Verkehr

1 Bild

Die Umgehung, die (noch) keine ist

Björn Carstens
Björn Carstens | am 14.10.2016

bc. Jork. Die Jorker Ortsumgehung ist zwar seit einigen Monaten freigegeben, aber wirklich genutzt wird sie (noch) nicht. Zu viele Auto- und Lkw-Fahrer nutzen nach wie vor die Abkürzung durch den Engpass am Zigarrenmacherhaus. Damit sich das ändert, hat die Gemeinde nach Absprache mit dem Landkreis Stade Maßnahmen getroffen. Zum einen soll künftig auf dem Stück der alten K26 (Jorkerfelde) zwischen Umgehung und dem...

1 Bild

Landrat: "Im Kreistag wird es bunter"

Björn Carstens
Björn Carstens | am 14.10.2016

bc. Stade. In wenigen Wochen beginnt die neue Legislaturperiode im Kreistag. Neue Politiker, neue Konstellation, alte Probleme: Landrat Michael Roesberg beantwortet dem WOCHENBLATT vier wichtige Fragen. Wie oft standen Sie in den vergangenen Wochen im Stau? Finden Sie nicht auch, dass es eine bessere Abstimmung zwischen den niedersächsischen Behörden und Hamburg geben muss? Da ich während der Herbstferien arbeite, war...

2 Bilder

Jahrmarktspaß in Oldendorf

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 07.10.2016

am. Oldendorf. Jedes Jahr befindet sich am ersten Mittwoch im Oktober die Hauptstraße in Oldendorf im Ausnahmezustand. Wo sonst Autos fahren, reihen sich beim Jahrmarkt Buden, Karussells und Fahrgeschäfte ein. Menschen aus dem Ort und aus der Umgebung strömen in das Geestdorf, um sich im Rummel zu vergnügen. Zum traditionellen Wurstanbiss am Vormittag reiste auch Landrat Michael Roesberg an. "Es war wieder ein toller Markt",...

1 Bild

Lkw-Trasse L123 zerschneidet die Ortskerne von Kutenholz, Aspe und Essel

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 26.07.2016

am. Kutenholz. Die Landstraße 123 in der Gemeinde Kutenholz verbindet die Häfen in Hamburg und in Bremerhaven. Dementsprechend viele Lkw fahren täglich durch die Ortschaften Aspe, Kutenholz und Essel. Gemeindebürgermeister Gerhard Seba beobachtet dies mit Sorge, denn Lärm- und Verkehrsbelastung machen den Bürgern zu schaffen. Eine Überqueren der Straße sei vielerorts, vor allem für die schwächeren Verkehrsteilnehmer wie...

2 Bilder

Ein Video als Beweismittel: Dashcam-Aufnahmen könnten die Arbeit der Verkehrsrichter erheblich erleichtern

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 01.07.2016

(jd). Ein Strafverfahren vor dem Buxtehuder Amtsgericht: Angeklagt war ein vermeintlicher Raser, der ein riskantes Überholmanöver vorgenommen haben soll. Das gilt als vorsätzliche Gefährdung des Straßenverkehrs und kann mit Gefängnis geahndet werden. Auch wenn nur eine Geldstrafe verhängt wird, ist der Führerschein dann weg. Für den Angeklagten - einen Handelsvertreter - stand daher die berufliche Existenz auf dem Spiel. Doch...

1 Bild

Wild-West-Szenen vor dem Bahnübergang: Viele Bewohner der Harsefelder Neubaugebiete sind genervt

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 29.06.2016

jd. Harsefeld. Am südlichen Harsefelder Ortsrand, jenseits der Bahnschienen der EVB-Strecke, entsteht ein Neubaugebiet nach dem anderen. Am Ende könnten dort einmal bis 1.000 Wohnhäuser stehen. Der Flecken Harsefeld freut sich über den Einwohnerzuwachs, bringt das doch höhere Steuereinnahmen. Aber nur freuen genügt nicht: Schon jetzt müssen sich die Bewohner der neuen Siedlungen durch ein Nadelöhr zwängen, wenn sie in die...

1 Bild

Mit dem Mini-Zug von Jesteburg nach Buchholz

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 08.03.2016

Bernd Wenzel regt neue Bahn-Verbindung zur Entlastung des Ortskerns an / Zwei Haltestellen in Jesteburg. mum. Jesteburg. Auf einer landwirtschaftlich genutzten Fläche nahe des Dorfzentrums möchte der Winsener Architekt Ulrich Salvers ein Nahversorgungszentrum errichten (das WOCHENBLATT berichtete über das Konzept exklusiv). Salvers, der gerade in Nenndorf ein ähnliches Projekt erfolgreich umgesetzt hat, hat Edeka-Chef...

1 Bild

"Nicht einlullen lassen" / Bürgerinitiative Verkehrsflut Altes Land weiter aktiv gegen Transitverkehr

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 03.11.2015

am. Mittelnkirchen. Nachdem die Bürgerinitiative (BI) Verkehrsflut Altes Land in den vergangenen zweieinhalb Jahren immer wieder mit Aktionen auf die belastende Verkehrssituation in den verschiedenen Gemeinden aufmerksam gemacht hatte (das WOCHENBLATT berichtete), war es lange Zeit eher ruhig um die Protestbürger gewesen. Am vergangenen Montag parkte wieder ein Landwirt mit seinem Trecker mit Transparenten auf der L140 in...

1 Bild

In Harsefeld kommen die nächsten Kreisel

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 28.07.2015

jd. Harsefeld. Politiker sprechen sich für Verkehrsberuhigung in Buxtehuder Straße aus. Der Flecken Harsefeld setzt weiter auf Mini-Kreisel: Nach dem Willen der Politiker sollen in der Buxtehuder Straße drei weitere kleine Kreisverkehre entstehen. Einer davon soll bereits Ende November fertiggestellt sein, über den Bau der beiden anderen besteht grundsätzlich Einigkeit. Allerdings soll mit Planern, Polizei und...

Staugefahr zum Start in die Sommerferien mindern

Tamara Westphal
Tamara Westphal | am 18.07.2015

(tw).Die Fahrt in die großen Ferien ist für viele Urlauber Horror pur: Lange Staus prägen das Bild auf den Autobahnen. Dabei lässt sich dies mit ein paar Tipps der Deutschen Verkehrswacht (DVW) mindern: • vor und während der Fahrt regelmäßig die aktuelle Verkehrsprognose hören (Radio, Navigationsgeräte und spezielle Apps) und alternative Routen „im Gepäck“ haben • einen Stau wirklich weiträumig umfahren, denn auch auf...

3 Bilder

Bessere Radwege oben auf der Wunschliste

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 16.06.2015

Erster Bürgerdialog zum Thema Verkehr ausgewertet / Verhaltenes Interesse an Präsentation im Rathaus tp. Stade. Eine solide Verkehrsinfrastruktur für Pendler, Fahrradtouristen und Besucher der Innenstadt ist Basis des Industrie- und Wirtschaftsstandortes Stade. Nach dem ersten Bürgerdialog, einer rund 10.000 Euro teuren Online-Befragung der Stadt Stade in Kooperation mit der Privaten Fachhochschule Göttingen (PFH) am Campus...

1 Bild

Pflicht für Radler: Fahrbahn statt Fußweg

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 21.04.2015

jd. Harsefeld. Info-Flyer und Öffentlichkeitsarbeit: Harsefeld will Umdenken bei Drahtesel-Lenkern erreichen "Die Radfahrer machen nicht, was sie sollen" - Diese Erkenntnis dürfte auch in Harsefeld nicht neu sein. Nun haben es Verwaltung und Politik aber schwarz auf weiß. Ein Planungsbüro war beauftragt, die Verkehrssituation im Ortskern unter die Lupe zu nehmen. Vor allem die Marktstraße, in der viele Radler lieber den...

1 Bild

Jorker Kreisel: Bezahlen will mal wieder keiner

Björn Carstens
Björn Carstens | am 12.08.2014

bc. Jork. Die Zeit rennt! Wenn Anfang 2015 die Ortsumgehung fertig und auch die A26 geöffnet ist, dürfte im Jorker Gewerbegebiet „Ostfeld“ nichts mehr gehen. Elend lange Rückstaus an der Einmündung auf die L140 wären die Folge. Nervig für Privatleute, existenziell bedrohend für Gewerbetreibende. Viele sind sauer. „Schon jetzt, ohne den Umgehungsverkehr, warten wir teilweise minutenlang, wenn wir nach links abbiegen...

1 Bild

Eine Umgehungsstraße für die Harsefelder Ortsumgehung

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 22.07.2014

jd. Harsefeld Der Harsefelder Rat beschließt, Brakenweg und Neuenteicher Weg zu einer "verkehrswichtigen Straße" auszubauen. Die Harsefelder Ortsumgehung wird in Zukunft selbst durch eine Umgehungsstraße entlastet: Diese Funktion soll eine Ausweichstrecke südlich der EVB-Bahnlinie erfüllen, die über den Neuenteicher Weg und Brakenweg führen wird. Diese Südroute ist Teil des Verkehrsentwicklungsplans, der jetzt vom Rat des...

4 Bilder

Es wird gebaut, geteert und umgeleitet

Aenne Templin
Aenne Templin | am 07.06.2014

at. Landkreis. Autofahrer im Landkreis Stade müssen dieses Wochenende und auch in der nächsten Zeit viel Geduld aufbringen: Straßen werden saniert, Umleitungen dafür eingerichtet. Bei der Vielzahl der Schilder das richtige herauszufinden, wird für die Autofahrer schwierig. Von Samstag 7. Juni, 12 Uhr, bis Dienstagmorgen, 10. Juni, 3 Uhr, ist die Bundesstraße 73 in Neukloster gesperrt. Dort, wo sich tagsüber oft ein...

Nächster Workshop zu "Salzhausen 2025"

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 09.05.2014

Salzhausen: Mensa der Oberschule | ce. Salzhausen. Zum nächsten Workshop im Rahmen des Strategie- und Handlungskonzeptes "Salzhausen 2025" lädt die Gemeinde alle Interessierten am Mittwoch, 14. Mai, um 19 Uhr in die Mensa der Oberschule (Kreuzweg 35) ein. Zur Debatte stehen die Vorschläge zur Umgestaltung von Bahnhof und Ortsmitte aus der letzten Arbeitskreis-Sitzung sowie die Themen Verkehr, Wirtschaft und Beschäftigung und auch der Einzelhandel.

2 Bilder

Eine "Südroute" nach Harsefeld

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 06.05.2014

jd. Harsefeld. Politiker sprachen sich dafür aus, Straße zum Braken für den allgemeinen Verkehr zu erschließen. Der Flecken Harsefeld soll im Süden eine neue Zufahrtsstraße erhalten: Die Politiker des Bauausschusses segneten kürzlich einen neuen Verkehrsentwicklungsplan ab. Dieser Plan sieht vor, die Wegstrecke zwischen dem Kreisel am Neubaugebiet "Am Redder" und dem Schulzentrum so auszubauen, dass sich dort künftig...

1 Bild

Harsefeld: Künftig nur noch Schritttempo in der Marktstraße?

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 22.04.2014

jd. Harsefeld. Politiker befassen sich mit Vorschlägen zur Verkehrsberuhigung in der Ortsmitte Soll die Marktstraße zusätzlich verkehrsberuhigt werden? Über diese Frage beraten der Harsefelder Bauausschuss am Donnerstag, 24. April, um 19 Uhr (Sitzungszimmer im Rathaus). Das Thema wurde bereits im vergangenen Jahr diskutiert, nachdem sich herausgestellt hatte, dass mit der neuen Ortsumgehung nicht die erhoffte Entlastung beim...

1 Bild

Messbar mehr Lkw im Alten Land

Lena Stehr
Lena Stehr | am 28.02.2014

lt. Mittelnkirchen. Auf der L140 in der Ortsdurchfahrt Mittelnkirchen fahren viele Autos zu schnell. Außerdem hat sich die Zahl der Lkw, die sich durch den Altländer Ort schlängeln innerhalb rund eines Jahres werktags täglich von 600 auf 700 gesteigert. Das sind die Ergebnisse einer Verkehrszählung des Landkreises Stade. Das Messgerät stand je eine Woche an zwei Stellen. Am ersten Messpunkt in der Kurve auf Höhe des Neuen...

2 Bilder

Freie Fahrt für Eltern und Kind

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 26.02.2014

Familienfreundlicher SPD-Vorstoß: Gratis-Bus in Stade / Modellphase geplant tp. Stade. Mit einem familienfreundlichen Vorstoß macht jetzt die Stader SPD- Fraktion von sich reden: Mütter mit kleinen Kindern sollen Busse gratis nutzen können. Mit einem entsprechenden Antrag befasst sich der zuständige Ausschuss für Feuerwehr, Sicherheit und Verkehr (FSV) bei der Sitzung am Donnerstag, 20. Februar, um 18 Uhr im Rathaus (Raum...

Fußgängerüberweg für die Stader Straße in Horneburg

Lena Stehr
Lena Stehr | am 10.02.2014

lt. Horneburg. Der Flecken Horneburg steht hinter den Familien aus dem Wohngebiet "Am Geestrand", die sich einen Fußgängerüberweg an der Stader Straße wünschen (das WOCHENBLATT berichtete). Man wolle alles versuchen, um die nötige Genehmigung vom Landkreis zu bekommen, so Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Detje bei der jüngsten Sitzung des Bau- und Planungsausschusses. Es sei nämlich gut möglich, dass der Landkreis den Antrag...

1 Bild

Kein Fahrverbot für Straftäter: Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz lehnt Vorschlag aus Berlin ab

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 31.01.2014

(mum). „Ich lehne den Vorschlag aus Berlin ab. Ein Fahrverbot als eigenständige Hauptstrafe birgt in besonderem Maße die Gefahr einer ungleichen Belastung in sich“, sagt die niedersächsische Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz (Grüne). Sie erteilt damit dem Vorschlag der großen Koalition eine Absage. Künftig soll es Fahrverbote als mögliche Strafe für Diebstahl, Körperverletzung und andere Formen der Alltagskriminalität...

1 Bild

Die Schicksalsgemeinschaft

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 03.12.2013

jd. Harsefeld. Staatsrat Rieckhof referierte in Harsefeld über die Chancen und Perspektiven der Metropolregion.Gemeinsam - das war die wohl am häufigsten verwendete Vokabel im Vortrag des Hamburger Verkehrs-Staatsrates Andreas Rieckhof zum Thema Metropolregion. Der Ex-Bürgermeister Stades referierte auf der Generalversammlung der "Stader Saatzucht" in der Harsefelder Festhalle über die Chancen und Perspektiven, die sich für...

2 Bilder

Harsefelder Grüne: Radler bremsen die Raser

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 26.11.2013

jd. Harsefeld. "In der Marktstraße fahren nach wie vor zu viele Autos und viele davon zu schnell." Dieses Resümee ziehen die Harsefelder Grünen in einem Antrag an den Bauausschuss des Fleckens Harsefeld. Das Gremium wird sich im Zuge der Beratungen über die Aufstellung eines neuen Verkehrsentwicklungsplanes ohnehin mit der Fahrzeugsituation in der Ortsmitte befassen. Jetzt wird das Thema wohl noch ausführlicher erörtert...

1 Bild

Harsefelder Marktstraße: Anlieger melden sich zu Wort

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 20.11.2013

jd. Harsefeld. "Autofahrern eine Chance geben". Die Diskussion um die Harsefelder Marktstraße geht weiter.Quo vadis Marktstraße? Kein Thema in Harsefeld sorgte während der vergangenen Wochen für mehr Gesprächsstoff als die Entwicklung der Verkehrslage in der kleinen Hauptstraße des Ortes. Das WOCHENBLATT begleitete die bisherige Diskussion um das Für und Wider zusätzlicher verkehrsberuhigender Maßnahmen und stellte die...