Streit

Winsen: Mit der Kette geschlagen und mit dem Messer bedroht

Anke Settekorn
Anke Settekorn | am 12.11.2017

as. Winsen. Drei Täter stritten sich am Samstagabend kurz vor Mitternacht am Winsener Bahnhof mit einer Person. Als dem Einzelnen zwei Personen zur Hilfe eilten, wurden sie von den drei Tätern mit einer Kette geschlagen und einem Messer bedroht. Die Täter konnten flüchten, ein 16-Jähriger wurde leicht verletzt.

1 Bild

Millionenklage gegen die Stadt Winsen - Parkhaus-Baufirma wartet noch immer auf ihr Geld

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 07.11.2017

thl. Winsen. Jetzt kommt es für die Stadt Winsen ganz dick: Die Firma Beton- und Monierbau (BuM) aus Nordhorn, die das Parkhaus am Bahnhof errichtet hat, hat die Kommune auf Zahlung von rund 1,5 Millionen Euro verklagt. Die Klage ist am Lüneburger Landgericht anhängig und wird dort in Kürze verhandelt. Auch ein am Bau beteiligter Architekt liegt mit der Stadt im Clinch. Dort droht ebenfalls ein Klageverfahren. Eine...

Festnahme nach versuchten Totschlag

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 29.09.2017

thl. Tötensen. Wegen der Verdachts des versuchten Totschlags hat die Polizei am Freitagmorgen in der Asylbewerberunterkunft an der Hamburger Straße einen Marrokkaner (24) festgenommen. Der Trunkenbold (über ein Promille) hatte zuvor Streit mit einem Algerier (33), in dessen Verlauf der Marrokkaner ein Messer zog und seinen Kontrahenten damit im Gesicht verletzte. Der Algerier musste ins Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nach...

Nach Streitigkeiten in Gewahrsam genommen

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 21.09.2017

thl. Stelle. Ein 39-jähriger Mann ist am Mittwochnachmittag in Gewahrsam genommen worden. Der Steller war gegen 15 Uhr auf einer Tankstelle an der Harburger Straße mit einem 49-jährigen Mann über die Beziehung zu einer Frau in Streit geraten. Im Verlauf des Streits bespritzte der 39-jährige seinen Kontrahenten mit einem Trinkbecher voll Dieselkraftstoff und drohte, ihn anzuzünden. Ein Polizeibeamter, der auf dem Weg zum...

1 Bild

Bei der SPD brennt die Luft

Björn Carstens
Björn Carstens | am 23.06.2017

bc. Stade. Die SPD im Landkreis Stade gibt vor den anstehenden wichtigen Wahlen für Bundestag (24. September) und Landtag (14. Januar 2018) kein gutes Bild in der Öffentlichkeit ab. Sowohl im Südkreis, als auch im Norden brennt an der Basis die Luft. Gift für die Kandidaten. Frontfrau Petra Tiemann, Vize-Fraktionsvorsitzende im Landtag und Vorsitzende des SPD-Unterbezirks, war nach eigenen Worten schlichtweg erschüttert, als...

Mit Küchenmesser verletzt

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 21.06.2017

thl. Stelle. Am Dienstag gegen 14.30 Uhr wurde die Polizei in die Flüchtlingsunterkunft an der Straße Zum Reiherhorst gerufen. Ein 25-jähriger liberianischer Staatsangehöriger war dort mit einem 33-jährigen Sudanesen in Streit geraten. Zunächst hatten die beiden Männer sich angeschrien. Der Sudanese griff dann nach Zeugenangaben zu einem kleinen Küchenmesser und verletzte den 25-Jährigen damit leicht an einem Arm. Gegen den...

Neunjähriger schlägt Jugendlichen nieder

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 23.03.2017

thl. Winsen. Gleich mehrere Streithähne und Randalierer hielten am Mittwoch die Winsener Polizei in Atem. Gegen 11.30 Uhr entdeckten Zeugen einen Betrunkenen (23), der in einem Vorgarten an der Bahnhofstraße lag. Als die Polizei eintraf, wollte sich der Mann aus dem stützenden Griff der ebenfalls alarmierten Rettungssanitäter lösen und kugelte dabei einem 29-jährigen Retter das rechte Schultergelenk aus. Bei einem Alkotest...

Mit Flasche auf den Kopf gehauen

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 08.03.2017

thl. Winsen. Zwei somalische Flüchtlinge gerieten am Mittwoch gegen 3 Uhr in ihrer Unterkunft im Scharmbecker Weg in einen Streit. Im Verlauf der Auseinandersetzung schlug ein 20-Jähriger seinem 21-jährigen Kontrahenten mehrfach mit einer Glasflasche auf den Kopf. Das Opfer erlitt eine Schnittwunde im Gesicht. Es musste im Krankenhaus behandelt werden. Beide Beteiligten waren stark alkoholisiert. Der Hintergrund der...

Streit unter stark alkoholisierten Flüchtlingen eskaliert

Oliver Sander
Oliver Sander | am 29.01.2017

os. Appel. Der Streit unter zwei stark alkoholisierten Flüchtlingen aus Somalia (beide 23) in einer Unterkunft in Appel endete für die Beteiligten im Krankenhaus. Am Samstagabend waren die beiden mit Glasflaschen aufeinander los gegangen, wobei die Männer leichte Schnittverletzungen davontrugen. Aufgrund der starken Alkoholisierung - der eine hatte 1,99 Promille, der andere sogar 3,7 Promille - wurden die Somalier in ein...

1 Bild

Neuer Zoff in Winsener Liste

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 30.08.2016

thl. Winsen. Die Winsener Liste kommt einfach nicht zur Ruhe. Auch kurz vor der Kommunalwahl macht die Wählergemeinschaft munter mit dem weiter, mit dem sie in den vergangenen fünf Jahren immer wieder reden von sich gemacht hat: mit öffentlichen Schlammschlachten statt politischer Arbeit. Jetzt hat Wendelin Schmücker, ein Mann der ersten Stunde, der Winsener Liste den Rücken gekehrt. Damit dürfte die Zahl der Mitglieder...

Festnahme nach Schlägerei

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 25.08.2016

thl. Buchholz. Nach einem Streit mit einem 19-jährigen Libanesen ist ein 20-jähriger Sudanese vorläufig festgenommen worden. Die beiden hatten sich zunächst in der Innenstadt geprügelt und anschließend in ihrer Unterkunft Am langen Sal weitergemacht. Dabei hatte der Sudanese zu einem Messer und einer abgebrochenen Flasche gegriffen und seinen Kontrahenten damit bedroht.

Streit zwischen Flüchtlingen

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 29.07.2016

mum. Neu Wulmstorf. Zwei algerische Flüchtlinge im Alter von 34 und 29 Jahren sind am Mittwochabend in ihrer Unterkunft an der Hauptstraße in Neu Wulmstorf miteinander in Streit geraten. Die beiden Männer verletzten sich gegenseitig durch Schläge und Tritte. Da sich der 34-Jährige auch während der Befragung nicht beruhigen wollte und immer wieder die Konfrontation suchte, wurde er in Gewahrsam genommen. Gegen beide Männer...

Stader wegen versuchten Totschlags vor Gericht

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 14.06.2016

am. Stade. Das Landgericht Stade eröffnete am vergangenen Freitag den Prozess gegen einen 53-Jährigen, der im Dezember 2015 seinen Mitbewohner (62) angegriffen und lebensgefährlich verletzt haben soll, nachdem ein Streit um die Lautstärke des Fernsehers eskaliert war. Dem Angeklagten wird versuchter Totschlag vorgeworfen. Der Vorsitzende Richter Matthias Bähre verlas die Anklage: Der Beschuldigte habe sein Gegenüber zunächst...

Streit endet in Zelle und Psychiatrie

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 14.04.2016

thl. Jesteburg. Am Dienstagabend musste die Polizei mit mehreren Streifenwagen zur Flüchtlingsunterkunft an der Niedersachsenstraße ausrücken. Gegen 23.30 Uhr wurde ein Auseinandersetzung zwischen mindestens vier Bewohnern gemeldet, bei der auch ein Messer genutzt worden sei. Nach jetzigem Kenntnisstand war ein 22-jähriger Marokkaner in der Gemeinschaftsküche mit zwei Eritreern aneinander geraten. Im Streit hatte er einen...

2 Bilder

Sportplatz-Zoff in Nottensdorf: Fußballer müssen weiter auf eigenen Platz warten / Rat bringt neue Variante ins Spiel

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 12.04.2016

jd. Nottensdorf. Zerplatzt für die Nottensdorfer Fußballer der Traum von einem eigenen Sportplatz? Seit fünf Jahren gibt es im Dorf den umstrittenen Plan, der 2004 gegründeten Fußball-Abteilung des Vereins „Noki in Action“, eine Heimstatt zu schaffen. Nun erwiesen sich zwei favorisierte Standorte als Luftschlösser: Die Errichtung eines Fußballplatzes würde sowohl auf dem Gelände des Freizeitparkes als auch auf einer Fläche...

Flüchtlinge prügeln sich

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 07.04.2016

thl. Buchholz. In der Nacht zu Donnerstag gerieten in der Flüchtlingsunterkunft an der Sprötzer Bahnhofstraße ein Algerier (27) und ein Sudanese (20) in Streit. Der Algerier schlug seinen Kontrahenten mit einem Messergriff auf den Kopf, das Opfer ergriff seinerseits eine Glasflasche und schlug damit zu. Jetzt wird gegen beide Männer ermittelt.

Streit in Flüchtlingsunterkünften

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 04.04.2016

thl. Landkreis. In den Flüchtlingsunterkünften in Hittfeld und Jesteburg kam es Wochenende zu mehreren Auseinandersetzungen zwischen Bewohnern. Dabei wurden auch Glasflaschen und ein mit Nägeln bespickter Holzstab als Waffen eingesetzt. Insgesamt gab es fünf Verletzte.

Zoff unter Asylbewerbern

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 31.03.2016

thl. Landkreis. Sowohl in Buchholz als auch in Jesteburg gab es Mittwoch in den dortigen Flüchtlingsunterkünften Zoff unter den Bewohnern. In Buchholz gerieten zwei Mazedonier (57, 47) in Streit, bei dem der Ältere zwei Messer zog, diese jedoch nicht einsetzen konnte, weil die Polizei rechtzeitig vor Ort war. In Jesteburg wurde ein Marokkaner (21) von zwei Bewohnern (30, 40) angegriffen. Er setzte sich ebenfalls mit einem...

1 Bild

Seevetal: Schießerei bei Streit um Altkleider

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 15.03.2016

thl. Seevetal. Am Montagmorgen gegen 7 Uhr gerieten in Fleestedt fünf Mitarbeiter verschiedener Altkleiderfirmen aneinander. Grund dafür waren wohl Meinungsverschiedenheiten über die Eigentumsverhältnisse der an der Straße befindlichen Altkleidersäcke. Plötzlich zog einer der Kontrahenten eine Schreckschusspistole und ballerte damit um sich. Eine der beteiligten Personen wurde leicht an der Hand und im Gesicht verletzt....

Streit um Altkleidersäcke

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 13.03.2016

mi. Buchholz. Ein Streit um das Einsammeln von Altkleidern, schlichtete die Polizei Buchholz am vergangenen Freitag. Die Beamten waren auf zwei Keintransporter in der Bremer Straße aufmerksam geworden. Die Fahrzeuge standen und sorgten für Verkehrsbehinderungen. Der Grund: Die Fahrer, die bei zwei verschiedenen Unternehmern für Altkleidersammlung angestellt sind, stritten sich um an die Straße gestellte Altkleidersäcke. Der...

Nacht endet in der Zelle

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 28.12.2015

thl. Moisburg. In der Nacht zu Montag gegen 1 Uhr nahm die Polizei in einem Wohnhaus einen 47-Jährigen vorläufig fest, der mit Familienangehörigen in Streit geraten war. Als die Beamten den Sachverhalt klären wollten, wurde der Betrunkene aggressiv und "warf mit vulgären Ausdrücken um sich". Dafür musste er den Rest der Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen.

1 Bild

Stadtrat Stade: Streithähne plötzlich lammfromm

Björn Carstens
Björn Carstens | am 22.12.2015

bc. Stade. Showtime in der letzten Stader Ratssitzung in 2015: Für diese Haushaltsdebatte hätte Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD) Eintritt verlangen können, so groß war der Unterhaltungswert, als die verbalen Spitzen von einer Seite zur anderen flogen. Ein bunter Strauß an Vorwürfen von arrogantem Verhalten bis zu fehlendem Intellekt. Umso erstaunlicher, dass die Streithähne nach mehr als zwei Stunden Diskussion...

Zwei Verletzte nach handfestem Streit in Flüchtlingsunterkunft

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 18.11.2015

thl. Neu Wulmstorf. In der Nacht zum Dienstag waren zwei Bewohner der Flüchtlingsunterkunft in der Hauptstraße gegen 3.20 Uhr in Streit geraten, welcher schließlich eskalierte. Die beiden Männer (21 und 24 Jahre) verletzten sich bei der tätlichen Auseinandersetzung gegenseitig. Sie mussten im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Die Polizei leitete gegen beide Männer Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein....

Asylbewerber gerieten in Streit

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 05.11.2015

thl. Stelle. Zu einem größeren Polizeieinsatz kam es am Donnerstag gegen 2.30 Uhr in der Asylbewerberunterkunft in Stelle. Dort waren Bewohner verschiedener Herkunftsländer in Streit geraten, welcher schließlich in eine Bedrohung mit einem Küchenmesser endete. Die Beamten konnten die Situation zunächst beruhigen, doch kaum waren sie weg, flammte der Streit wieder auf. Das Ergebnis: zwei betrunkene Streithähne landeten in der...

Streit in Asylunterkunft eskalierte

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 24.09.2015

thl. Tostedt. Mindestens drei männliche Asylbewerber gerieten am Mittwochabend gegen 20.45 Uhr in ihrer Unterkunft an der Todtglüsinger Straße in einen Streit, der schließlich eskalierte. Ein 29-Jähriger fügte einem 20-Jährigem mit einem Messer Schnittverletzungen zu und schüttete einem 19-Jährigen heißen Tee ins Gesicht. Die Verletzten kamen ins Krankenhaus, der Täter wurde vorläufig festgenommen.