Warnung

1 Bild

Schneebruch-Warnung in den Wäldern

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 10.11.2016

(mum). Die erste Schneefront überquerte am Dienstag den Landkreis Harburg. Der nasse Schnee liegt in einigen Regionen als schwere Last auf den Waldbäumen und führt zu gefährlichen Ast- und Kronenbrüchen. Außer Nadelbäumen sind auch Laubbäume, insbesondere Eichen betroffen, die ihr Herbstlaub noch nicht verloren haben. Daher warnen die Landesforsten zurzeit vor dem Betreten der verschneiten Wälder. Herunterfallende Äste oder...

1 Bild

Vorsicht, falsche Polizisten

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 22.09.2016

thl. Buchholz. In den vergangenen Wochen sind vermehrt ältere Bürger durch Unbekannte telefonisch kontaktiert worden. Vor allem im Raum Buchholz gab es Anrufe, bei denen sich Personen als Polizeibeamte ausgaben. Sie versuchten, den Angerufenen ein polizeiliches Ermittlungsverfahren vorzugaukeln, in dem gegen das eigene Bankinstitut ermittelt wird. Die Angerufenen sollten auf diese Art und Weise dazu gebracht werden, hohe...

Winsener Friedhof als Tatort

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 19.08.2016

thl. Winsen. Manchen Gaunern ist nichts heilig: Unbekannte haben sich in jüngster Zeit den Winsener Friedhof und die umliegenden Straßen (Lüneburger Straße, Viehhallenweg) als Wirkungsstätte ausgesucht. Ihr Ziel: schnell Beute machen. "Wir haben seit Juni mindestens acht Fälle, in den Handtaschen oder Geldbörsen geklaut wurden", sagt Polizeisprecher Jan Krüger. Die Opfer: Friedhofsbesucher, die nur mal schnell Blumen gießen...

Polizei warnt vor "Kripo"-Anruf

Lena Stehr
Lena Stehr | am 05.07.2016

(lt). Aufgepasst: Die Polizei im Landkreis Stade warnt insbesondere ältere Menschen vor den Anrufen eines bisher unbekannten Mannes der sich als ein "Herr Schröder von der Kripo Buxtehude" vorstelle. Der Unbekannte frage nach Details über Vermögen und Wohnsituation. Betroffene sollten sich die Nummer notieren, die Polizei informieren und keinesfalls Auskünfte geben.

1 Bild

Polizei warnt vor falschen "Kollegen" - drei Taten in Neu Wulmstorf

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 16.06.2016

(thl). Immer wieder kommt es vor, dass Betrüger die Gutgläubigkeit oder Unsicherheit zumeist älterer Menschen ausnutzen, indem sie ihnen telefonisch Gewinne avisieren, sich als Angehörige in einer Notsituation ausgeben (" Enkeltrick") oder eine Eigenschaft als Polizeibeamter vortäuschen. Gerade die Masche, sich als Amtsperson auszugeben, missbraucht in besonders perfider Art und Weise das besondere Vertrauen, das die...

1 Bild

Polizei warnt vor falschen Kollegen

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 14.04.2016

thl. Seevetal. Die Polizei ermittelt derzeit in drei Fällen, in denen Bürger Telefonanrufe von angeblichen Polizeibeamten erhalten haben. In den Gesprächen bezogen sich die Anrufer auf die gestiegene Zahl der Einbrüche in der Nachbarschaft und versuchten dabei zu erfragen, ob die Angerufenen über größere Bargeldbestände oder Wertsachen im Haus verfügen. Alternativ wurde den Angerufenen auch geraten, Bargeld von der Bank zu...

Polizei im Landkreis Stade warnt vor "falschen" Polizisten

WOCHENBLATT Praktikant
WOCHENBLATT Praktikant | am 02.03.2016

bm. In den vergangenen Wochen häufen sich im Landkreis Stade Fälle an, bei denen Unbekannte versuchten, überwiegend ältere Mitbürger am Telefon nach ihren finanziellen Verhältnissen auszuhorchen. Die Anrufer gaben sich dabei oft als Kriminalbeamte aus. Sie fragten nach Sparguthaben und Geldbeständen zu Hause. Das könnten Vorbereitungen für den sogenannten "Enkeltrick" oder andere Betrügereien sein, warnt Polizeisprecher...

1 Bild

Erneut Giftköder ausgelegt

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 04.11.2015

thl. Seevetal. Erneut hat ein Unbekannter im Bereich der Grünanlage Reetwiesen in Hittfeld Giftköder ausgelegt. Der Hund einer Frau aus Hittfeld hatte heute Vormittag ein Fleischbällchen beim Spazierengehen gefressen. Die Frau suchte sofort einen Tierarzt auf, sodass eine Vergiftung des Tieres verhindert werden konnte. Die Polizei geht davon aus, dass die Giftköder erst kurze Zeit zuvor ausgelegt worden waren. "Vermutlich...

Bettelbanden on Tour

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 11.10.2015

(thl). Am Samstag kam es im Landkreis zu vermehrten Anrufen aufgrund bettelnder Personen, die von Haustür zu Haustür gingen und ihr Leid klagten. Meist sind die Personen Mitglied einer Bande und werden mit Fahrzeugen in Wohngebieten abgesetzt, um ihre "Bettelroute" abzulaufen. Zum Teil halten sie entsprechende Zettel vor auf denen ihre Leidesgeschichte steht. "Geben sie diesen Leuten bitte keine Almosen oder eine...

Betrugsversuch mit Paypal-Zahlungen

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 16.09.2015

(thl). "Merkwürdige Transaktion festgestellt - Bitte handeln Sie" - Derzeit sind diverse Mails mit dieser Betreff im Umlauf, die angeblich vom Online-Zahlungsdienst "Paypal" kommen. In der Nachricht wird dem Empfänger suggeriert, dass eine Zahlung an einen Online-Anbieter aus Sicherheitsgründen gestoppt wurde, weil der Zugang von einem dritten Endgerät benutzt wurde, welches "Paypal" nicht bekannt sei. Weiter heißt es, wenn...

Bei Anruf Gewinn? - Warnung vor Abzocke

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 15.07.2015

thl. Winsen. Ein Anruf angeblich aus der Hauptgewinnzentrale der Landesbank Berlin ließ Gudrun M. aus Winsen hellhörig werden. "Ich hätte angeblich über ein Zeitschriften-Abo statt eines Pkw Audi stolze 48.500 Euro gewonnen, sagte mir der Anrufer", erzählt Gudrun M. Das Perfide dabei: Im Telefondisplay leuchtete eine 0030-Vorwahl auf. Und Berlin hat 030. Die 0030 gehört allerdings zu Griechenland. M.: "Ein kleiner...

Verkaufsshow statt Kochevent

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 10.07.2015

thl. Winsen. "Ich fühle mich völlig verschaukelt", sagt Heidrun H. aus Winsen. "Ich empfinde diese Art von Werbung und Vertrieb als wenig seriös." Die Winsenerin hatte beim Einkauf in einem Supermarkt bei einem Gewinnspiel mitgemacht. "Vorm Eingang stand ein Extrastand, an dem eine externe Firma Rubbellose anbot", so Heidrun H. Sie nahm teil und gewann prompt: ein Essen für zwei Personen in den eigenen vier Wänden. Dazu...

Dacharbeiten angeboten

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 06.07.2015

thl. Seevetal. Eine Gruppe Osteuropäer (etwa vier bis fünf Männer) fuhren am Montagvormittag mit einem Ford Transit mit englischem Kennzeichen durch Bullenhausen und den angrenzenden Ortschaften. Immer wieder klingelten sie an Haustüren und boten dort Dachreparaturen an. Die Polizei warnt ausdrücklich davor, entsprechende Aufträge zu erteilen. "In der Regel wird viel Geld verlangt und keine Dienstleistung erbracht", so ein...

1 Bild

Erhebliche Staugefahr

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 03.07.2015

(thl). Autofahrern steht im wahrsten Wortsinn ein heißes Wochenende bevor. Bei erwarteten Temperaturen von 38 Grad werden viele den Weg zur Nord- und Ostsee antreten. Der Weg dorthin kann voll werden. Denn aus Nordrhein-Westfalen wird die zweite Ferienreisewelle erwartet. Hinzu kommt, dass auch im Norden der Niederlande sowie in Nord-Belgien die Sommerferien begonnen haben. Und: Wie im Sommer üblich, wird an zahlreichen...

1 Bild

Extreme Waldbrandgefahr - Landesforsten geben Warnung heraus

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 02.07.2015

thl. Landkreis. Das warme und trockene Wetter hat die Waldbrandgefahr in der Region wieder extrem ansteigen lassen. In einigen Gebieten liegen die Werte bereits bei der Gefahrenstufe 5 - der höchsten Warnstufe. Die Forstleute insbesondere im Flachland Niedersachsens sind bereits alarmiert, denn gerade in den lichten Kiefernwäldern im Nord-Osten ist die Waldbrandgefahr besonders hoch. Bereits ab mittlerer Waldbrandgefahr wird...

Mailnachricht vom FBI

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 01.07.2015

thl. Winsen. Achtung, neue Masche der sogenannten Nigeria-Connection: Jetzt geben sich die Gauner als FBI-Agenten aus. In einer Mail mit dem Absendernamen "Federal Bureau of Investigation (FBI)" schreibt ein Director James B. Comey, er sei Chef der Abteilung "Anti-Terror- und Währungsverbrechen". Dann behauptet er im schlechten Englisch und noch schlechteren Deutsch (Kostprobe: es hat die Aufmerksamkeit von unseren...

1 Bild

Abzockversuche per Mailverkehr

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 03.06.2015

(thl). Der Erfindungsreichtum von Gaunern kennt leider keine Grenzen. Zwei aktuelle Beispiele: Derzeit sind viele Mails im Umlauf, die angeblich von der Posttochter DHL kommen und in deren Betreff in der Regel "Paketankündigung zu Ihrer Sendung…" steht. Diese Mails beinhalten eine angebliche Sendungsverfolgungs-ID sowie einem Link zu weiteren Informationen zur Sendung. Aber auch Betreffs mit "Neu Informationen betreffend...

Betrugsversuch per Fax

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 01.06.2015

thl. Winsen. Der Polizei wurde kürzlich von einem aufmerksamen Geschäftsmann ein Fax weitergeleitet. Er hatte das Schreiben von einer angeblichen Anwaltskanzlei aus London erhalten und war misstrauisch geworden. Der Verfasser des Schreibens gab sich als Anwalt aus, der die millionenschwere Hinterlassenschaft eines verstorbenen Mandanten, der zufällig den gleichen Nachnamen wie der Faxempfänger hatte, regeln wollte. In dem...

Taschendiebe im Einkaufscenter

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 17.05.2015

thl. Winsen. Am Samstag gegen 16 Uhr wurde einer 80-jährigen Dame im Einkaufszentrum Luhe-Park durch einen unbekannten Täter die Geldbörse aus der Handtasche entwendet. Die Geschädigte stellte im Verlaufe des Einkaufes fest, dass der Reißverschluss ihrerHandtasche trotz vorherigen Schließens offen stand. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang, Wertsachen eng und vor allem vor dem Körper zu tragen.

2 Bilder

Betrug am Geldautomaten

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 07.05.2015

thl. Seevetal/Buchholz. In jüngster Zeit kam es in Seevetal und Buchholz insgesamt vier Mal zu Fällen von "Cash Tapping". Dabei kleben die Täter vor den Geldausgabeschacht von Geldautomaten Alustreifen, die der Geldausgabeklappe ähneln. Auf der Rückseite dieser Streifen befindet sich Klebeband, dass die auszugebenden Geldschein festhält. Für den Kunden erscheint eine Fehlermeldung und er hat den Eindruck, dass die...

2 Bilder

Wird Gefahr durch Wölfe unterschätzt?

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 01.05.2015

Wolfsbeauftragter rät zur erhöhten Vorsicht in Wäldern thl. Stelle. "Derzeit gibt es zwar noch keine erkennbare Gefahr für Menschen, die von Wölfen ausgeht, dennoch sollte bestimmte Verhaltensregeln beachtet werden. Bei Spaziergängen in Wäldern auf den Wegen bleiben, Hunde an der Leine führen und Kinder nicht unbeaufsichtigt im Wald spielen lassen." Das sagt Marc Sander, Wolfsbeauftragter des Vereins Naturschutzpark...

Geldkoffer mit Panzerwagen: Dümmster Abzockversuch der Welt

Tom Kreib
Tom Kreib | am 30.04.2015

tk. Stade. Dieser Abzockversuch war dermaßen plump und dämlich, dass eine Frau (56) aus Stade sofort misstrauisch wurde: Am Mittwoch rief ein Unbekannter vom "Security-Lieferservice München" an und verkündete, dass die Angerufene 48.500 Euro gewonnen habe. Das Geld werde in einem Panzerwagen und in Begleitung eines Notars geliefert. Kleiner Haken dieser Abzocke mit dem Vorschlaghammer: Erst müsse die Staderin...

Warnung vor Abzockern

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 11.03.2015

thl. Salzhausen. Achtung: Abzocke! Der Verkehrs- und Kulturverein (VKV) Salzhausen warnt vor der Firma "Europa-Trade". Das Unternehmen soll immer versuchen, Kunden für das "Internationale Branchenverzeichnis" zu akquieren. Dabei wird vorgegauckelt, dass es sich bei dem Buch um die "Gelbe Seiten" handelt. Das Landgericht Hamburg hat bereits Ende Januar eine einstweilige Verfügung gegen das Unternehmen wegen der Verwendung der...

"Enkelin" ging leer aus

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 05.02.2015

thl. Seevetal. Eine Unbekannte rief am Dienstag bei einer Rentnerin (91) in Hittfeld an, gab sich als deren Enkelin aus und fragte nach Bargeld und Goldschmuck. Sofort informierte die Seniorin die Polizei. Eine Observation des Wohnumgebung der Rentnerin blieb leide erfolglos. Die Beamten gehen davon aus, dass noch mehrere ältere Leute von der Gaunerin angerufen wurden. Diese mögen sich bitte unter Tel. 04105 - 6200...

Hortensien-Stengel gestohlen

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 18.12.2014

thl. Hanstedt. Auf einem Grundstück an der Rotdornstraße haben Unbekannte in der Nacht zu Montag mindestens 200 Hortensien-Stengel abgeschnitten und gestohlen. Die Polizei warnt davor, die getrockneten Pflanzen zu rauchen, wie es seit einigen Jahren bundesweit immer wieder vorkommt. Beim Verbrennen der Pflanzenteile wird Blausäure freigesetzt, die hochgiftig und tödlich ist.