Ultralauf

1 Bild

Hexenstieg-Ultralauf: 219 Kilometer Schinderei

Björn Carstens
Björn Carstens | am 06.05.2016

bc. Buxtehude. Kay Giese aus Buxtehude hat am vergangenen Wochenende sein ganz persönliches "Harzmonster" zum zweiten Mal in seiner Karriere besiegt: einen 219 Kilometer Nonstop-Lauf auf dem Hexenstieg über den Brocken bis nach Thale. Maximal 48 Stunden hatte der Extremsportler für die Schinderei Zeit. Freitagfrüh um 6 Uhr fiel der Startschuss. Bei schönem Wetter. Das sollte sich ändern. Schneeregen und knapp über null Grad...

1 Bild

Extremsportler Kay Giese ist kein Weg zu weit

Björn Carstens
Björn Carstens | am 20.06.2014

bc. Buxtehude. Er kennt kein Pardon! Nach dem Hexenstieg-Ultralauf (das WOCHENBLATT berichtete) hat der Buxtehuder Extremsportler Kay Giese jetzt auch die brettharte TorTour de Ruhr erfolgreich hinter sich gebracht - 230 Kilometer in 40,5 Stunden immer entlang des Ruhrtal-Radwegs von Winterberg bis nach Duisburg. Was für eine Quälerei angesichts von Temperaturen in der Sonne von mehr als 40 Grad! "Über die Hälfte der 75...

2 Bilder

"Ich habe das Monster besiegt"

Björn Carstens
Björn Carstens | am 02.05.2014

bc. Buxtehude. Dieser Mann hat Spaß daran, seinen Körper zu quälen. Kay Giese (43) aus Buxtehude hat am vergangenen Wochenende den Hexenstieg-Ultralauf im Harz erfolgreich absolviert - oder soll man lieber "überstanden" sagen? "Ich habe das Monster besiegt", sagt der Extremsportler. Unglaubliche 219 Kilometer nonstop, 4.500 Höhenmeter, 45 Stunden und 58 Minuten hat Kay Giese für diese Wahnsinnsdistanz gebraucht. Nur 28 der 53...

3 Bilder

"Ich will das Monster besiegen"

Björn Carstens
Björn Carstens | am 26.07.2013

bc. Buxtehude. Was mutet dieser Mann seinem Körper zu! Kai Giese (42) läuft und läuft und läuft. Bis die Socken qualmen. Bis die Zunge am Boden hängt. Bis zur völligen Erschöpfung. Und manchmal auch gegen jeglichen ärztlichen Rat. Ein Marathon ist für den Extremsportler aus Buxtehude nur Warm-up. Zehn bis 15 Marathonläufe absolviert er pro Jahr. Doch Kai Giese will immer mehr: "Ich will sehen, wie weit ich gehen kann. Ich...