Verein für Sozialmedizin Stade

1 Bild

Heroinabhängige am Rande der Gesellschaft

Lena Stehr
Lena Stehr | am 15.09.2017

lt. Stade. Abgemagert, dreckig, übel riechend, unberechenbar: solche Adjektive kommen den meisten Menschen unwillkürlich als erstes in den Sinn, wenn sie einen Drogenabhängigen beschreiben sollen. Dass insbesondere Heroinabhängige ihr Leben am untersten Rand der Gesellschaft fristen und als Patienten dritter Klasse selbst von vielen Ärzten bewusst gemieden werden, bestätigt Dr. Gabriele Brockhausen (63). Die Ärztin aus Stade...

2 Bilder

Suchtkranke laden ein

Lena Stehr
Lena Stehr | am 16.05.2017

lt. Hollern-Twielenfleth. Zum Frühlingsfest auf ihrer idyllischen Hofstelle in Hollern-Twielenfleth, Bassenfleth 18a, laden die Bewohner und das Team der Langzeiteinrichtung am Sonntag, 21. Mai, ab 11 Uhr ein. Alle Bürger, Nachbarn und Interessierte sind herzlich willkommen, um sich anzuschauen, wie die insgesamt 30 inzwischen abstinenten Suchtkranken leben und arbeiten. Es gibt Speisen und Getränke, eine Spielecke für...

2 Bilder

Ehemaliges "ObstArt Hotel" ist nun neues Zuhause für Suchtkranke

Lena Stehr
Lena Stehr | am 14.02.2017

lt. Hollern. Zwar ist das Alte Land nun um eine Unterkunft für Touristen ärmer, dafür haben elf Suchtkranke in dem ehemaligen "ObstArt Hotel" in Hollern-Twielenfleth nun ein neues Zuhause gefunden. Wie berichtet, hat der Verein für Sozialmedizin mit Sitz in Stade das Gebäude von Sigrid Koops gekauft. Seit Januar wird das "Haus Hollern" als neue Nebenstelle des Haupthauses "Bassenfleth" genutzt, in dem 30 Suchtkranke leben und...

4 Bilder

Der schnelle Weg in die Sucht

Silke Umland
Silke Umland | am 01.10.2016

Verein für Sozialmedizin berät Schüler in Nordkehdingen zum Thema Sportwetten sum. Freiburg. Die meisten Schüler der Oberschule Nordkehdingen suchten den Stand der Suchtberaterinnen Almuth Diekhöner und Dorothea Lange in erster Linie wegen der Kugelschreiber und der Bonbons auf. Der ein oder andere Schüler warf dann aber auch einen Blick auf das Informationsmaterial und die Leinwand, auf der während der großen Pause ein...

1 Bild

Das Café Contact bietet Leckeres für alle und Suchterkrankten einen drogenfreien Raum

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 23.12.2015

am. Stade. Wie in jedem Café gibt es auch im Café Contact in der Steilen Straße in Stade Frühstück und selbstgebackenen Kuchen und Kaffee. Nur in einer Hinsicht unterscheidet sich das Lädchen von anderen Gastronomien: Alkohol ist hier tabu. Für viele abstinente Suchtkranke ist das sehr wichtig. Unter normalen Umständen meiden sie Cafés und Restaurants. "Die Verlockung, an solchen Orten zu Alkohol zu greifen, ist groß", sagt...

Frühlingsfest in der Langzeiteinrichtung in Bassenfleth

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 18.06.2015

Hollern-Twielenfleth: Langzeiteinrichtung | bo. Hollern-Twielenfleth. Der Stader Verein für Sozialmedizin lädt am Sonntag, 21. Juni, zum Frühlingsfest in die Langzeiteinrichtung für Suchtkranke in Hollern-Twielenfleth, Bassenfleth 18, ein. Um 11 Uhr beginnt ein buntes Programm. Angeboten werden auch viele von den Bewohnern selbst angefertigte Hobbykunstartikel. Besucher haben Gelegenheit, sich im Gebäude und auf dem Gelände umzuschauen.

1 Bild

Erstberatung bei Suchterkrankungen: Angebot für Betroffene und Angehörige in Harsefeld

Susanne Böttcher
Susanne Böttcher | am 27.03.2014

Harsefeld: Familien-Informations-Zentrum (FIZ) | nw/bo. Harsefeld. Erstberatung bei Suchterkrankungen bietet der Verein für Sozialmedizin Stade regelmäßig in Harsefeld an. Suchtkrankenhelfer Herbert Wegner steht Betroffenen und auch Personen, die einen Rat benötigen, wenn ein Angehöriger oder Freund an einer Sucht leidet, jeden Mittwoch von 17 bis 18 Uhr persönlich oder unter Tel. 04164 - 887185 im Familien-Informations-Zentrum (FIZ), Herrenstraße 25a, zur Verfügung....