Uwe Seggermann

4 Bilder

Krautsand: Sanierung von Altlasten oder Umwelt-Skandal?

Dirk Ludewig
Dirk Ludewig | am 08.03.2016

ig. Drochtersen. Mancher Drochterser spricht von einem Umweltskandal, droht mit Strafanzeige. Anderen wiederum gefällt die „Sanierung“. Endlich werde das seit Jahrzehnten ungenutzte Gelände von Unrat befreit. Die Gemüter erregt ein Drochterser Unternehmer, der auf seinem Grundstück auf dem Ex-Ziegeleigelände auf Krautsand am Wochenende Bäume fällte, Büsche und Sträucher entfernte. „Dabei befinden sich dort ein geschütztes...

2 Bilder

Uwe Seggermann blickt auf 38 Jahre Umweltschutz zurück

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 26.02.2016

am. Stade. In seinem Amt als Leiter des Naturschutzamtes war Uwe Seggermann (65) oft der Buhmann; wenn er beispielsweise Bürgermeistern unliebsame Naturschutzpläne nahe bringen sollte, die eine Autobahn oder ein Bauprojekt verhindern konnten. Er schaut trotzdem zufrieden auf die 38 Jahre seiner Tätigkeit in der Behörde zurück. Jetzt geht der studierte Landespfleger am 31. März in den Ruhestand und übergibt die Leitung des...

Landkreis Stade bittet: Sofort den Wolfsberater informieren!

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 24.02.2016

tp. Landkreis Stade. Mehrere mögliche Wolfsbegegnungen und Fährten, die von Wölfen stammen könnten, sowie zwei gerissene Schafe im Land Kehdingen: Der Verdacht hat sich erhärtet, dass Wölfe jetzt auch im Landkreis Stade angekommen sind (das WOCHENBLATT berichtete). Nun richtet die Kreisverwaltung den dringenden Appell an die Öffentlichkeit: Wenn gerissene Nutztiere gefunden werden, sofort einen Wolfsberater informieren und am...

4 Bilder

Ankunft des Wolfes in Nordkehdingen

Silke Umland
Silke Umland | am 19.02.2016

Drei Sichtungen in Balje und Isensee / Möglicher Schafsriss in der Gemeinde Oederquart sum. Nordkehdingen. Die Befürchtungen vieler Kehdinger scheinen nun Realität zu werden: Der Wolf ist in ihrer Heimat angekommen. Gleich zwei Exemplare wurden am Sonntag in Balje zwischen dem südlichen Vorfluter und dem Winterdeich beobachtet. Landwirt Johann von der Decken, der nach dem Starkregen der vergangenen Tage seine Weiden...

1 Bild

Wölfe im Neukloster Forst?

Tom Kreib
Tom Kreib | am 10.04.2015

tk. Buxtehude. Die WOCHENBLATT-Leserin ist sich sicher: "Ich haben drei Wölfe im Neukloster Forst gesehen." An einem Donnerstag vor zwei Wochen sei sie abends mit ihrem kleinen Hund in den Wald gegangen. Als der laut angefangen habe zu bellen, wurde die Frau stutzig. Mit einer starken Taschenlampe habe sie in den Forst geleuchtet. "Da standen sie, drei Wölfe nebeneinander." Die Augen hätten rot geleuchtet. Langsam seien die...

8 Bilder

Gibt es doch Wölfe im Landkreis Stade?

Silke Umland
Silke Umland | am 04.04.2015

Zwei Rehe innerhalb von zwei Wochen gerissen / Wildkamera zeigt den vermutlichen Räuber von hinten sum. Neuland. „Rotkäppchen, gib acht, wenn du durch das Moor gehst“, so würde wohl Familienvater Holger Wegner (41) aus dem nördlichen Landkreis Stade das Märchen der Gebrüder Grimm für seine beiden Kinder umdichten, wenn er mit seiner Vermutung richtig liegt. Denn nach einer Sichtung, zwei gerissenen Rehen und einer...

2 Bilder

Der "Tiedenkicker" sticht seit 10 Jahren in See

Aenne Templin
Aenne Templin | am 27.08.2014

at. Stade. Der "Tiedenkieker" ist das touristische Topangebot auf der Elbe. In diesem Jahr feiert das Plattenbodenschiff seinen zehnten Geburtstag. Verantwortlich für Ausflüge auf der Elbe ist der Verein zur Förderung der Naturelbe. Uwe Seggermann, ehrenamtlicher Geschäftsführer, wollte Naturschutz lebendig machen. Sein Ziel: Menschen, besonders Kindern und Jugendlichen, schützenswerte Natur zeigen. "Nur so lernen die...

2 Bilder

Horneburger Kletterwald scheitert an Fledermäusen / Investoren kritisieren Naturschutzbehörde

Lena Stehr
Lena Stehr | am 05.11.2013

lt. Horneburg. Auf der Suche nach einem geeigneten Areal für einen Kletterwald haben Silvia Thamm und Günther Hülß eine regelrechte Odyssee hinter sich. Von einem Waldstück in Horneburg an der Bundesstraße 73 versprachen sich die Investoren bis vor Kurzem viel, nachdem ihr Vorhaben zuvor bereits an Standorten in Nottensdorf, Buxtehude und Harsefeld gescheitert war. Doch ein offenbar ungewöhnlich hohes Vorkommen...