Schulsozialarbeit

2 Bilder

Solide Planungssicherheit - Stadt Winsen übernimmt mindestens bis 2021 anteilige Finanzierung der Schulsozialarbeit

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 23.06.2017

thl. Winsen. Die Stadt Winsen übernimmt die anteilige Finanzierung der Schulsozialarbeit, bis das Land - voraussichtlich ab 2021 - diese Aufgabe übernimmt. Das hat der Rat der Stadt Winsen am Mittwochabend in der Stadthalle nach einer heißen Redeschlacht entschieden. Wie das WOCHENBLATT berichtete, läuft die bisherige Vereinbarung mt dem Landkreis Harburg Ende dieses Jahres aus. Nachdem sich der Fachausschuss für eine bis...

2 Bilder

Sozialarbeit gefährdet - SPD fordert klares Votum vom Stadtrat und kritisiert die CDU

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 20.06.2017

thl. Winsen. Der Stadtrat soll der Empfehlung des Schulausschusses folgen und die Schulsozialarbeit bis zur Übernahme durch das Land (spätestens 2021) finanziell absichern. Das fordern Benjamin Qualmann und Brigitte Netz von der Winsener SPD. Wie das WOCHENBLATT berichtete, hatte der Fachausschuss sich für eine lückenlose Fortsetzung der wichtigen Sozialarbeit an den Grundschulen eingesetzt. Denn eigentlich würde die jetzige...

2 Bilder

Kreis finanziert Schulsozialarbeit noch bis Ende 2018

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 20.06.2017

mi. Landkreis. Der Landkreis Harburg wird die Schulsozialarbeit an Gymnasien und Grundschulen nur noch bis zum Ende 2018 finanzieren. Das entschied jetzt eine Mehrheit des Kreistags aus CDU, Wählergemeinschaft, Freien Wählern, FDP und AfD gegen die Stimmen von Grünen, SPD und Linken. Vorausgegangen war eine lange Debatte über einen Antrag der Grünen/Linke der vorsah, die Schulsozialarbeiter-Stellen an den erwähnten...

1 Bild

Schulsozialarbeiter aus dem Landkreis bilden sich fort

Lena Stehr
Lena Stehr | am 13.02.2017

lt. Landkreis. Mit dem Thema Traumatisierungen und psychische Erkrankungen als Herausforderung für die Schulsozialarbeit beschäftigten sich jüngst 23 Schulsozialarbeiter aus dem Landkreis Stade im Rahmen einer zweitägigen Fortbildung in Bremervörde. Nicht nur durch die Aufnahme traumatisierter Flüchtlinge an den Schulen würden die Schulsozialarbeiter mit dem Thema konfrontiert, heißt es in einer Pressemitteilung. Es gebe...

3 Bilder

Fredenbeck: Präventionstheater gegen sexuelle Übergriffe unter Jugendlichen

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 13.12.2016

Vorbild-Projekt an der Geestlandschule: Ohne gute Gefühle läuft gar nichts! tp. Fredenbeck. Die Bühnenszenen sind schonungslos: Ein männlicher Jugendlicher greift eine Schülerin an, beleidigt und bedrängte sie. Plakativ stellte die "Osnabrücker Theaterpädagogische Werkstatt" im Rahmen des Präventions-Theaterstücks "Ein Tritt ins Glück" die Facetten sexueller Gewalt unter Jugendlichen vor Achtklässlern der Geestlandschule in...

1 Bild

Elternvertreter aus Fredenbeck übergeben Onlinepetition für mehr Schulsozialarbeit

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 23.09.2016

(am). 24.438 Unterschriften für den Erhalt und den Ausbau der Schulsozialarbeit konnten die Initiatoren zweier Online-Petitionen sammeln. Als Vertreter überreichten Stephan Seeger vom Stadtelternrat Lüneburg, Tjorben Wigger vom Schulelternrat aus Fredenbeck und der Vorsitzenden des Landeselternrates, Stefan Bredehöft, die Unterschriften in Hannover an die Kultusministerin Frauke Heiligenstadt. Eine der Petitionen wurde von...

Aktionstag für Schulsozialarbeit

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 28.06.2016

ce. Winsen. "Schulsozialarbeit für Alle" lautet das Motto, unter dem sich Schul- und Stadtelternräte in ganz Niedersachsen zusammengeschlossen haben. Sie wenden sich in zwei Online-Petitionen an die Landesregierung in Hannover, um eine dauerhafte Regelung zur Finanzierung der Schulsozialarbeit zu erreichen. Mehr als 14.000 Unterzeichner haben die Initiatoren bereits. Im Rahmen eines Aktionstages am Samstag, 2. Juli, stehen...

1 Bild

Kreistag fällt Grundsatzentscheidung zum kommunalen Wohnungsbau / Schulsozialarbeit gesichert

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 18.03.2016

mi. Seevetal. Es war eine Mammutsitzung: Rund 80 Tagesordnungspunkte standen jetzt auf der Agenda des Kreistages des Landkreises Harburg. Wichtigstes Thema war der Haushalt. Ergebnis: Einen ausgeglichenen Finanzhaushalt wird es trotz aller Bemühungen 2016/17 nicht geben. Bei den Investitionen wird auf Kredite gesetzt. Wichtige Entscheidungen waren die Weiterfinanzierung der Schulsozialarbeit sowie die Ablehnung, die Mittel...

1 Bild

Über 200 Unterschriften zum Erhalt der Schulsozialarbeit in Stelle

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 24.02.2016

thl. Stelle. "Wir wollten nicht nur beim Landkreis, sondern auch in unserer Gemeinde ein Zeichen setzen", sagte Birgit Quandt vom Elternrat der Steller Grundschule, als sie jetzt zusammen mit weiteren Vertreterinnen des Gremiums sowie Vertreterinnen des Schulternrates der Grundschule Stelle und Schulleiterin Isabel Dalecki-Kröger und AWO-Hort-Leiterin Kristina Schneider über 200 Unterschriften zum Erhalt der Schulsozialarbeit...

1 Bild

Lautstark durch die Winsener Innenstadt

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 11.02.2016

200 Eltern und Schüler demonstrierten für Fortsetzung der Schulsozialarbeit thl. Winsen. Lautstark zogen am Donnerstagnachmittag rund 200 Schüler und Eltern durch die Winsener Innenstadt, um für die Fortsetzung der Schulsozialarbeit zu demonstrieren, deren Finanzierung am 30. Juni ausläuft. Am Kreishaus übergaben Vertreter verschiedener Schulen aus dem Kreisgebiet über 1.000 Briefe an Landrat Reiner Rempe. "Ich kann zwar...

2 Bilder

Gemeinsam für Schulsozialarbeit

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 10.02.2016

thl. Winsen. Das hat Seltenheitswert im Winsener Stadtrat: Sowohl die CDU als auch die SPD, die Gruppe Grüne/Linke und die Freien Winsener fordern eine Fortsetzung der Schulsozialarbeit an den städtischen Grundschulen. Die Finanzierung soll durch die Stadt in Absprache mit dem Landkreis gewährleistet werden. Sowohl die Christdemokraten als die von ihr als "roter Block" verschrieene Opposition haben in ungewollter trauter...

1 Bild

Eltern und Kinder demonstrieren in Winsen

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 06.02.2016

thl. Winsen. Die Finanzierung der Schulsozialarbeit an den Winsener Grundschulen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket ist ausgelaufen. Bis zum Schuljahresende finanzieren der Landkreis Harburg und die Stadt Winsen die Schulsozialarbeit zu gleichen Teilen weiter. Dann endet diese. Aus diesem Grund marschieren am Donnerstag, 11. Februar, ab 15.15 Uhr Eltern und Kinder vom Winsener Schlossplatz durch die Innenstadt zur...

Schulsozialarbeit: Stadt Buchholz sieht Land in der Pflicht

Oliver Sander
Oliver Sander | am 27.01.2016

os. Buchholz. Bis zum Ende des laufenden Jahres stellt die Stadt Buchholz die Bezahlung für die Schulsozialarbeiter an den Grundschulen sicher. Wie es danach weitergeht, ist nicht zuletzt wegen des Ausstiegs des Landkreises aus der Finanzierung unsicher. Die Stadt Buchholz kann den Rückzug des Kreises verstehen und sieht das Land Niedersachsen in der Pflicht: „Die Schulsozialarbeit wird von Pädagogen gemacht und die Kosten...

1 Bild

Steht die Schulsozialarbeit mal wieder auf der Kippe?

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 21.12.2015

(bim). Wenn es in der Pause zu Rangeleien auf dem Schulhof kommt, Schüler die Hausaufgaben vernachlässigen oder nicht pünktlich zum Unterricht erscheinen und Eltern Hilfe bei den Anträgen auf Förderung aus dem Bildungs- und Teilhabepaket benötigen, sind das nur einige Situationen, in denen die 32 Schulsozialarbeiter im Landkreis Harburg gefragt sind. Sie sind wichtige Ansprechpartner für Schüler, Schule und Elternhaus. Doch...

2 Bilder

Neue Schulsozialarbeiter vorgestellt

Gabriele Basilius
Gabriele Basilius | am 17.11.2015

gb. Hollenstedt. Zwei neue Schulsozialarbeiter bereichern die schulische Landschaft in der Samtgemeinde Hollenstedt. Auf der jüngsten Sitzung des Schulausschusses stellten sich die beiden Sozialpädagogen der Öffentlichkeit vor. „Wir haben uns berichten lassen, welche vielfältige und tolle Arbeit Schulsozialarbeiter leisten“, begründete der Ausschussvorsitzende Hans-Jürgen Steffens die Stellenneubesetzungen....

Fortsetzung der Schulsozialarbeit

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 26.03.2015

thl. Winsen. Die Schulsozialarbeit soll an den städtischen Grundschulen fortgeführt werden. Dafür votierte der Stadtrat auf seiner jüngsten Sitzung. Die Finanzierung teilen sich Stadt und Landkreis - wie bisher auch - jeweils zur Hälfte.

Debatte über Extra-Ausgaben im Kreis-Finanzausschuss

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 20.02.2015

Winsen (Luhe): Kreishaus | ce. Winsen. Mit außerplanmäßigen Ausgaben befasst sich der Ausschuss für Finanzen, Haushalt und Controlling des Landkreises Harburg in seiner Sitzung am Donnerstag, 26. Februar, um 15 Uhr im Winsener Kreishaus (Schlossplatz 6, Gebäude B, Raum B-013). Weitere Themen: der Nachtragshaushalt 2015 sowie Anträge zur Schulsozialarbeit und zur Y-Trasse.

Kiga-Bedarfsplan ist Thema im Kreis-Jugendhilfeausschuss

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 10.02.2015

Winsen (Luhe): Kreishaus | ce. Winsen. Die Fortschreibung des Kindergartenbedarfsplans für den Landkreis Harburg bis 2020 und die Schulsozialarbeit stehen zur Debatte in der Sitzung des Jugendhilfeausschusses, der am Donnerstag, 12. Februar, um 15 Uhr im Winsener Kreishaus (Schlossplatz 6, Gebäude B, Raum B-013) tagt. Ein weiteres Thema: der Nachtragshaushalt 2015.

Beschluss über Kita-Anbau

Stephanie Bargmann
Stephanie Bargmann | am 21.01.2015

Fredenbeck: Rathaus | sb. Fredenbeck. Über die Umsetzung des Kita-Anbaus im Deinste stimmt der Samtgemeinderat Fredenbeck auf seiner nächsten Sitzung am Montag, 26. Januar, 19.30 Uhr, im Rathaus, Schwingestraße 1, ab. Zudem geht es um die Schulsozialarbeit an den Grundschulen Fredenbeck und Mulsum/Kutenholz, die Friedhofsentwicklung und mehrere Anträge der Feuerwehren in der Samtgemeinde.

CDU/WG: Schulsozialarbeiter noch ein Schuljahr fördern

Oliver Sander
Oliver Sander | am 27.12.2014

(os). Damit die Schulsozialarbeiter Planungssicherheit bekommen, soll der Landkreis Harburg ihre Arbeit bis zum Ende des Schuljahres 2015/16 fördern. Das hat die Gruppe CDU/WG im Kreistag beantragt. Bislang hat der Landkreis nur eine Teilförderung bis zum Ende des laufenden Schuljahres zugesagt. Zum Schuljahr 2016/17 sei wieder das Land in der Pflicht, die Schulsozialarbeiter zu bezahlen, so CDU und WG. Wie berichtet,...

Schulsozialarbeit am Ende?

Gabriele Basilius
Gabriele Basilius | am 16.11.2014

Fachausschuss plant nur vorsorglich Mittel bis 2016 ein gb. Hollenstedt. Wie geht es weiter mit der Schulsozialarbeit? Mit dieser Frage beschäftigte sich der Schulausschuss der Samtgemeinde Hollenstedt in seiner jüngsten Sitzung. Hintergrund ist die unsichere Finanzierung des Projektes, das offiziell zum Jahresende ausläuft. Von den eigentlich zwei in der Samtgemeinde dafür vorgesehenen Halbtagsstellen ist derzeit ohnehin...

Schulsozialarbeit sicherstellen

Oliver Sander
Oliver Sander | am 12.11.2014

Stadtrat soll 70.000 Euro zusätzlich für 2015 freigeben / Gegenfinanzierung noch unklar os. Buchholz. Um Schulsozialarbeiter an Buchholzer Grundschulen auch über den 31. Juli 2015 hinaus finanzieren zu können, sollen im Haushalt 2015 zusätzlich rund 70.000 Euro eingestellt werden. Das sieht eine Drucksache der Verwaltung vor. Noch ist die Gegenfinanzierung unklar. Wie berichtet, ist die weitere Finanzierung der...

2 Bilder

Buchholz finanziert Schulsozialarbeiter selbst

Oliver Sander
Oliver Sander | am 04.07.2014

Zwischenlösung für zwei Grundschulen bis Jahresende / Kritik an Landesregierung os. Buchholz. Die Stadt Buchholz finanziert Sozialarbeiter für die Wiesenschule und die Grundschule Sprötze/Trelde aus eigener Tasche. Das hat der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung mit großer Mehrheit beschlossen. Für die beiden halben Stellen investiert die Stadt bis Ende des Jahres 20.000 Euro. Wie es danach weitergeht, ist noch unklar, da...

Schulsozialarbeit Thema im Stadtrat

Oliver Sander
Oliver Sander | am 20.06.2014

Buchholz: Rathauskantine | os. Buchholz. Wie geht es weiter mit der Schulsozialarbeit in Buchholz? Darüber berät der Stadtrat in seiner Sitzung am Dienstag, 24. Juni, ab 19 Uhr in der Rathauskantine (Rathausplatz 1). Die Politiker sollen darüber entscheiden, ob für die Grundschule Sprötze-Trelde und für die Wiesenschule jeweils eine schulsozialpädagogische Arbeitskraft eingestellt wird. Die beiden Stellen sollen projektbezogen vergeben zunächst bis...

Aus dem Rat: Schulsozialarbeit wird fortgesetzt / Mehr Sicherheit für Schulkinder

Björn Carstens
Björn Carstens | am 03.06.2014

• Schulsozialarbeit ist eine gute Sache. Darin sind sich alle politischen Fraktionen in Neu Wulmstorf einig. Einstimmig beschlossen sie in der jüngsten Ratssitzung, dass die Gemeinde die Finanzierung der sozialpädagogischen Mitarbeiter an den Grundschulen im Jahr 2015 fortsetzen soll - bei einer Arbeitszeit von 19,5 Wochenstunden. Das Geld soll jedoch nur dann von der Gemeinde fließen, sofern keine finanziellen Mittel von...