Verordnung

1 Bild

Wann muss der Bürger zur Schneeschaufel greifen?

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 31.12.2014

jd. Harsefeld. Räumpflicht bis 8 Uhr morgens: Neue Harsefelder Verordnung regelt, wie Gehwege im Winter freizuhalten sind. Als Schnee lässt sich die hauchdünne weiße Schicht, mit der die Harsefelder Straßen und Gehwege in den vergangenen Tagen kurzzeitig bedeckt waren, kaum bezeichnen. Doch der Winter hat gerade erst begonnen und die Wahrscheinlichkeit, dass es irgendwann noch tüchtig schneien wird, ist nicht gerade gering....

1 Bild

Harsefeld bleibt Oase der Ruhe

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 17.12.2014

jd. Harsefeld. Zwischen 12 Uhr und 14 Uhr bleibt der Mäher aus: Politiker stimmen für den Erhalt der Mittagsruhe. Krach zur Mittagszeit wird auch künftig nicht in der Samtgemeinde Harsefeld geduldet. In der Neufassung der "Verordnung über die öffentliche Sicherheit und Ordnung" (SOG-VO), die der Rat jetzt absegnete, bleiben die mittäglichen Ruhezeiten erhalten. Damit gehört Harsefeld zu den wenigen Kommunen im Landkreis, die...

2 Bilder

Hier herrschen noch Recht und Ordnung

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 08.10.2014

In Harsefeld weiß der brave Bürger genau, was er tun und lassen darf: Eine Verordnung listet etliche Verbote auf. Sie mutet an wie ein Relikt aus Kaisers Zeiten: Die "Verordnung über die öffentliche Sicherheit und Ordnung", über die gerade die Politiker der Samtgemeinde Harsefeld beraten. Etliche Kommunen haben derartige Verordnungen längst abgeschafft, um eine Überregulierung des öffentlichen Lebens zu vermeiden. Doch in...

Rat hat öffentliche Ordnung zum Thema

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 23.09.2014

Harsefeld: Rathaus | jd. Harsefeld. Eine neue Verordnung zur öffentlichen Sicherheit und Ordnung soll auf der Sitzung des Harsefelder Samtgemeinde-Rates am Donnerstag, 2.Oktober, beschlossen werden. Die Politiker tagen ab 19 Uhr im Ratssaal. Aus der Verordnung soll der Passus zum Lärm gestrichen werden. Wer sich etwa durch laute Nachbarn gestört fühlt, muss zivilrechtlich dagegen vorgehen. Thema sind auch die Brauchtumsfeuer.

Naturschutzgebiet auf Tagesordnung im Winsener Umwelt-Ausschuss

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 17.06.2014

Winsen (Luhe): Rathaus | ce. Winsen. Eine Verordnung über das Naturschutzgebiet "Ilmenau-Luhe-Niederung" und der Entwurf für den Neubau des Feuerwehrhauses in Stöckte stehen zur Debatte in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Klima, Landwirtschaft und Feuerschutz der Stadt Winsen, die am Donnerstag, 19. Juni, um 17 Uhr im Rathaus (Schlossplatz 1) stattfindet. Weitere Themen: Vorstellung der Klimaschutzmanagerin und Errichtung eines...

Harsefelder Stubentiger müssen nicht kastriert und registriert werden

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 15.04.2014

jd. Harsefeld. Ausschuss lehnt "Katzen-Verordnung" ab. Katzen müssen in Harsefeld auch künftig nicht gechipt werden und dürfen sich weiterhin vermehren. Im Bau- und Umweltausschuss der Samtgemeinde wurde ein Antrag der Grünen abgelehnt, wie in Apensen eine Pflicht für Katzenhalter einzuführen, ihre Samtpfoten registrieren und kastrieren zu lassen, sofern diese sich auch im Freien aufhalten. Die Politiker beschlossen, erst mal...

Rosengarten: Kein Feuerwerk in der Nähe von Reetdächern

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 31.12.2013

Die Gemeinde Rosengarten weist darauf hin: Dass das Abbrennen von Kleinfeuerwerk (Raketen, Böller, etc. auch jugendfreies Feuerwerk) im Umkreis von 200 Metern zu stroh-und reetgedeckten Gebäuden verboten ist. Der Grund: Es besteht eine erhöhte Brandgefahr. Wer gegen das Verbot verstößt, begeht eine Ordnungswidrigkeit und kann mit einer Geldbuße belangt werden.