Trauer

4 Bilder

Tödlicher Raubüberfall in Bützfleth: Täter müssen vom Reichtum des Opfers gewusst haben

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 16.09.2016

HSV-Gesellschafter (79†) war hilfsbereit und sozial engagiert / Viele Spenden an den Heimat-Sportverein tp. Stade-Bützfleth. Auch Tage nach dem tödlichen Raubüberfall auf den wohlhabenden HSV-Gesellschafter und Fruchtgroßhändler Ernst B.* (79†) aus Stade-Bützfleth und seine Ehefrau Elke (73), die die brutale Tat mit schweren Kopfverletzungen überlebte, stehen die Menschen in dem Industrie-Vorort an der Elbe unter Schock....

1 Bild

Kleider für Regenbogenkinder

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 11.06.2016

Engagierte Frauen mit Herz nähen Kleidung für totgeborene Babys und Frühchen tp. Landkreis. Kein Mensch sollte sein Kind zu Grabe tragen müssen. Wenn der schwere Gang doch unausweichlich wird, stehen Eltern verstorbener frühgeborener und totgeborener Kinder in der Trauer vor einer wenig bekannten Schwierigkeit: Es fehlt an passender Kleidung, in der die oft winzigen Babys würdevoll bestattet werden können. Ehrenamtliche der...

3 Bilder

„Mich macht das so traurig!“ - Vandalismus auf dem Hanstedter Friedhof: Solvey Wille leidet unter wiederholter Zerstörungswut Unbekannter

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 09.02.2016

Solvey Wille (68) ist am Boden zerstört. Unbekannte verwüsten immer wieder die Gräber ihres verstorbenen Mannes sowie ihres Lebensgefährten auf dem Hanstedter Friedhof. Zuletzt wurden auch Blumen gestohlen. „Ich verstehe nicht, wie man zu so etwas fähig sein kann“, sagt die Seniorin. „Ich habe keine Feinde.“ mum. Hanstedt. „Ich bin so verzweifelt. Ich kann nicht verstehen, warum mich jemand so quält.“ Solvey Wille (68)...

4 Bilder

„Mapapus“ entstehen aus Liebe

Anke Settekorn
Anke Settekorn | am 27.11.2015

Jennifer Arndt-Lind und Hendrik Lind erhielten den Publikumspreis des Gründungspreises 2015 der WLH as. Tostedt. Ursprünglich wollte Jennifer Arndt-Lind Babykleidung nähen, doch dann kam alles anders. Jetzt haben sie und ihr Mann Hendrik Lind für ihre Mama-Papa-Puppen („Mapapu“), die aus Kleidungsstücken genäht werden, bei der Verleihung des Gründungspreises der Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Landkreis Harburg (WLH)...

1 Bild

Trauer braucht Raum und Zeit: Wie sich die Beerdigungskultur ändert und warum Traditionen Sinn machen

Katja Bendig
Katja Bendig | am 15.11.2015

kb. Seevetal. Manchmal hat man ihn kommen sehen, manchmal trifft er die Menschen vollkommen überraschend: Der Moment, in dem ein naher Angehöriger stirbt. In großer Trauer geht es plötzlich auch darum, eine Vielzahl von Entscheidungen zu treffen. Einige der wichtigsten betreffen die Art und Weise, wie der Verstorbene beerdigt werden soll. Sarg- oder Urnenbestattung, Friedhof oder Ruheforst, welche Lieder sollen gesungen, an...

1 Bild

„Ihr dürft nicht trauern!“ - Hans-Hinnerk Aldag ist im Alter von 87 Jahren verstorben

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 28.04.2015

mum. Jesteburg. Das hat Tradition. Einmal in der Woche werden die neuen Patienten in der Jesteburger Waldklinik zu einem kleinen Vortrag eingeladen. Bei Kaffee und Kuchen erzählen die Verantwortlichen etwas zur Geschichte des Hauses und zu den Therapie-Möglichkeiten. Eigentlich ist das Chefsache. Hans-Heinrich Aldag nimmt sich gern die Zeit für dieses Treffen. Erst neulich aber sprach ihn ein Gast, der den Vortrag bereits...

3 Bilder

Die "LieblingsBlume" öffnet in Buxtehude-Altkloster

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 13.01.2015

Buxtehude: LieblingsBlume | Mit einem Blumengruß für die Nachbarn und einem kleinen Empfang für alle Interessierten eröffnet Susann Strömer am Samstag, 17. Januar, 11 bis 17 Uhr, ihr neues Geschäft „LieblingsBlume“ in Buxtehude-Altkloster, Hauptstraße 2. Bei einem Getränk, Gulaschsuppe und Kuchen sowie kleinen süßen Überraschungen für die Kinder können sich Interessierte über das Angebot von Susann Strömer informieren. In dem ehemaligen Gebäude der...

Hospizgruppe Neu Wulmstorf lädt zum Trauercafé

Alexandra Bisping
Alexandra Bisping | am 16.12.2014

Neu Wulmstorf: Hauptschule Vossbarg | Trauernde Menschen sind am Sonntag, 21. Dezember, um 15 Uhr zum Trauercafé in die Hauptshugle Vossbarg ein. Besucher können miteinandern ins Gespräch kommen, sich austauschen und dabei feststellen, dass Begegnungen mit anderen trauernden Menschen verbinden. Das kostenfreier Angebot steht jedem offen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Trauercafé findet jeden dritten Sonntag im Monat von 15 bis 16.30 Uhr in der...

1 Bild

Kraft für den Alltag: Heilpraktikerin Gundula Dultz in Buxtehude hilft mit GD-Heilstab

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 02.05.2014

Mit Energie und Lebensfreude den Alltag meistern: Die Heilpraktikerin Gundula Dultz in Buxtehude hat sich auf Behandlungen spezialisiert, die ihren Klienten Kraft geben. Dahinter steht die Überzeugung, dass sich sowohl seelische als auch körperliche Beschwerden auf Stress zurückführen lassen und sich gegenseitig beeinflussen. Stress - welcher Art auch immer - kann z.B. das Immunsystem schwächen und zu Entzündungen führen. Er...

1 Bild

Abschied nehmen mit Robbie Williams

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 19.03.2014

jd. Ahlerstedt. Leichte Klavierklänge statt schwerer Orgeltöne: Trauermusikerin aus Ahlerstedt bietet individuellen "Sound".Krokusse treiben ihre Köpfchen aus dem Boden und an den Knospen der Zweige zeigt sich das erste zarte Grün: Der Frühling kündigt sich an und die Vegetation erwacht zu neuem Leben. In diesen Tagen belasten sich die Menschen nicht mit düsteren Gedanken an Tod und Vergänglichkeit. Es sei denn, ein naher...

Wie Kinder trauern: Vortrag der Hospiz-Gruppe in Stade

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 03.02.2014

Stade: Pastor-Behrens-Haus | bo. Stade. "Immer, wenn ich an dich denke ..." heißt der Vortrag der Hospiz-Gruppe Stade am Donnerstag, 13. Februar, über die Trauer von Kindern und Jugendlichen. Maria Traut, Trauerbegleiterin und Leiterin des Projekts "HerzLicht", das Kinder nach dem Tod eines geliebten Menschen seelisch unterstützt, berichtet um 19.30 Uhr im Pastor-Behrens-Haus, Ritterstr. 15, aus ihrer Arbeit. • Eintritt frei; um Spenden wird gebeten •...

4 Bilder

Andrea G. ist gestorben: Schoss Adolf G. seiner Frau in den Kopf, weil sie einen anderen Mann liebte?

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 14.01.2014

Jetzt ist es traurige Gewissheit: Andrea G. ist Sonntag verstorben. Das teilte die Polizei am Montagvormittag mit. Wie das WOCHENBLATT berichtet hatte, wurde der 40-Jährigen von ihrem Mann, dem bekannten Hamburger Frauenarzt Adolf G. (70), am Donnerstag auf dem Reiterhof "Ernst" in Marxen (Samtgemeinde Hanstedt) in den Kopf geschossen. Nach seiner Bluttat hatte sich der Gynäkologe selbst eine Kugel in den Kopf...

2 Bilder

Buchholz‘ teuerste Dekoration steht auf dem Friedhof

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 22.11.2013

Stadt installierte auf dem Friedhof hochwertige Lampenanlange, die aber nicht eingeschaltet wird. mum. Buchholz. Am Sonntag ist Totensonntag. Überall in Deutschland gedenken vor allem Protestanten den Verstorbenen. Ein Besuch auf dem Friedhof ist für viele an diesem Tag obligatorisch. In Buchholz sollten sich Trauernde allerdings vornehmen, möglichst nicht nach Einbruch der Dunkelheit auf den städtischen Friedhof am...

1 Bild

„Im Sinne meines Mannes“: Heidi Seekamp übergibt 3.000 Euro an die Herzstiftung

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 29.10.2013

mum. Jesteburg. Für diese großartige Geste gebührt der Jesteburgerin Heidi Seekamp Respekt: Als ihr Ehemann Hermann im Juni im Alter von 75 Jahren verstarb, bat sie die Trauergäste, auf Grabblumen zu verzichten. Stattdessen wünschte sie sich Spenden zugunsten der Deutschen Herzstiftung. Jetzt überreichte sie Peter Norden, einem ehrenamtlichen Helfer der Stiftung, einen Scheck in Höhe von 3.000 Euro. „Ich bin total...

1 Bild

Für einen würdevollen Abschied: Bestattungsunternehmen helfen Trauernden bei der Umsetzung ihrer Vorstellungen

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 06.08.2013

(djd). Nach dem Verlust eines geliebten Menschen machen sich bei den Angehörigen und Freunden große Trauer und oftmals auch Verzweiflung breit. Zugleich aber muss in der kurzen Zeit bis zur Bestattung auch alles sehr schnell gehen. Adressen von Verwandten und Freunden sind zusammenzustellen, die Trauerkarten müssen geschrieben werden. Vor allem aber ist die Beerdigung zu organisieren. Egal, für welche Form der Bestattung man...

1 Bild

Bestatter helfen kompetent: Liste für den Todesfall

Axel-Holger Haase
Axel-Holger Haase | am 19.06.2013

(sb). Ist ein lieber Angehöriger verstorben, gibt es viel zu tun und zu organisieren. Einfühlsame Bestatter informieren über die verschiedenen Möglichkeiten des Abschiednehmens und nehmen den Hinterbliebenen viele Wege ab. Trotzdem ist es hilfreich, einen „Fahrplan“ zu haben. Hier einige notwendige Schritte im Überblick: Nach Eintritt des Todes - Arzt benachrichtigen, wenn der Tod in der Wohnung eingetreten ist....

5 Bilder

Mit Musik die Trauer überwinden

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 14.06.2013

Nach tragischen Verkehrsunfall: Mutter plant Benefiz-Gedenkkonzert für verstorbenen Sohn (17) tp. Oederquart. Der Abend begann mit einer fröhlichen Party unter Jugendlichen, dann brach unvermittelt das Unglück über Ruth Schwarz-Harder (50) und ihre Familie herein. Ihr Sohn Dennis (17†) verunglückte bei einem Autounfall am Samstag, 21. April vergangenen Jahres tödlich. "Wir standen unter Schock", sagt Ruth Schwarz-Harder....