkw herausgeschnitten werden musste. Aus derzeit noch ungeklärter Ursache kollidierte der Wagen auf der...

Feuerwehr Maschen hilft bei Notarzt-Einsatz

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 17.04.2016

mum. Maschen. Einen Unterstützungseinsatz für den Rettungsdienst des Landkreises Harburg musste am Samstagmittag die Freiwillige Feuerwehr Maschen leisten. Ein Mann war in der Straße Am Alten Sportplatz auf dem Dachboden seines Wohnhauses erkrankt und musste dringend in ein Krankenhaus befördert werden. Die zuerst eintreffende Besatzung eines Rettungswagens versorgte den Mann un forderte zur weiteren Behandlung den Notarzt...

9 Bilder

Mercedes rast in Bremervörder Eisdiele - zwei Menschen sterben

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 06.07.2015

Junge (2) und Senior (65) tot / Einsatzkräfte aus dem Landkreis Stade vor Ort / Unfallfahrerin (59) liegt im Elbe-Klinikum / Polizei ordnet Bluttest an tp. Bremervörde. Auto rast ungebremst in Eisdiele - zwei Tote, viele Verletzte! Diese Schreckensmeldung aus Bremervörde im Landkreis Rotenburg verbreitete sich über soziale Netzwerke blitzschnell in den Landkreis Stade. Im Elbe-Klinikum in Stade liegt die Verursacherin (59)...

3 Bilder

Gasalarm in Harsefeld

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 28.03.2015

Hohe Kohlenstoffmonoxid-Konzentration: Feuerwehr evakuiert Wohnhaus tp. Harsefeld. Es war zunächst ein "ganz normaler" Notfall-Einsatz des Rettungsdienstes, der am Samstagmorgen gegen 3 Uhr an der Kattstraße in Harsefeld zu einem Patienten mit körperlichen Beschwerden ausrückte. Doch dann schlugen die von den Rettungsassistenten regulär mitgeführten Kohlenstoffmonoxid-Detektoren Alarm. Die Retter riefen die örtliche...

Kreis zahlt 300.000 Euro für Rettungsdienst

Aenne Templin
Aenne Templin | am 22.07.2014

at. Landkreis. Die Städte Buxtehude und Freiburg (Elbe) haben weiterhin einen durchgängigen Rettungsdienst. Die Kosten hierfür - rund 300.000 Euro - übernimmt der Landkreis. Das entschieden die Mitglieder auf ihrer Sitzung am Montag. Zum Hintergrund: Ein Gutachten hatte ergeben, dass der zweite Buxtehuder Rettungswagen und der Rettungswagen in Freiburg nicht voll ausgelastet seien. Daraufhin waren die Krankenkassen nicht mehr...

Rettungsdienst im Landkreis Stade ist das Thema im Feuerschutzausschuss

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 14.05.2014

Stade: Feuerwehrtechnische Zentrale Wiepenkathen | bo. Stade. Der Feuerschutzausschuss des Stader Kreistages diskutiert am Montag, 19. Mai, um 15 Uhr in der Feuerwehtechnischen Zentrale in Stade-Wiepenkathen, Ohle Kamp 3, den Rettungsdienst-Bedarfsplan. Mitglieder beraten sich darüber, wie viele Rettungsfahrzeuge an den Wachen im Landkreis einsatzbereit sein müssen. Es geht auch um die Besetzung des zweiten Buxtehuder Rettungswagens rund um die Uhr, die der Landkreis entgegen...

4 Bilder

Intensiv-Bett garaniert

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 27.02.2014

Trauma-Netzwerk Elbe Weser: Klinikübergreifende Kooperation zur Versorgung Schwerstverletzter tp. Stade. "Leider kein Intensiv-Bett frei. Versuchen Sie es in einem anderen Krankenhaus": Solche Absagen werden die Retter im Landkreis Stade künftig nie mehr von Kliniken hören und Schreckensgeschichten über lange Krankenwagen-Odysseen mit Notfallpatienten sind Vergangenheit. Die Elbe Kliniken in Stade und Buxtehude gehören dem...

1 Bild

Stader Johanniter leisten gute Arbeit

Lena Stehr
Lena Stehr | am 03.12.2013

lt. Stade. Für ihre gute Arbeit im Rettungsdienst und Krankentransport wurden jetzt die Stader Johanniter vom TÜV Rheinland ausgezeichnet und zertifiziert. Ausschlaggebend für die gute Beurteilung der ehrenamtlichen Retter waren u.a. die von den Johannitern entwickelten Standards, die eine hohe Qualität gewährleisten - z.B. im Bereich der Hygiene, der Einsatzbearbeitung sowie der Aus- und Fortbildung. Überwacht wird die...

Immer mehr betrunkene Mütter am Vatertag unterwegs

Tom Kreib
Tom Kreib | am 10.05.2013

(tk). Großeinsatz für Polizei und Rettungsdienst am Vatertag: Rund 60 Beamtinnen und Beamte mussten am Himmelfahrtstag Sonderschichten schieben, um Streit zu schlichten und Betrunkene von der Straße zu räumen. Die Bilanz des vergangenen Donnerstags: 340 Platzverweise und zehn Ermittlungsverfahren. Zwei Personen wurden gleich in Gewahrsam genommen. Der Rettungsdienst musste 30 Mal ausrücken, um Betrunkene oder Verletzte ins...

1 Bild

Malteser dürfen nicht mehr retten

Björn Carstens
Björn Carstens | am 04.01.2013

bc. Buxtehude. Der Malteser Rettungsdienst im Landkreis Stade droht einzuschlafen: Die Kreisverwaltung will nach mehr als zwei Jahrzehnten nicht mehr mit der Buxtehuder Dienststelle zusammenarbeiten. "Eine verlässliche Sicherstellung der Versorgung war nicht mehr gewährleistet", sagt Dezernentin Nicole Streitz. Wenige Tage vor dem Jahreswechsel teilte sie den Maltesern die "Kündigung" mit. Hintergrund: Der Landkreis ist...