Tennet

3 Bilder

Bau der provisorischen Tennet-Stromtrasse geht voran

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 14.10.2016

am. Agathenburg / Hollern-Twielenfleth. Der Netzbetreiber Tennet will neue, stärkere Masten auf der 380-Kilovolt-Stromtrasse errichten, die von Dollern über die Elbkreuzung II bei Lühesand bis zum Umspannwerk Hamburg Nord in Schleswig-Holstein führt. Künftig sollen vier statt zwei Systeme Richtung Norden führen (das WOCHENBLATT berichtete). Dazu muss er zunächst eine provisorische Trasse von Agathenburg bis Steinkirchen...

1 Bild

Suedlink: Einer der Erdkabelkorridore der Gleichstromtrasse betrifft die Samtgemeinden Tostedt und Hollenstedt

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 04.10.2016

(bim). Für die Gleichstromtrasse „Suedlink“, mit der Windenergie von Offshore-Anlagen in der Nordsee von Schleswig-Holstein bis nach Süddeutschland geleitet werden soll, haben die beiden Übertragungsnetzbetreiber Tennet und TransnetBW jetzt Vorschläge für mögliche Erdkabelkorridore veröffentlicht. Einer dieser vorgeschlagenen Korridore würde insbesondere die Samtgemeinden Tostedt und Hollenstedt betreffen. Nachdem es - wie...

2 Bilder

Erdverkabelung treibt Altländer Obstbauern um

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 27.08.2016

Infos zum Stromnetzausbau bei Regionalmanagerin Gesa Dodt in Stade tp. Stade. Aktuell sind Experten des "Bürgerdialog Stromnetz" in Niedersachsen unterwegs, um über den Ausbau des Stromnetzes und die Beteiligungsmöglichkeiten während des Planungsverfahrens zu informieren. Am Montag besuchten rund drei Dutzend Bürger sowie Politiker - unter ihnen Ulrich Hemke, Chef der Kreis-Grünen im Kreistag, und der Drochterser...

2 Bilder

Tennet beginnt mit Bau der 380-Kilovolt-Stromtrasse

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 15.07.2016

am. Agathenburg. Die Bauarbeiten zur Ausweitung der 380-Kilovolt-Stromtrasse zwischen dem Umspannwerk bei Dollern und der Elbkreuzung II bei Lühesand haben begonnen. Wie berichtet, soll die Kapazität der bestehenden Leitung erweitert werden. Künftig werden vier statt zwei Systeme Richtung Norden führen. Dafür müssen 16 Provisoriumsmasten gebaut werden, acht davon bei Agathenburg, drei bei Hollern-Twielenfleth und fünf bei...

2 Bilder

Mehr Strom über die Elbe: Netzbetreiber Tennet will Höchstspannungstrasse verstärken / Weiter Ärger wegen Stromleitung der Bahn

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 10.06.2016

(jd/am). Jeder kennt das ehrgeizige Projekt "SuedLink" des Netzbetreibers Tennet, mit dem Windstrom von Nord nach Süd geschafft werden soll. Um ein "SuedLink" im Kleinformat handelt es sich bei einer Baumaßnahme, die Anfang Juli beginnt und die Stromtrasse zwischen dem großen Umspannwerk bei Dollern und den hohen Masten der beiden Elbekreuzungen in Höhe von Lühesand betrifft: Die Kapazität der bestehenden 380-Kilovolt-Leitung...

1 Bild

"Oste-Lobby" sieht Vereinsziele in Gefahr

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 27.08.2015

Kritik an Stromtrassenvariante und Windpark bei Vereinssitzung in Gräpel tp. Gräpel/Osten. Die gemeinnützige Arbeitsgemeinschaft Osteland schlägt Alarm. Die 580 Mitglieder starke "Lobby für die Oste" sieht eines ihrer zentralen Vereinsziele in Gefahr: den Erhalt und die Förderung der Schwebefähre Osten-Hemmoor. Auf seiner jüngsten Sitzung in Gräpel begrüßte der Osteland-Vorstand die kürzlich vom Rat der Gemeinde Osten...

Suedlink - neue Trassenkorridore werden gesucht / Erdverkabelung nicht mehr tabu

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 31.07.2015

(bim). Beim Bau der Gleichstromtrasse „Suedlink“, die ab 2022 Windstrom aus dem Norden nach Bayern transportieren soll, muss Netzbetreiber Tennet neu planen. Denn die Regierungsparteien CDU, CSU und SPD räumen der zuvor ausgeschlossenen weil teureren Erdverkabelung jetzt den Vorrang gegenüber Freileitungen ein. Darüber hat Tennet die Kommunen in einem Rundbrief informiert. Wie mehrfach berichtet, gab es zuvor Widerstände aus...

3 Bilder

Führt Suedlink durch Apensen?

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 23.03.2015

wd. Apensen. Die Möglichkeit, dass die geplante Hochspannungsleitung "SuedLink"durch die Samtgemeinde Apensen führt wirft bei den Bewohnern viele Fragen auf. Jetzt luden die Bundesnetzagentur als Genehmigungsbehörde und die Firma Tennet als einer der wesentlichen Netzbetreiber zu einer Infoveranstaltung im Schulzentrum Apensen ein. Die mögliche Strecke verläuft westlich an Apensen vorbei und führt dann entweder zwischen...

1 Bild

Keine Angst vor der Sonnenfinsternis

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 14.03.2015

(bim). Deutschland gilt bei der Erzeugung von Ökostrom weltweit als Spitzenreiter. Immer mehr Unternehmen und Privatleute setzen auf die umweltfreundliche (Eigen-)Versorgung durch Sonnenenergie über Photovoltaik- anlagen. Was gut für die Umwelt und den Geldbeutel ist, könnte jedoch am Freitag, 20. März, zum Problem werden, wenn sich der Mond zwischen 9.30 und 12 Uhr vor die Sonne schiebt und diese zu 82 Prozent verdunkelt....

Infoabend in Apensen zum Thema Windstromleitung

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 06.03.2015

Apensen: Schulzentrum | Von der geplanten 800 Kilometer langen Windstromleitung von Nord nach Süd ist bei einigen Trassenvorschlägen auch die Samtgemeinde Apensen betroffen: Zu einem Infoabend über das Projekt "SuedLink" lädt der Übertragungsnetzbetreiber TenneT am Dienstag, 17. März, ins Schulzentrum Apensen, Soltacker 5, ein. Ab 18.30 Uhr können sich Interessierte an Ständen informieren, ab 19 Uhr halten Vertreter von TenneT einen Vortrag. Auch...

2 Bilder

Kommt der „Suedlink“ ?

Gabriele Basilius
Gabriele Basilius | am 18.02.2015

Alternativtrassen der Stromautobahn könnte auch hiesige Bürger elektrisieren gb. Hollenstedt. Die geplante Gleichstromtrasse „Suedlink“ könnte auch die Bürger der Samtgemeinde Hollenstedt elektrisieren. Denn die im Rahmen der Energiewende von Wilster in Schleswig-Holstein ins bayrische Grafenrheinfeld geplante „Stromautobahn“ könnte als Alternativtrasse auch durch das Gebiet der Samtgemeinde führen. Die Wahrscheinlichkeit...

5 Bilder

Elbtunnel für die Strom-Autobahndurch den Landkreis Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 19.01.2015

Tennet informierte in Himmelpforten über geplante Mega-Energie-Trasse / "Erdkabel sind kein technisches Allheilmittel" tp. Himmelpforten. "Endlich Information!" Die Erleichterung war den Besuchern der Info-Veranstaltung des Netzbetreibers Tennet, auf die die Bürgermeister der nördlichen Anrainer-Kommunen, die Samtgemeinden Nordkehdingen und Oldendorf-Himmelpforten sowie die Gemeinde Drochtersen, gedrängt hatte, deutlich...

Informationen zur "Strom-Autobahn"

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 05.01.2015

Himmelpforten: Eulsete-Halle | tp. Himmelpforten. Über ihre umstrittene "Strom-Autobahn" informiert das Unternehmen "Tennet" die Öffentlichkeit am Donnerstag, 15. Januar, ab 19 Uhr in der Eulsete-Halle an der Marktstraße 5a in Himmelpforten. Die Vertreter von "Tennet" werden unter anderem über den aktuellen Planungsstand der überregionalen Strom-Autobahn berichten, die durch den Landkreis Stade führen soll. Es werden die Trassen-Vorschläge ebenso erläutert...

3 Bilder

„Bis heute gab es null Information"

Dirk Ludewig
Dirk Ludewig | am 25.11.2014

"Südlink"-Stromtrasse: Bürgermeister aus Drochtersen, Freiburg, Oldendorf und Himmelpforten üben heftige Kritik an Tennet ig. Drochtersen Es ist eines der größten Projekte der Energiewende: der geplante Stromtrassen-Bau von Wilster im Landkreis Steinburg bis Grafenrheinfeld im unterfränkischen Landkreis Schweinfurt. Im Rahmen der Energiewende soll die "Suedlink"-Leitung bis zum Jahr 2022 den Offshore-Windstrom von...

1 Bild

Eine Stromautobahn durch den Landkreis

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 11.10.2014

(jd). Info-Veranstaltungen zur Leitung Stade-Landesbergen. Der Netzbetreiber Tennet plant mit der SuedLink-Trasse nicht nur eine komplett neue Stromleitung quer durch Deutschland, er will auch die vorhandenen Energie-Autobahnen ausbauen. Eines der Projekte, die der Konzern in Angriff genommen hat, ist die Erneuerung der 145 Kilometer langen Hochspannungsleitung zwischen Stade und dem Gas-Kraftwerk Landesbergen bei Nienburg an...

2 Bilder

Suedlink-Trasse: Viele, viele neue Varianten

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 06.10.2014

(jd). Der Netzbetreiber Tennet legt weitere Alternativen für den Verlauf der Mega-Stromleitung vor. Die Zeichner bei Tennet waren fleißig: Der Stromnetz-Betreiber hat für die geplante SuedLink-Trasse, die ab 2022 Windstrom aus dem hohen Norden nach Bayern transportieren soll, weitere Varianten zum Verlauf der bis zu 70 Meter hohen Überlandleitungen vorgelegt. Auf der Karte, die Tennet jetzt veröffentlicht hat, sind gleich...

1 Bild

SuedLink: Noch eine Variante

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 08.07.2014

(jd). Vorschlag aus Verden: Die geplante Windstrom-Trasse soll über Buxtehude und die Bundesstraße 3 führen. Der Verlauf der geplanten Stromtrasse SuedLink, auf der ab dem Jahr 2022 Windstrom von der Nordsee nach Bayern transportiert werden soll, ist noch längst nicht festzementiert. Weil der zuständige Netzbetreiber Tennet stets erklärt, dass sich die Planungen noch in einem Frühstadium befinden, fühlen sich Kreis- und...

2 Bilder

Altländer sind skeptisch gegenüber geplanter Trasse

Aenne Templin
Aenne Templin | am 01.07.2014

at. Lühe. Eine Gleichstromverbindung soll zukünftig Strom von der Küste Schleswig-Holsteins in den Süden Deutschlands bringen (das WOCHENBLATT berichtete). Der ausführende Übertragungsnetzbetreiber "TenneT" hat einen ein Kilometer breiten Korridor durch das Alte Land favorisiert, plant dort bislang Freilandleitungen und Erdverlegungen. "Es ist alles offen", sagten Thomas Wagner und Arno Gramatte vom Planungsteam der "TenneT"....

Ahlerstedter Politiker beraten über Strom-Trasse

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 22.04.2014

jd. Ahlerstedt. Mit den Auswirkungen der geplanten Stromtasse "SuedLink" auf die betroffenen Dörfer will sich der Ahlersteder Bauausschuss auf seiner Sitzung am Dienstag, 29. April, um 19 Uhr im Schützenhof befassen. Auf der Tagesordnung stehen außerdem der beabsichtigte Bau eines Kreisels an der Klethener "Todeskreuzung" sowie eine erneute Stellungnahme der Gemeinde zu der vom Landkreis im Raumordnungsprogramm festgelegten...

3 Bilder

Für manche Frage war es noch zu früh

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 01.04.2014

jd. Ahlerstedt. Der Stromkonzern Tennet richtete in Ahlerstedt die kreisweit einzige Veranstaltung zur "SuedLink"-Trasse aus. Sie kamen, um sich umfassend zu informieren, doch viele gingen wieder nach Hause, ohne dass sie wesentlich schlauer waren als zuvor: Die rund 200 Bürger, die sich im Ahlerstedter Schützenhof beim Infomarkt des Netzbetreibers Tennet zur geplanten "SuedLink"-Stromtrasse einfanden, erfuhren keine...

1 Bild

SuedLink: Netzbetreiber stellt sich den Fragen der Bürger

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 24.03.2014

jd. Ahlerstedt. Es ist bis jetzt nicht viel mehr bekannt als der voraussichtliche Trassenverlauf: Über die geplante XXL-Stromleitung "SuedLink", die quer durch den Landkreis Stade führen soll, gibt es bislang kaum Detail-Infos (das WOCHENBLATT berichtete). Etliche Menschen in den betroffenen Gemeinden sind aber verunsichert. Vor allem diejenigen, deren Häuser künftig in unmittelbarer Nähe der rund 70 Meter hohen Strommasten...

1 Bild

Politik soll sich mit SuedLink-Trasse beschäftigen

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 11.03.2014

jd. Stade. Freie Wähler wollen Thema im Umweltausschuss behandeln / Netzbetreiber plant "lokale Infomärkte". Die geplante Überlandleitung "SuedLink", die ab 2022 Windstrom aus Schleswig-Holstein nach Süddeutschland transportieren soll, sorgt weiter für reichlich Diskussionsstoff: In etlichen betroffenen Gemeinden ist man mit dem vom Netzbetreiber Tennet vorgeschlagenen Trassenverlauf nicht einverstanden. Es haben sich bereits...

1 Bild

Von Stromleitungen umzingelt

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 25.02.2014

jd. Stade. Die neue "SuedLink"-Trasse wird quer durch den Kreis Stade führen / Einzelne Dörfer sind besonders betroffen. Im Jahr 2022 werden die letzten Kernkraftwerke abgeschaltet. Bis dahin müssen Alternativen her: Geplant ist, die süddeutschen Bundesländer mit Windenergie aus dem Norden zu versorgen. Der Netzbetreiber Tennet stellte kürzlich den vorgesehenen Trassenverlauf für diese "Strom-Autobahn" vor, die den Namen...

3 Bilder

"Schlagader der Energiewende" kreuzt den Landkreis Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 07.02.2014

"Sued-Link": 800-Kilometer-Stromtrasse von Tennet könnte Elbe bei Hollern-Twielenfleth queren tp. Hollern-Twielenfleth. Ein kühnes Infrastruktur-Vorhaben des niederländischen Stromnetzbetreibers Tennet zieht Kreise bis in die Stader Region: der 800 Kilometer lange "Sued-Link", eine Stromtrasse, die Windparks in der Nordsee mit dem Binnenland verbinden soll. Die Freileitungen mit dem in Offshore-Windparks erzeugten,...

Stromtrasse: Hollern-Twielenfleth will nicht auf Planfeststellungsverfahren verzichten

Lena Stehr
Lena Stehr | am 19.11.2013

lt. Hollern-Twielenfleth. Der Rat der Gemeinde Hollern-Twielenfleth will nicht auf ein Planfeststellungsverfahren bezüglich der geplanten Zubeseilung der 380-kV-Trasse des Netzbetreibers Tennet verzichten. Wie berichtet, will das Unternehmen die bestehende Stromtrasse von der Elbe bei Lühesand bis nach Dollern mit zwei zusätzlichen 380-kV-Systemen ausstatten. Grund für die Entscheidung des Rates sei aber einzig und allein...