Schmierfinken

Schmierfinken am Werk

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 01.11.2016

thl. Tostedt. Unbekannte haben in der Nacht zu Montag die Gebäude am Schulzentrum an der Schützenstraße sowie die Johanniskirche mit verschiedenen Schmierereien verunziert. Die Polizei sucht nun Zeugen. Hinweise an Tel. 04181 - 28000.

Schmierfinken am Werk

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 11.08.2016

thl. Seevetal. In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte die Grundschule an der Horster Landstraße heimgesucht. Die Täter beschmierten Wände, Glasscheiben Türen, das Bushaltestellenhäuschen und mehrere Verteilerkästen mit Schriftzeichen in verschiedenen Farben. Der geschätzte Schaden beläuft sich auf rund 3.500 Euro.

1 Bild

"Braune" Schmierfinken verunstalten Turnhallenwand

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 22.06.2015

thl. Winsen. Unbekannte haben am Wochenende die Außenwand der Turnhalle der Schule am Borsteler Grund mit rechtsradikalen Parolen beschmiert. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise an Tel. 04171 - 7960.

Wer kennt die Schmierfinken?

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 16.03.2015

thl. Neu Wulmstorf. Am Samstag gegen 7 Uhr beobachteten Passanten in der Theodor-Heuss-Straße zwei Jugendliche, die Stromverteilerkästen beschmierten. Als die Polizei eintraf, waren die Täter allerdings schon weg. Sie werden wie folgt beschrieben: 16 bis 17 Jahre alt, männlich, zwischen 1,70 und 1,80 m groß, unauffällige Bekleidung. Einer hatte kurze dunkle Haare, der andere an den Seiten anrasierte Haare und einen Zopf im...

1 Bild

Spielplatz-Sprayer "tauft" Piratenschiff mit Kritzelei

Björn Carstens
Björn Carstens | am 03.06.2014

bc. Neu Wulmstorf. Aber doch nicht so, ihr Schmierfinken! Erst seit wenigen Monaten liegt das neue Piratenschiff vor Anker auf dem Spielplatz am Weidenring in Neu Wulmstorf - und schon ist es beschmiert. Der noch namenlose Kahn wurde von einem unbekannten Sprayer ungefragt auf "FCSP" getauft. Soll wohl die Abkürzung für den Fußball-Verein FC St. Pauli sein. Auch wenn sich die Kiez-Kicker selbst oft als Freibeuter der Liga...