Steuerverschwendung

1 Bild

Küchen-Chaos beim Landkreis - Planlos: In der Jugendherberge Inzmühlen wird die Küche doppelt umgebaut

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 29.01.2016

(mum). Das vorweg: Die Mitarbeiter des Landkreises Harburg leisten in der Flüchtlingskrise - ebenso wie die vielen ehrenamtlichen Helfer - großartige Arbeit. Innerhalb von drei Jahren schufen sie Unterkünfte für etwa 3.000 Asylbewerber - quasi aus dem Nichts. Jetzt aber hat der Landkreis einen dicken Bock geschossen. In der ehemaligen Jugendherberge Inzmühlen (Samtgemeinde Tostedt) wurde sinnlos Geld versenkt - die Rede ist...

1 Bild

Mit der "Unabhängigen Wählervereinigung" gibt es eine neue Gruppe in Apensen

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 06.10.2015

Das Wirgefühl in der Samtgemeinde Apensen zu fördern, Steuerverschwendungen einzuschränken und mehr Transparenz in der Arbeit von Rat und Verwaltung - dafür setzt sich die neue Gruppe "Unabhängige Wählervereinigung" in der Samtgemeinde Apensen ein. Gemeinsam mit dem ehemaligen Ratsherr Stefan Reigber haben Dierck Gutschendies, Regina Starzonek, Edith Reigber, Bettina Wenk, Matthias Plehn und Frank Wallin die neue...

3 Bilder

"Gossen-Pfusch": Kreis bessert nach

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 17.04.2015

Schäden an teuer sanierter Kreisstraße 42 in Sadersdorf / Anwohner wittert Steuerverschwendung tp. Sadersdorf. "Das ist Baupfusch!", schimpft Udo B.* (54) aus Kutenholz-Sadersdorf am südwestlichen Rand des Landkreises Stade. Er wirft der vom verantwortlichen Kreis-Bauamt beauftragten Baufirma technische Fehler bei der Fertigung der Gosse an der im vergangenen Juni für 320.000 Euro sanierten Kreisstraße 42 (Sadersdorfer...

FDP: Verantwortungsvoller mit Steuergeldern umgehen

Oliver Sander
Oliver Sander | am 25.07.2014

Buchholz: Rathauskantine | os. Buchholz. "Folgenlos bleibende Steuerverschwendung untergräbt die Steuermoral und das Vertrauen in Politik und Verwaltung. Eine gute Steuermoral besteht eben nicht nur in der Pflicht der Steuerzahler, ehrlich die Steuern zu zahlen, sondern auch in der Pflicht des Staates, verantwortungsbewusst und sorgsam mit diesen Geldern umzugehen." Das betont Horst Markus, stellvertretender Vorsitzender des FDP-Ortsverbandes Buchholz,...

Umstrittener Sportplatzbau

Reinhard Schrader
Reinhard Schrader | am 30.11.2012

rs. Buchholz. In Buchholz wird wieder viel Geld versenkt. Mindestens 500.000 Euro muss die Stadt in den Neubau eines Kunstrasenplatzes samt Anlagen in Steinbeck stecken, weil die vorhandene Sportstätte an der Wiesenschule, die erst 2010 für 360.000 Euro eingerichtet wurde, für die Vereinsnutzung künftig nicht mehr zur Verfügung stehen dürfte. Gut gemeint, schlecht gemacht! Als für den Neubau des Buchholzer Gymnasiums Am...