Streik

1 Bild

Moment mal: Flugbegleiter - souveräne „Problemlöser“ im Einsatz

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 30.04.2016

Am Mittwoch stöhnten zahlreiche Menschen auf. Weil die Gewerkschaft Verdi zum Streik aufgerufen hatte, musste die Lufthansa laut eigenen Angaben mehr als 900 Flüge streichen; 87.000 Passagiere seien betroffen gewesen. Auch wenn es diesmal nicht die Flugbegleiter waren, die für den Ausfall verantwortlich waren, musste ich an einen Vorfall in der vergangenen Woche denken. Am Freitag flog ich mit der Lufthansa von Hamburg nach...

1 Bild

"Aufwertung des Frauenberuf ist auch eine politische Entscheidung"

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 29.07.2015

Verdi-Demo vor dem Stader Rathaus / Erzieherinnen beharren auf Forderung nach Lohnerhöhung und berufliche Anerkennung tp. Stade. Anlässlich der jüngsten Ratssitzung in Stade, auf der Diskussionen über das Kita-Angebot auf der Tagesordnung standen, versammelten sich Mitglieder der Gewerkschaft Ver.di zu einer Mahnwache. Die Gruppe Erzieherinnen, unter ihnen Maike Moje, die bei der Stadt Stade beschäftigt ist, erinnerten auf...

1 Bild

Frauennetzwerk Stade fordert gute Bezahlung

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 16.07.2015

tp. Stade. "Wer gute Arbeit leistet, muss auch gut bezahlt werden": Das fordern die Mitglieder das landkreisweiten Frauennetzwerks Stade. Auf der jüngsten Sitzung des Netzwerks im Stader Rathaus informierten sich kürzlich mehr als 40 Frauen aus Verbänden, Vereinen und Institutionen über die aktuellen Entwicklungen des Streiks der Sozial- und Erziehungsberufe und über aktuelle Bildungsprojekte. Gemeinsam repräsentieren die...

2 Bilder

DRK in „Blut-Not“ - weil die Post streikt!

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 03.07.2015

Briefträger und Paketboten der Deutschen Post befinden sich seit gut einem Monat im unbefristeten Streik. Davor haben schon Piloten, Eisenbahner und Erzieher ihre Arbeit niedergelegt, um für bessere Arbeitsbedingungen und Bezahlung zu kämpfen. Darunter leidet nicht nur die Wirtschaft, sondern auch nahezu jeder Bürger. Ist es richtig, die eigenen Probleme auf dem Rücken anderer auszutragen? Ein Pro und Kontra. (mum). Der...

2 Bilder

„Der Post-Streik kostet mich viel Geld“ - Für Mineralöl-Händler Markus Hensel ist der Ausstand existenzbedrohend

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 19.06.2015

„Mich kostet der Post-Streik richtig viel Geld, ich gehe jede Woche mit vielen tausend Euro in Vorleistung“, sagt Markus Hensel. Der Jesteburger leitet in Harburg das gleichnamige Mineralöl-Unternehmen. Bis hoch an die Ostsee sowie im gesamten Landkreis Harburg beliefern seine Mitarbeiter Kunden mit Heizöl. Das Problem seien die Rechnungen. Die Kunden bestellen telefonisch das Öl, das innerhalb weniger Tage auch ausgeliefert...

1 Bild

Steigen die Elternbeiträge?

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 19.05.2015

Lohnerhöhungen für Erzieher haben Auswirkungen auf Stadtkasse thl. Winsen. Zwar sind die Kindergärten in der Stadt Winsen nicht vom derzeitigen Streik der kommunalen Erzieher betroffen, weil alle Einrichtungen von kirchlichen oder freien Trägern betrieben werden. Aber ein Tarifergebnis hat auch Auswirkungen auf die Einkommenssituation der Beschäftigten aller Träger. Denn auch dort werden die Löhne steigen. Mit...

Jetzt streiken auch die Erzieher in Revenahe und Sauensiek

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 18.05.2015

Sauensiek: Kindergarten Löwenzahn | Kita-Eltern aufgepasst: Die Kindertagesstätte Löwenzahn in Sauensiek wird am Mittwoch, 20. Mai, für einen Tag lang komplett bestreikt. In der Kita Susewind in Revenahe streiken die Erzieher am Donnerstag, 21. Mai. In beiden Häusern kann mit bestehendem Personal kein Notdienst gewährleistet werden, teilt Rathaus-Vizechefin Sabine Benden mit. In der Kita "Die Freunde" werden nach wie vor acht von zwölf Gruppen bestreikt.

3 Bilder

Kita-Demonstration in Apensen: Eltern zeigen Verständis für Erzieher

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 15.05.2015

Es fällt uns nicht leicht, Eltern und Kinder im Stich zu lassen", sagt Andreas Glitza, streikender Erzieher in der Kindertagesstätte "Die Freunde" in Apensen. Dennoch sehe er keinen anderen Weg als den Streik, um die Forderung der Erzieher nach einer leistungsgerechten Bezahlung durchzusetzen. Gemeinsam mit gewerkschaftlich organisierten Kollegen aus der Apenser Kita sowie aus Stade informierte Glitza Eltern und Kollegen in...

Bahnstreik: Jedes zweite Unternehmen ist betroffen

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 15.05.2015

(mum). Gut jedes zweite Unternehmen aus Niedersachsen war vom letzten Bahnstreik betroffen. Das hat eine Blitzumfrage des Niedersächsischen Industrie- und Handelskammertages (NIHK) ergeben, an der sich 132 Betriebe beteiligt haben. Bei knapp sieben Prozent der Befragten gab es sogar massive Probleme. „Die Lösung hieß vielerorts: Straße statt Schiene, Produktion einschränken oder flexibler arbeiten“, so NIHK-Präsident Gert...

1 Bild

Lokführer wollen sechs Tage lang streiken

Björn Carstens
Björn Carstens | am 03.05.2015

(bc). Seit Dienstag um 2 Uhr morgens müssen Zugreisende wieder viel Kreativität beweisen. Der Streik der Lokführergewerkschaft GDL hat begonnen. Im Fernverkehr müssen sich die Bahnkunden auf erhebliche Behinderungen einstellen. Nur jeder dritte Zug soll fahren. Die Bahn hat einen Ersatzfahrplan aufgestellt (www.bahn.de/aktuell). Sechs Tage lang wollen die Lokführer den Personenverkehr bestreiken - der bislang längste Ausstand...

10 Bilder

Roter Teppich für "Helden der Arbeit"

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 20.03.2015

Rund 600 Teilnehmer aus sozialen Berufen fordern Gehaltserhöhung auf Groß-Demo in Stade tp. Stade. "Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Kohle klaut!" Protestrufe wie diese skandierten am Mittwoch in Stade rund 600 Teilnehmer einer großangelegten Demonstration der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, dazu schrillten die Trillerpfeifen und im lauen Frühlingswind flatterten den Protestbanner. Die Beschäftigten...

1 Bild

Industrie in der Streikfalle

Björn Carstens
Björn Carstens | am 08.11.2014

(bc). Noch bis Samstagabend um 18 Uhr wollen die Lokführer streiken. Drei Tage lang waren die Fahrgäste die Gelackmeierten. Aber nicht nur die Zugreisenden bleiben auf der Strecke: Auch die Industrie ächzt immer wieder unter dem Stillstand auf den Schienen. Wirtschaftliche Prozesse werden gestoppt. "Uns kosten die Streiks bares Geld", sagt Joachim Sellner, Sprecher der Chemiefabrik Dow in Stade. Je zwei Züge kutschieren...

1 Bild

Lokführerstreik: Chaos programmiert

Björn Carstens
Björn Carstens | am 15.10.2014

(bc). Chaos auf den Schienen: Die Gewerkschaft der Lokomotivführer (GDL) hat angekündigt, von Mittwochnachmittag ab 14 Uhr bis Donnerstag um 4 Uhr früh bundesweit zu streiken. Flächendeckend werden die Züge im Fern- und Regionalverkehr sowie bei den S-Bahnen stehen bleiben. Besonders im Feierabendverkehr am Mittwochabend müssen sich viele Bahn-Pendler aus den Landkreisen Stade und Harburg andere Lösungen einfallen lassen,...

1 Bild

Tarifstreit: Sind die Verwaltungen im Landkreis Stade auf mögliche Lohnerhöhungen vorbereitet?

Lena Stehr
Lena Stehr | am 28.03.2014

(lt). In Deutschland tobt der Tarifstreit, in zahlreichen Städten legten Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes in den vergangenen Tagen ihre Arbeit nieder. Grund: Die Gewerkschaften fordern für die rund zwei Millionen Tarifbeschäftigten von Bund und Kommunen einen Sockelbetrag von 100 Euro für alle und zusätzlich 3,5 Prozent aufs Gehalt, dazu kommen sollen eine Zulage von 70 Euro für Beschäftigte im Nahverkehr, höhere...

2 Bilder

Mit dem Bus zur Demo nach Hannover

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 24.03.2014

Zweite Tarifrunde öffentlicher Dienst ohne Ergebnis / Warnstreiks werden fortgesetzt tp. Stade. Die zweite Runde der Tarifverhandlungen für die 2,1 Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen ist ohne Ergebnis geblieben. Auch Erzieherinnen, Müllwerker und Verwatungsmitarbeiter aus dem Landkreis Stade beteiligten sich in der vergangenen Woche an einem Warnstreik und an einer Kundgebung auf dem...

2 Bilder

Streik an Winsener Schule

Sara Buchheister
Sara Buchheister | am 16.03.2014

bs. Winsen. "Wir sollen die Professoren, die Juristen und die Ärzte von morgen werden und müssen sowieso schon viele Kürzungen hinnehmen. Warum werden die Sparpläne der Landesregierung nur auf unseren Schultern ausgetragen?", empört sich die junge Schülerin. Sie war eine von rund 800 Gymnasiasten in der Winsener Bürgerweide, die dem Aufruf der Schülervertreter Timm Seckel, Ahmet Gurtmann, Konrad Lucke, Leon Gjikokaj, Aaron...