Tempolimit

2 Bilder

„Bis hier etwas passiert“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 07.07.2017

Günther Ausborn hofft, dass Landkreis und Polizei die Raserstecke vor seinem Haus entschärfen. mum. Asendorf. Günther Ausborn (68) ist sich ganz sicher: „Hier wird es irgendwann zu einem schweren Unfall kommen. Eigentlich grenzt es an ein Wunder, dass noch nichts geschehen ist.“ Ausborn wohnt zwischen Asendorf und Diekshausen (Samtgemeinde Hanstedt) direkt an der Kreisstraße 60. Täglich rasen die Autos an seinem Wohnhaus...

1 Bild

Das ungewollteTempo-Limit: In der Harsefelder Herrenstraße gelten jetzt 30 km/h

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 05.07.2017

jd. Harsefeld. Die Autofahrer müssen in der Harsefelder Ortsmitte nun in einer weiteren Hauptstraße auf die Bremse treten: Seit Kurzem stehen in der Herrenstraße Tempo 30-Schilder. Während die Tempo 30-Zone in der Marktstraße gewollt ist, wurde die Geschwindigkeitsbegrenzung in der Herrenstraße aus der Not heraus eingeführt. Der Grund: Die vielbefahrene Durchgangsstraße, durch die der Verkehr zwischen Stade und Zeven rauscht,...

1 Bild

Unfallschwerpunkt Asendorf: SPD fordert Tempolimit bereits ab dem Ortsende

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 14.03.2017

mum. Asendorf. Immer wieder kommt es auf der Landesstraße 213 zwischen Asendorf und Hanstedt zu schweren Unfällen. Die Behörden reagierten mit einem Tempolimit (70 Stundenkilometer). Zusätzlich wurde ein Hinweis auf Unfallgefahr, verbunden mit dem Warnzeichen „Kurve“ aufgestellt. Dennoch gab es 2016 zwei weitere Unfälle - jeweils ohne Verletzte. Bei einer Kollision Mitte Januar wurden mehrere Personen verletzt. Davor habe es...

1 Bild

Die „Rad-Fronten“ sind verhärtet

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 10.01.2017

WOCHENBLATT-Leser diskutieren Ideen von ADFC-Vorsitzende Karin Sager, „Autofahrer auf das Rad zu zwingen“. (mum). Deutlichen Gegenwind - aber auch Zustimmung - bekommt Karin Sager für ihren jüngsten provokanten Vorstoß. Die Vorsitzende des Kreisverbands Harburg im Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) aus Asendorf (Samtgemeinde Hanstedt) will Autofahrer auf das Rad zwingen. Dafür hat sie jetzt unter anderem gefordert:...

Buchholz: Vorerst kein Tempo 30 vor Kindergarten Kunterbunt

Oliver Sander
Oliver Sander | am 28.12.2016

os. Buchholz. Vor dem Kindergarten Kunterbunt am Heidekamp wird vorerst keine Tempo-30-Zone eingerichtet. Das geht aus der Antwort des Buchholzer Verkehrsbehördenchefs Matthias Krohn auf eine Anfrage der SPD-Ratsfraktion hervor. Wie berichtet, hatten die Sozialdemokraten angefragt, ob die Verwaltung eine Tempo 30-Zone in der unübersichtlichen Kurve zwischen den beiden Kindergarten-Gebäuden einrichten will. Hintergrund waren...

2 Bilder

Tempo-Limit gegen Lärm: Lkw dürfen auf Hittfelder Straße in Klecken nur noch 30 km/h fahren

Anke Settekorn
Anke Settekorn | am 04.10.2016

as. Klecken. Die Lkw-Verkehr auf der Hittfelder Straße in Klecken sorgt seit Längerem für Ärger bei den Anwohnern (das WOCHENBLATT berichtete). Der Grund: Die Straße ist in einem sehr schlechten Zustand. „Insbesondere die leeren Kieslaster klappern exterem laut“, sagt Ortsbürgermeister Jürgen Grützmacher. Bereits im Januar 2016 hatte die Gemeinde Rosengarten deshalb beim Landkreis Harburg beantragt, die Geschwindigkeit für...

1 Bild

Mehr Platz in der Kurve - Samtgemeinderat beschließt Verbreiterung des Kurvenbereichs im Seppenser Mühlenweg

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 19.01.2016

Das war eine weise Entscheidung! Der Jesteburger Samtgemeinderat hat sich mit Mehrheit für den Ausbau des Seppenser Mühlenwegs zwischen Itzenbüttel und Reindorfer Osterberg ausgesprochen. Die Polizei sah aufgrund mehrerer Unfälle Handlungsbedarf. mum. Jesteburg. „Ich frage mich, warum wir komplexe Themen in Fachausschüssen intensiv diskutieren und Beschlussempfehlungen aussprechen, wenn wir sie dann wieder im...

1 Bild

Nur nicht langsamer als Tempo 30

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 30.04.2014

jd. Harsefeld. Politiker wollen keine weitere Geschwindigkeitsreduzierung in der Harsefelder Marktstraße. Es bleibt bei Tempo 30 in der Harsefelder Ortsmitte: Die Mitglieder des Bauausschusses lehnten es ab, die Höchstgeschwindigkeit in der Marktstraße noch weiter zu drosseln. Bei den Politikern stieß der Vorschlag des Verkehrsplaners Jörn Janssen, ein Limit von 20 km/h oder sogar Schritttempo einzuführen, auf Unverständnis....

1 Bild

"Ungehorsamkeit" kostet 6.000 Euro

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 14.02.2014

thl. Winsen. Nachdem das Oberverwaltungsgericht Lüneburg das von der Stadt Winsen angestrebte nächtliche Tempolimit von 30 km/h in den Ortschaften Luhdorf, Pattensen und Scharmbeck endgültig gekippt hat (das WOCHENBLATT berichtete), ist im Rathaus jetzt die große Abrechnung angesagt. Und da dürfte erneut Katerstimmung aufkommen. Denn: Nachdem Bürgermeister André Wiese (CDU) sich kurz nach Amtsantritt bürgerfreundlich...

1 Bild

Winsen: Gericht kippt nächtliches Tempolimit endgültig

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 11.02.2014

thl. Winsen. Schwere Schlappe für Winsens Bürgermeister André Wiese (CDU): Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg hat das nächtliche Tempolimit von 30 km/h in den Ortsdurchfahrten Luhdorf, Pattensen und Scharmbeck endgültig gekippt. Begründung der Richter: Die Stadt sei in dem Rechtsstreit mit dem Niedersächsischen Verkehrsministerium nicht klagebefugt und könne auch nicht in ihren Rechten verletzt sein. Denn die Weisung...

1 Bild

Tempolimit als Schildbürgerstreich

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 06.09.2013

thl. Luhdorf. Einen Schildbürgerstreich der Extra-Klasse leistet sich der Landkreis Harburg auf der K78 (Radbrucher Straße) in Luhdorf entlang des Golfplatzes. Von Luhdorf auskommend ist auf einer langen geraden Strecke in Richtung Radbruch die Höchstgeschwindigkeit auf 70 km/h beschränkt. Auf der Gegenfahrbahn darf allerdings mit 100 km/h gefahren werden. Da staunen die Autofahrer natürlich nicht schlecht. Das WOCHENBLATT...

1 Bild

Nächste Pleite für die Stadt Winsen

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 04.03.2013

thl. Winsen. In den Ortsdurchfahrten Luhdorf, Pattensen und Scharmbeck wird es weiterhin nachts keine Tempo 30-Regelung geben. Das Verwaltungsgericht Lüneburg hat jetzt eine Klage der Stadt Winsen gegen eine entsprechende Weisung des niedersächsischen Verkehrsministeriums abgelehnt. Wie das WOCHENBLATT berichtete, hatte Bürgermeister André Wiese (CDU) vor rund einem Jahr angeordnet, entsprechende Tempolimitschilder in den...