Wölfe

3 Bilder

Auf den Wolf gekommen

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 31.08.2016

Hanstedt: Wildpark Lüneburger Heide | Aktionstag für die ganze Familie zum Thema „Wolf und Hund“ im Wildpark. mum. Hanstedt-Nindorf. Mit dem „Wolfstag“ steht am Samstag, 3. September, ein weiteres Veranstaltungs-Highlight im Wildpark Lüneburger Heide im Kalender. Von 12 bis 18 Uhr gibt es jede Menge Aktionen, Informationen und Unterhaltung für die ganze Familie rund um die Themen Wolf und Hund. Mit im Programm und ein Muss für alle Wolf-Fans ist auch die...

4 Bilder

Patchwork-Familie der Wölfe

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 19.08.2016

Die drei Monate alten Welpen Ayasha und Nitika bringen die "großen" Wölfe auf Trab. mum. Hanstedt-Nindorf. Ayasha und Nitika heißen die neuen Publikumslieblinge im Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf. Ayasha, ein europäischer Grauwolf, und Nitika, ein arktischer Wolf, sind drei Monate alt und von Wolfs-Expertin Tanja Askani mit der Flasche aufgezogen worden. "Die beiden sind jetzt soweit, dass sie mit den Großen...

3 Bilder

Jetzt geht es um den Wolf!

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 05.03.2016

Wildpark Lüneburger Heide organisiert "Wolfstag" mit zahlreichen Aktionen. mum. Hanstedt-Nindorf. Ist der Wolf unser Freund oder unser Feind? Antworten auf diese und viele andere Fragen gibt es am Samstag, 12. März, ab 12 Uhr beim "Wolfstag" im Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf. Auf der Event-Wiese am Eingangsbereich laden Experten und Organisationen, die sich mit dem Wolf beschäftigen, zu Gesprächen ein und...

1 Bild

Zeichen für den Frieden gesetzt

Oliver Sander
Oliver Sander | am 23.12.2015

Buchholzer Pfadfinder übergaben das Friedenslicht an Hospiz in Hamburg-Harburg os. Buchholz. Unter dem Motto "Hoffnung schenken - Frieden finden" haben die Pfadfinder des Buchholzer Stamms "Wölfe" ein Zeichen für den Frieden gesetzt: Sie überbrachten das Friedenslicht aus Bethlehem an das Hospiz für Hamburgs Süden in Harburg. Zudem wurde das Friedenslicht traditionell im Zwischenhalt-Gottesdienst der Buchholzer St....

1 Bild

„Wölfe in der Region“ - CDU lädt zu einer Info-Veranstaltung ein

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 15.09.2015

Bendestorf: Makens-Huus | mum. Jesteburg/Bendestorf. „Wölfe in unserer Region“ lautet der Titel einer Veranstaltung, zu der die Jesteburger CDU für Mittwoch, 30. September, in das „Makens-Huus“ (Poststraße 4) nach Bendestorf einlädt. Los geht es um 18 Uhr. „Mitte August wurde in Niedersachsen das siebte Wolfsrudel gesichtet und bestätigt. Der Wolf ist zurück“, sagt CDU-Ortsvereinsvorsitzende Heide Nemitz. Naturschützer würden die uneingeschränkte...

Wegen Wölfen: Schafhalter fordern Hilfe

Björn Carstens
Björn Carstens | am 27.02.2015

(bc). Der Wolf ist und bleibt ein Thema in der Region. Der CDU-Landtagsabgeordnete Ernst-Ingolf Angermann stellt nach einem Gespräch mit Schafhaltern, Verbandsvertretern und dem Wolfsberater im Landkreis Vechta fest: „Die Unterstützung für Schafhalter durch die rot-grüne Landesregierung ist immer noch mangelhaft.“ Selbst nach Aufnahme in die Herdenschutzregion müssten die Schafbesitzer noch bis zu sieben Wochen auf beantragte...

1 Bild

"Auch Schafe haben ein Schutzrecht"

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 21.11.2014

thl. Winsen. "Überall dort, wo sich eine heimische Tierart auf natürlichem Wege ausbreitet und bei entsprechendem Schutz überlebensfähig ist, hat sie ein Lebensrecht. Das gilt auch für den Wolf. Und auch wenn eine Wachstumsrate der Wolfszahlen von etwa 30 Prozent pro Jahr realistisch ist, wird es nicht zu einer Plage kommen, weil, wenn alle Reviere besetzt sind, natürliche und artspezifische Mechanismen zur...

1 Bild

"Der Wolf gehört hier her"

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 24.10.2014

thl. Winsen. "Der Wolf hat hier ein Lebensrecht", sagt Alexander Gebhardt. "Denn er gehört in unsere biologische Landschaft." Damit widerspricht der Wolfsbotschafter aus Bensheim (Hessen) dem Berufsschäfer Wendelin Schmücker aus Winsen, der im WOCHENBLATT kürzlich forderte, die Wölfe wieder zu vertreiben. Die Sorgen und Ängste, die durch den Wolf entstünden, verstehe ein Wolfsbotschafter, auch wenn er die im Artikel...

1 Bild

"Wer zahlt die Spätfolgen?"

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 24.10.2014

thl. Winsen. "Dass die Leute meinen, wir hätten keinen Grund zu jammern, wenn ein Wolf ein Schaf reißt, schließlich gibt es dafür ja eine Entschädigung vom Land, basiert auf reines Unwissen", sagt Wendelin Schmücker, Sprecher der Berufsschäfer Niedersachsen, aus Winsen. "Zum einen wird dabei nicht bedacht, dass die Entschädigung freiwillig ist und der betreffende Fonds begrenzt ist. Zum anderen sind die Folgeschäden manchmal...

2 Bilder

"Wölfe haben hier kein Lebensrecht"

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 10.10.2014

thl. Winsen. "Wir brauchen keine Wölfe in Deutschland. Die Raubtiere tragen dazu bei, dass die sowieso schon rückläufige Schafhaltung noch weiter zurück geht." Wendelin Schmücker aus Winsen, Sprecher der Berufsschäfer in Niedersachsen, schlägt Alarm. Grund: Berufs- und Privatschäfer sind besorgt, wie die Ausbreitung des Wolfes voranschreitet. Schmücker: "Schon jetzt leben mehr als 350 Wölfe in Deutschland. Statistisch nimmt...

2 Bilder

"Ich habe die Wölfe gesehen!" - Harald Stöver wehrt sich gegen Unterstellungen

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 11.07.2014

mum. Schierhorn. „Ich habe die Wahrheit gesagt. Ich kann nicht verstehen, warum mir jemand unterstellt, dass ich lüge“, sagt Harald Stöver. Am vorigen Samstag hatte der Schierhorner im WOCHENBLATT davon berichtet, in unmittelbarer Nähe seines etwas abgelegenen Grundstücks in der Samtgemeinde Hanstedt Wölfe beobachtet zu haben. Stöver war besonders stolz darauf, dass es ihm gelungen war, ein Foto von einem der Wölfe zu...

1 Bild

Wolfs-Familie im Landkreis Harburg gesichtet

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 04.07.2014

Beim Naturschutzbund Deutschland wird man sich freuen: Auf rund 300 Wölfe schätzt man derzeit den Bestand in Niedersachsen. Jetzt streift offenbar eine Wolfs-Familie durch den Landkreis Harburg. Harald Stöver aus Schierhorn hat sie beobachtet und dem WOCHENBLATT ein Foto geschickt. mum. Jesteburg/Schierhorn. Das ist eine dicke Sensation! Ganz offensichtlich zieht eine Wolfs-Familie durch den Landkreis Harburg. Nachdem...

1 Bild

Jesteburg: Kinder sind auf den Wolf gekommen

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 08.04.2014

Sechstklässler der Jesteburger Oberschule schreiben gemeinsam ein Buch / Spende für WWF-Projekt. mum. Jesteburg. Gleich drei besondere Erfahrungen haben die Schüler der sechsten Klassen an der Jesteburger Oberschule zu Beginn dieses Halbjahrs gemacht: Sie haben gemeinschaftlich ein eigenes Buch geschrieben und veröffentlicht, mehrheitlich über die Verwendung des Verkaufserlöses entschieden und begleiten nun das Thema...

1 Bild

Wolfspopulation nimmt enorm zu

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 08.11.2013

(thl). Als vor wenigen Jahren der erste Wolf in der Region erblickt wurde, war die Freude groß. Doch mittlerweile schlägt die anfängliche Freude in Wut um. Denn: Immer öfter kommt es zu Meldungen über gerissene Rehe oder Schafe. Hintergrund: Die Population der Wölfe ist enorm. Die Dynamik, mit der Isegrimm die Wälder zurückerobert, beeindruckt sogar die Jäger. "Das haben alle unterschätzt", heißt es aus Waidmannskreisen....

1 Bild

"Summer" ist vierfache Mutter im Wildpark Lüneburger Heide

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 20.06.2013

mum. Nindorf. „Summer“ und „Ole“, die Timberwölfe im Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf, haben Nachwuchs bekommen: Tierpfleger Jens Pradel freut sich über vier gesunde Welpen. Bis zum Schluss war nicht sicher, ob „Summer“ tatsächlich trächtig ist. „Das ist bei den Wölfen immer sehr schwer zu sagen. Oftmals kommt es zu Scheinschwangerschaften, die äußerlich von einer normalen Schwangerschaft kaum zu unterscheiden...

1 Bild

Die Rückkehr der grauen Jäger

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 28.11.2012

In Niedersachsen leben wieder Wölfe / Vortrag der Landeswolfsbeauftragten bei der Kreisjägerschaft mi. Hittfeld. Wölfe - Jahrhunderte lang wurden sie erbarmungslos verfolgt. In Deutschland galten sie lange Zeit als ausgerottet. Seit einigen Jahren kehren die grauen Jäger zurück. Auf der Herbstveranstaltung der Kreisjägerschaft referierte jetzt die Wolfsbeauftragte der Landesjägerschaft Niedersachsen, Dr. Britta Habbe, über...