Tierschutz

2 Bilder

Skandal-Wurst unerwünscht!

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 02.12.2016

Kein Galloway-Fleisch vom Kadaver-Hof: Markt-Manager im Christkinddorf Himmelpforten warnt Standbeschicker tp. Himmelpforten. Besinnlichkeit in der Vorweihnachtszeit und Tierquälerei passen nicht zusammen: Ein umstrittener Standbetreiber auf dem Christkindmarkt in Himmelpforten hat jetzt seinen Stellplatz auf der Budenmeile geräumt. Er soll am Wochenende auf dem Markt Wurst von Galloway-Rindern zum Verkauf angeboten haben,...

4 Bilder

Ein Heim für kranke Mini-Meckis in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 19.11.2016

"Aus Liebe zum Leben": Tierfreund Hans-Hermann Bredehorn (63) ist Igel-Papa tp. Stade. Sie heißen Pauli, Django, Stuart Little oder Felix und sind oft nicht mehr als eine Handvoll Leben: Igel-Junge, die wegen Krankheit oder zu niedrigen Körpergewichts in der kalten Jahreszeit im Freien verenden würden. Gut, dass es Hermann Bredehorn (63) gibt: Der Tierfreund aus Stade nimmt Mini-Meckis im Winter bei sich auf und hat so...

6 Bilder

Retter der "Ratten der Lüfte" in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 01.11.2016

Vogelfreund Hans-Jürgen Berg betreibt Taubenschutz contra Denkmalschutz / Netze gegen ätzenden Kot am Schwedenspeicher tp. Stade. Die Stadttauben-Plage in Stade hat nun auch das denkmalgeschützte Museum Schwedenspeicher am Fischmarkt errreicht: Am Wasser West wurde ein riesiges Baugerüst aufgestellt, damit Handwerker die mit Taubenkot beschmutzten Fenster des historischen Gebäudes mit Netzen verschließen können....

7 Bilder

"Was man nicht kennt, schützt man auch nicht" - Wie Kinder spielerisch Naturschutz lernen

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 22.08.2016

mi. Neu Wulmstorf. Langsam kriecht die dicke Nacktschnecke über die Hand von Hannah (10). Was bei vielen ihrer Altersgenossinnen wohl Anlass für eine Schreiattacke wäre, reicht bei ihr nur zu einem erstaunten Blick. „Fühlt sich rau an, wie Schleifpapier“, stellt sie fest. „Das ist die Zunge, die du fühlst, bei Schnecken sitzen darauf unzählige kleine Zähnchen“, erklärt Sigrid Selk. „Echt?“, ist Hannah erstaunt. Fasziniert...

1 Bild

Buchholzer Tierheimleiterin hat Traum zum Beruf gemacht

Alexandra Bisping
Alexandra Bisping | am 23.04.2016

Melanie Neumann kümmert sich mit Herzblut um herrenlose Tiere ab. Buchholz. Sie lebt ihren Traum: Melanie Neumann leitet das Tierheim in Buchholz. Schon als Kind wusste die 36-Jährige, dass sie später „etwas mit Tieren“ machen wollte. „Das war immer mein Traum“, verrät Melanie Neumann. Doch Tierärztin kam für sie aus zwei Gründen nicht infrage: „Zum einen kann ich kein Blut sehen und zum anderen hätte ich mit jedem...

2 Bilder

"Adler-Mord in Balje hat eine moralische Dimension"

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 16.04.2016

Tierschützerin aus Kutenholz vermisst "Aufschrei der Jägerschaft" tp. Balje. Der Tötung des Seeadlers in Balje (Nordkehdingen) Anfang des Jahres erregt nach wie vor die Gemüter von Tierschützern. Zwar gilt die Straftat als aufgeklärt, nachdem die Staatsanwaltschaft Stade jüngst einen Jäger (65) aus Balje als Tatverdächtigen ermittelte (das WOCHENBLATT berichtete), doch nun fragt Tierschützerin Hannelore Streckebach von der...

2 Bilder

Tierschutz-Drama in Hammah: Bio-Zertifikat war erloschen

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 18.03.2016

Rinderhalter fiel bereits bei Kontrolle im vergangenen Jahr auf / Beanstandung auch bei der Hühnerhaltung tp. Hammah. "Erschüttert", zeigt sich Harald Gabriel, Geschäftsführer des Bioland-Erzeugerverbandes Niedersachsen-Bremen mit Sitz in Visselhövede (Landkreis Rotenburg) über die vom Kreis-Veterinäramt Stade festgestellten Zustände auf dem Bio-Bauernhof in Hammah, wo die Behörde nach einem anonymen Hinweis 23 verendete...

1 Bild

"Viele Katzen werden niemals einem Tierarzt vorgestellt"

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 05.12.2015

Tierfreundin beklagt Ignoranz vieler Halter "Aus Erfahrung kann ich die erschreckenden Zustände, unter denen viele Katzen im Landkreis Stade leben müssen, bestätigen", sagt Leserin und Tierschützerin Hannelore Streckebach aus Kutenholz nach dem WOCHENBLATT-Bericht über das Martyrium des Katzenpaares Monty und Albis, die in lebensbedrohlichem Gesundheitszustand in die Obhut des Vereins Tierhilfe Stade genommen wurden. ...

2 Bilder

Spaß an der Arbeit als Triebfeder

Stephanie Bargmann
Stephanie Bargmann | am 15.08.2015

Unternehmerin Nicole Werk steckt fast ihre ganze Freizeit ins Ehrenamt sb. Stade. Sie ist eine erfolgreiche Unternehmerin und nennt als Hobby ihre zahlreichen Ehrenämter: Nicole Werk (36) hält nicht viel von Müßiggang und bringt sich gern ein. Seit 2004 ist sie Geschäftsführerin und Gesellschafterin des "Medienzentrum Stade", leitet die Werbeagentur mit angeschlossenem Verlag mit Hingabe und Erfolg. Ehrenamtlich ist sie in...

12 Bilder

Die Arbeit im Veterinäramt: "Das Beste fürs Tier herausholen"

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 10.07.2015

Zwischen Massenhaltung und Tierliebe: Dr. Gudrun Scheiko ist Amtsveterinärin beim Landkreis Stade tp. Stade. Lebensmittel-Kontrolleur, Straßenmeister, Archäologe: Beim Landkreis Stade arbeiten ca. 800 Menschen, bei weitem nicht alle im Büro. Das WOCHENBLATT stellt im Rahmen der Serie „Jenseits der Akten“ diverse Berufe vor. Heute: Amtsveterinärin. Mit filmreifem Hufgeklapper schreitet Wallach "Borago" (8) das Pflaster...

2 Bilder

"Tierhilfe will an den Stiftungsstock"

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 01.05.2015

Dubioser Leserbrief: Harsche Kritik an Tierheim-Übernahme durch Verein / Vorstand schaltet Rechtsanwalt ein tp. Stade. Wirbel in der Tierschutz-Szene: Nachdem der Verein "Tierhilfe Stade" mit seinen Plänen an die Stader Politik herantrat, das kommunale Tierheim im Ortsteil Hagen zu übernehmen, um die Unterbringung der zahlreichen Fundkatzen in geordnete Bahnen zu lenken, richtete sich eine WOCHENBLATT-Leserin mit einem...

3 Bilder

Machtlos gegen Cyber-Mobbing

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 12.12.2014

Prominentes Gesangs-Duo "Eysangel" wird im Internet denunziert und bedroht (tp). Schlimmste Beleidungen, Verbal-Attacken und massive Androhung von Gewalt: Es ist unfassbar, was Geneve Kiss und Sven Nord von der Band „Eysangel“ derzeit erleben. Das Cyber-Mobbing gegen das prominente Künstler-Duo aus Mulsum bei Fredenbeck nimmt bizarre Auswüchse an. Sie sind zum Angriffsziel von Hundehassern geworden, die sie auf der...

Alte Devisen für bedrohte Tiere und Pflanzen

Tamara Westphal
Tamara Westphal | am 23.11.2014

Schilling, Escudo, D-Mark: Mit alter Währung schützt der NABU die Natur (tw). In so mancher Schublade, alter Geldbörse oder einem Geburtstags-Briefumschlag dämmern Münzen und Scheine alter Währungen vor sich hin. "Anstatt sie verstauben zu lassen, könnten sie für den Schutz bedrohter Tiere und Pflanzen zur Verfügung gestellt werden", ruft Rüdiger Wohlers, Geschäftsführer des Naturschutzbundes NABU im Oldenburger Land,...

2 Bilder

Bis auf den Knochen

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 04.07.2014

Kuh-Martyrium am Wegrand: Halfter eingewachsen / Tierschützer prangern an tp. Oldendorf-Himmelpforten. Diese Grausamkeit treibt Tierschützern Tränen in die Augen: Aktivisten der Tierschutzstiftung "Hof Butenland" in Butjadingen (Landkreis Wesermarsch) melden einen Fall von gemeiner Tierquälerei im Landkreis Stade. Auf einer Weide an einem öffentlichen Weg in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten entdeckten sie tragende...

1 Bild

Mutterglück: 16 putzige "Galgolitos"

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 09.05.2014

(mi). So etwas hat Tierschützerin Roswitha Hennings noch nicht erlebt: Hündin „Kayleigh“ brachte gleich 16 (!!!) süße Welpen (Fotos) zur Welt. Kurz zuvor hatten Mitglieder des Vereins „Galgo“ die Hündin aus einer spanischen Tierauffangstation gerettet und nach Deutschland mitgenommen. Die Geburt war nicht einfach. Vier der süßen „Galgolitos“ (Windhunde) kamen auf natürliche Weise zur Welt. Die anderen musste Tierärztin Dörte...

4 Bilder

"Wildretter" schützt die Kitze

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 19.03.2014

jd. Harsefeld. Tier- und Naturschutz steht ganz oben an: Kreisjägerschaft tagte in der Harsefelder Festhalle. Jäger betreiben aktiven Umweltschutz und setzen sich für die Belange der Natur ein: Zu diesem Fazit kam Peter Heinsohn, Vorsitzender der Jägerschaft im Landkreis Stade, jüngst auf dem Kreisjägertag in der Harsefelder Festhalle. Er listete in seinem Bericht etliche Projekte auf, bei denen sich die Waidmänner kreisweit...

2 Bilder

Katzenplage: Apensen ist auf dem richtigen Weg

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 04.02.2014

Mit einer Spende über 600 Euro honoriert der Tierschutz Stade e.V.das Engagement der Samtgemeinde Apensen: Als erste Kommune im Landkreis hat Apensen im Oktober eine Satzung beschlossen, nach der Katzenhalter ihre frei laufenden Samtpfoten kastrieren und kennzeichnen lassen müssen. Damit soll der drohenden Katzenschwemme Einhalt geboten werden. "Wenn wir nicht handeln, drohen uns bald spanische Verhältnisse", sagt Beatrix...

"Jäger haben ihre Hausaufgaben gemacht"

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 18.01.2014

Deutscher Jagdtverband : Wildschweine sind auf dem Vormarsch / Umdenken in der Umweltpolitik gefordert b>(nw.) Im Jagdjahr 2012/13 haben die Jäger in Deutschland 644.233 Wildschweine erlegt. Das ist die zweithöchste, jemals erzielte Strecke. Dies geht aus der aktuellen Jagdstatistik des Deutschen Jagdverbands (DJV) hervor. Verglichen mit dem Mittelwert der vorangegangenen fünf Jahre sind dies 26 Prozent mehr Wildschweine....

Anmelden für den Fischerlehrgang

Oliver Sander
Oliver Sander | am 17.01.2014

os. Buchholz. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine frühzeitige Anmeldung ist ratsam: Einen Lehrgang zur "Fischerprüfung" führt der Landessportfischerverband Niedersachsen in Buchholz durch. Er beginnt am 22. Februar und vermittelt Kenntnisse u.a. in allgemeiner Fischkunde sowie Tier- und Umweltschutz. Nach bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer einen Fischerprüfung-Ausweis. Teilnehmen können Erwachsene sowie Jugendliche...

2 Bilder

Tierschutz - wirklich um jeden Preis?

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 27.09.2013

Wie teuer darf Tierschutz sein? In Rumänien hat die Regierung erlaubt, dass streunende Hunde nachdem sie zwei Wochen im Tierheim betreut wurden, getötet werden dürfen (das WOCHENBLATT berichtete). Das brachte zigtausende Tierschützer, darunter TV-Moderatorin Alida Gundlach auf den Plan, die mit Protestaktionen gegen diesen Tier-Mord vorgehen wollen. Hans Prömm, Geschäftsmann mit Wurzeln in Rumänien und im Landkreis...

1 Bild

Massentötungen von Hunden in Rumänien: "Warum empört sich niemand?"

Katja Bendig
Katja Bendig | am 23.09.2013

(kb). "Ich bin verzweifelt, enttäuscht und beschämt darüber, wie Politik und Medien mit dem Thema 'Hundemassaker in Rumänien' umgehen", sagt die TV-Moderatorin, Autorin und Tierschützerin Alida Gundlach (Foto) aus Asendorf. In einem offenen Brief wendet sie sich jetzt u.a. an das EU-Parlament und die Medien. Darin kritisiert sie die Berichterstattung über die Massentötung von Streunern im rumänischen Fernsehen scharf. "Mit...

Sportfischerlehrgang in Buchholz

Oliver Sander
Oliver Sander | am 21.09.2013

Buchholz: Hotel Zur Eiche | os. Buchholz. Die praktische Handhabung einer Angel sowie Kenntnisse der Fisch-, Gesetzes- und Gewässerkunde sowie des Tierschutzes stehen u.a. auf dem Programm beim Sportfischerlehrgang, den der Landessportfischerverband in Buchholz anbietet. Der Lehrgang beginnt am Samstag, 19. Oktober, ab 14 Uhr im Hotel "Zur Eiche" (Steinbecker Str. 111). Teilnehmen können Jugendliche ab 13 Jahren und Erwachsene. Infos und Anmeldung unter...

1 Bild

Katzenbesitzerin spricht sich für die Kastration aus

Lena Stehr
Lena Stehr | am 12.07.2013

lt. Harsefeld. Freilaufende Katzen sollten grundsätzlich kastriert sein, sagt Mareike Brinkmann (29). Die Tierfreundin aus der Samtgemeinde Harsefeld möchte das Bewusstsein aller Katzenbesitzer und solcher, die es werden wollen, schärfen und über den richtigen Weg zum Kauf einer Katze informieren. Viele Leute seien bei der Anschaffung eines neuen Haustiers zu leichtfertig, kritisiert Mareike Brinkmann, die selbst vier...

1 Bild

Das Leiden der Tiere

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 14.06.2013

thl. Winsen. Ob Katzen in einer vermüllten Wohnung, vernachlässigte Hunde, abgemagerte Pferde oder nicht geschorene Schafe: Die Veterinärämter haben viele Fälle zu bearbeiten - mit steigender Tendenz. Das belegen die Zahlen, die das WOCHENBLATT allein für den Landkreis Harburg recherchiert hat. Gingen im Jahr 2011 noch 230 Anzeigen zu auffälliger Tierhaltung oder gar tierschutzwidrigen Umständen bei der Kreisbehörde ein,...

1 Bild

Jagdhund-Elend in Spanien: Sanftmütige Galgos in tagelangem Todeskampf

Tom Kreib
Tom Kreib | am 31.05.2013

tk. Jork-Wisch. Roky liegt entspannt auf dem Sofa. Der junge Rüde ist ein Podenco. Der Vierbeiner aus Spanien hat sein Hundeparadies gefunden. Er lebt seit einem Jahr bei Anette Schneider (47) im Alten Land. Zeit ihres Lebens hat sie Windhunde besessen. Seitdem sie auf das Elend spanischer Jagdhunde wie Galgos und Podencos gestoßen war, engagiert sie sich für den Tierschutz. Sie will die beiden Rassen bekannter machen, damit...