Seminarkindergarten

1 Bild

Kreistag Stade beschließt Übergabe des Seminarkindergartens an das DRK

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 14.06.2016

am. Stade. Der DRK Kreisverband übernimmt zum Januar 2017 den Seminarkindergarten in Stade. Das beschloss der Kreistag auf seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause. Bevor es in die sitzungsfreie Zeit geht, mussten die Abgeordneten neben diesem Thema eine lange Liste an Tagesordnungspunkten abarbeiten. Zur Belohnung und als Zeichen der Solidarität für die Situation der Landwirte tranken die Abgeordneten auf Vorschlag von...

Wer übernimmt den Seminarkindergarten?

Björn Carstens
Björn Carstens | am 05.06.2015

bc. Stade. Die Zeit drängt so sehr, dass bis Ende Juni keine Entscheidung getroffen werden kann, an welchen freien Träger der Landkreis seinen einzigen Kindergarten, den Seminarkindergarten an der Glückstädter Straße, zum 1. August abgibt oder ob er ihn letztendlich sogar doch in seiner Trägerschaft behält. Derzeit scheint alles offen zu sein. Am Donnerstag, 11. Juni, beschäftigt sich der Jugendhilfeausschuss in...

Seminarkindergarten: SPD kritisiert Landkreis

Björn Carstens
Björn Carstens | am 01.05.2015

bc. Stade. Die Kreistagsfraktion der SPD hält es für inakzeptabel, wenn die Kreisverwaltung hinter verschlossenen Türen fertige Verträge für eine Abgabe des Seminarkindergartens zum 1. August 2015 an einen freien Träger aushandelt. „Im Landkreis Stade gibt es eine große Trägervielfalt, sodass sich im Rahmen eines offenen Verfahren interessierte Träger hätten bewerben können“, kritisiert Kreistagsabgeordneter Harald Stechmann....

1 Bild

Eltern-Kritik am Landkreis Stade

Björn Carstens
Björn Carstens | am 18.04.2015

bc. Stade. Eltern wehren sich gegen die Abgabe des Seminarkindergartens in Stade an einen kirchlichen Träger. In einem Schreiben, das dem WOCHENBLATT vorliegt, kritisiert ein verärgerter Vater: "Wir sind mit der Abgabe nicht einverstanden, da das pädagogische Konzept christlich-religiös ist, das wir und auch weitere Eltern nicht wollen." Die Eltern hätten schließlich Verträge mit dem Landkreis abgeschlossen: "Es ist nicht...