Unwetter

3 Bilder

Starkregen führte zu Überflutungen

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 15.07.2016

Feuerwehr musste Straßen in Hanstedt sperren. mum. Hanstedt. Nur wenige Minuten dauerte das Unwetter, das am Mittwoch über Hanstedt niederging - doch die Folgen sind gewaltig. Die Feuerwehr musste gleich zu mehreren Einsätzen ausrücken. Insbesondere im Bereich der Harburger Straße sowie in der Winsener Straße stand das Wasser über 40 Zentimeter hoch. "Aus diesem Grund mussten diese Bereiche für die zum Teil sehr...

10 Bilder

Matschalarm beim Hurricane Festival

Björn Carstens
Björn Carstens | am 26.06.2016

bc. Scheeßel. Heftiger Regen hat 75.000 Musikfans bei der 20. Ausgabe des Hurricane Festivals in Scheeßel zugesetzt. Schon Donnerstagnacht hatte ein Unwetter das Festivalgelände auf dem Eichenring und die Campingwiesen drumherum unter Wasser gesetzt. Am Freitagabend musste das Bühnenprogramm dann wegen eines Gewitters für zwei Stunden unterbrochen worden, am Samstag fielen schließlich sämtliche Konzerte aus. Feuerwehr und...

4 Bilder

Sturm und Regen hielten Feuerwehr in Atem

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 21.12.2014

mi/nw. Landkreis. Zu rund 20 Einsätzen wurden die Feuerwehren des Landkreises Harburg am vergangenen Samstag gerufen, um die Folgen von Sturm und Regen im gesamten Kreisgebiet zu beseitigen. Schauer und schwere Sturmböen ließen Bäume umstürzen und setzten Straßen unter Wasser. Am frühen Samstagmorgen rückte die Feuerwehr Drage in die Winsener Straße aus, hier war eine Tanne umgestürzt, die von der Straße geräumt wurde....

Reise: Beste Reisezeit für Dominikanische Republik

Tamara Westphal
Tamara Westphal | am 24.10.2014

(tui/tw). Wer Last Minute in die Dominikanische Republik reisen möchte, sollte bei seiner Reiseplanung auch die Hurricane-Saison der Karibik bedenken. Dabei muss es nicht immer zum Äußersten, einem Hurricane kommen. Auch Unwetter, tagelanger Regen und starker Wind lassen den Urlaub sprichwörtlich ins Wasser fallen. Auf Nummer sicher geht, wer den Reisezeitraum von Juli bis Oktober meidet, denn hier herrscht das Unwetter über...

10 Bilder

Unwetter wütete über dem Landkreis Harburg / Feuerwehren im Dauereinsatz

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 08.09.2014

mi/nw. Landkreis. Ein schweres Unwetter hat am vergangenen Samstagabend weite Teile des Landkreises Harburg heimgesucht Rund 60 Mal mussten die Feuerwehren in denen vom Unwetter betroffenen Gemeinden Hanstedt, Neu Wulmstorf Rosengarten, Salzhausen und Seevetal ausrücken, um überflutete Straßen und vollgelaufene Keller vom Wasser zu befreien sowie umgestürzte Bäume wegzuräumen. Los brach das Unwetter kurz vor 16 Uhr. Wie...

2 Bilder

Überflutungen und Unfall - Seevetaler Feuerwehren hatten viel zu tun

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 25.07.2014

thl. Seevetal. Ein kräftiges Gewitter mit Starkregen und Sturmböen hat am Donnerstagabend die Feuerwehren in Seevetal auf Trab gehalten. In den Straßen Kiesgrund und Am Fuchshang wurden die Fahrbahnen überflutet, im Alten Postweg lief der Regen in ein Haus. Paralell zu den Überflutungen mussten die Retter noch bei einem Unfall in der Maschener Straße tätig werden. Dort waren aus bislang ungeklärter Ursache ein Pkw Smart und...

15 Bilder

Ein Bild der Verwüstung: Windhose wütet auf Zeltgelände der Harsefelder Pfadfinder

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 15.07.2014

jd. Harsefeld. Die Mitglieder des Harsefelder Pfadfinderstammes "Horse" verbringen die Gruppenstunden oft draußen auf ihrem Zeltgelände "Buchenkamp". Dass sie am vergangenen Mittwoch nicht das kleine Waldstück am Ortsrand aufsuchten, sondern stattdessen ihrem Heim blieben, erwies sich als kluge Entscheidung: Das Unwetter, das an jenem Nachmittag über den südlichen Kreis Stade hinwegfegte (das WOCHENBLATT berichtete: Unwetter...

4 Bilder

Bäume stürzten auf Autos

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 10.07.2014

thl. Landkreis. Eine schwere Gewitterfront ist am Mittwochabend über den Landkreis Harburg hinweg gezogen und hat den 107 Feuerwehren reichlich Einsätze beschert. Mehr als 100 Mal rückten die Retter. Jede Menge Überflutungen, vollgelaufene Keller, umgestürzte Bäume und Kleinbrände mussten bewältigt werden. Die Einsatzserie begann gegen 16.20 Uhr in Jesteburg. Dort war eine Tanne abgebrochen, auf die Oberleitung der...

8 Bilder

Unwetter tobte im Südkreis Stade: Windhose zwischen Harsefeld und Hollenbeck nietete fast 100 Bäume um

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 09.07.2014

(jd). Dieses Sommergewitter hatte es in sich: Am späten Mittwochnachmittag zuckten über der Stader Geest unzählige Blitze und es schüttete wie aus Eimern. Die Regenfluten setzten vor allem im Bereich zwischen Apensen, Harsefeld und Bargstedt Keller und tiefer gelegene Flächen unter Wasser. Auch Stadtteile von Buxtehude waren betroffen. Die Feuerwehren rückten aus, um den Wassermassen mit Hilfe von Pumpen Herr zu werden....

1 Bild

Unwetter: Nur wenige Einsätze im Landkreis Harburg

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 06.07.2014

(mum). Das kurze aber sehr heftige Unwetter am Samstagnachmittag ging aus Sicht der Feuerwehr im Landkreis Harburg glimpflich aus. Nach einem Tag mit hochsommerlichen Temperaturen überquerte gegen 16.15 Uhr eine Gewitterfront auch den Landkreis und sorgte insbesondere durch Sturmböen für Schäden. Innerhalb weniger Minuten wurden vier Wachen alarmiert. Gegen 16.26 Uhr wurde die Feuerwehr Maschen durch die Winsener...

1 Bild

Sicheres Fahren bei Unwetter

Oliver Sander
Oliver Sander | am 13.06.2014

TÜV gibt Tipps für Auto- und Motorradfahrer (os). Blitz und Donner, Starkregen und heftige Böen - am vergangenen Wochenende ging es auch im Landkreis Harburg rund. Worauf müssen Auto- und Motorradfahrer bei Unwetter achten? Dazu gibt Heiko Tamke, Leiter der TÜV-Station Buchholz-Steinbeck, Tipps. "Wer bei starkem Regen mit dem Auto unterwegs ist, sollte nicht nur den Scheibenwischer einschalten", so Tamke. Es heiße auch:...

1 Bild

Unwetter verschonte den Landkreis Harburg

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 10.06.2014

Wenig Einsätze / Acht Unfälle durch Aquaplaning thl. Maschen. Das schwere Unwetter, das Pfingsten über weite Teile Deutschlands hinweg gezogen ist, hat den Landkreis Harburg größtenteils verschont. Im Haulandsweg in Maschen brach ein neun Meter langer Ast einer Eiche ab und krachte auf die Fahrbahn. Zu Schaden kam dabei aber niemand. Auf den Autobahnen kam es wegen Starkregens zu Aquaplaning. Dabei krachte es insgesamt acht...

3 Bilder

Erst der Sturm und dann? Welche Versicherung zahlt welchen Schaden?

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 01.11.2013

Orkan "Christian" hat im Norden massenhaft Bäume umgeknickt und Dächer abgedeckt. Allein in Hamburg spricht die Feuerkasse von mindestens fünf Millionen Euro Schaden. In Hollenstedt erlebte Neu-Bürgermeister Heiner Albers die unglaubliche Kraft des Orkans mit: Eine etwa 150 Jahre alte turmhohe Eiche knickte wie ein Strohhalm um und fiel in einen von Albers Fischteichen. Eine Versicherung kommt für den Schaden nicht auf. Wofür...

12 Bilder

100 Einsätze: Gewitterfront fegte über den Landkreis Stade

Tom Kreib
Tom Kreib | am 29.07.2013

tk. Landkreis Stade. Die Gewitterfront, die am Samstag über den Landkreis Stade hinwegefegt ist, hat zu rund 100 Einsätzen der Feuerwehr geführt. Der größte Sachschaden entstand in Stade an der Seminarstraße. Ein gewaltiger Ast stürzte auf vier Autos, die erheblich beschädigt wurden. Verletzt wurde in Stade-Ottenbeck ein Autofahrer, dessen Wagen aus einem Kreisverkehr geweht wurde. Dabei rammte der Pkw zwei Bäume. Der Mann...

3 Bilder

Mehr als 30 Unwettereinsätze im Landkreis Harburg

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 20.06.2013

thl. Stelle. Ein heftiges Unwetter ist in der Nacht zu Donnerstag über den Landkreis Harburg hinweggezogen und hat für mehr als 30 Feuerwehreinsätze gesorgt. Umgestürzte Bäume, überflutete Straßen und Keller sowie drei Brände forderten die Retter. In der Alten Lüneburger Straße in Stelle setzte ein Blitzschlag den Dachstuhl eines Wohnhauses in Brand. Weitere Blitzeinschläge in Gebäude wurden aus Pattensen und Buchholz...

2 Bilder

Verheerendes Unwetter: Zwei Häuser brennen nach Blitzeinschlag

Tom Kreib
Tom Kreib | am 20.06.2013

tk. Landkreis Stade. Das Unwetter, das in der Nacht zum Donnerstag über den Landkreis Stade hinweg fegte, hat schlimme Folgen gehabt: 50 Mal musste die Feuerwehr ausrücken, um Bäume von der Straße zu holen und Keller leer zu pumpen. Besonders verheerend: zwei Häuser in Stade und Buxtehude gerieten durch Blitzeinschlag in Brand. In Stade-Hagen an der Straße Ohdamm schlug der Blitz in den Dach eines Einfamlienhauses ein. Ein...