Welterbe

1 Bild

Welterbe: "Wir müssen vernetzt denken"

Björn Carstens
Björn Carstens | am 28.10.2015

bc. Jork/Lühe. Welterbe-Befürworter brauchen einen langen Atem. Das weiß Kerstin Hintz, Vorsitzende des Welterbe-Vereins, schon lange. Ob es das Alte Land am Ende des Weges tatsächlich auf die Unesco-Liste schafft oder ob vielleicht etwas ganz anderes dabei herauskommt, scheint noch in den Sternen zu stehen. Fakt sei allerdings, so Hintz, dass ohne den Aufbau eines Regionalmanagements nie ein gemeinsames Bewusstsein für...

1 Bild

Die Tops und Flops in der Gemeinde Jork

Björn Carstens
Björn Carstens | am 17.12.2014

bc. Jork. Draußen ist es kalt, der Weihnachtsmann lugt schon durch den Schornstein, die Lokalpolitik macht Pause. Vergangenen Mittwoch lud Bürgermeister Gerd Hubert zur letzten Jorker Gemeinderatssitzung in diesem Jahr. In einem Rückblick wagte er einen Parforceritt durch das Jahr 2014. Das WOCHENBLATT nennt die Tops und Flops - ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Flops • Anfang des Jahres ist die Gemeinde faktisch...

1 Bild

Welterbe: Ministerin sagt Unterstützung zu

Björn Carstens
Björn Carstens | am 01.08.2014

bc. Jork. Auf einen zweistündigen Kurzbesuch im Rahmen ihrer Sommerreise schaute Niedersachsens Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Gabriele Heinen-Kljajić, am Mittwoch im Alten Land vorbei. Für den Altländer Welterbe-Verein, die Gemeinde Jork und die Samtgemeide Lühe war's die Gelegenheit, endlich einmal der Ministerin persönlich die einzigartigen Kulturgüter der Hollerlandschaft zu zeigen. Vielmehr als das Jorker...

Kulturministerin im Alten Land

Björn Carstens
Björn Carstens | am 22.07.2014

bc. Jork. Die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Gabriele Heinen-Kljajic, besucht am Mittwoch, 30. Juli, im Rahmen ihrer Sommertour das Alte Land - das erste Mal in ihrer Amtszeit. In der von Hollerkolonisten geprägten Landschaft will sich die Ministerin historische Höfe und Kirchen anschauen und sich von der Einzigartigkeit der Region überzeugen. Um 11.15 Uhr soll Heinen-Kljajic im Rathaus in Jork (Am...

Welterbe: Ministerin kommt ins Alte Land

Björn Carstens
Björn Carstens | am 08.07.2014

bc. Altes Land. Wie geht es jetzt weiter mit der Bewerbung des Alten Landes zum UNESCO-Weltkulturerbe, nachdem die Kultusministerkonferenz dem größten zusammenhängenden Obstanbaugebiet Nordeuropas den Sprung auf die deutsche Vorschlagsliste verweigert hat (das WOCHENBLATT berichtete)? Ende Juni hat sich in Hannover die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Gabriele Heinen-Kljajic, mit Grünen-Politikern...

Bewerbung des Alten Landes als Welterbe

Aenne Templin
Aenne Templin | am 16.05.2014

Jork: Museum Altes land | at. Landkreis. Die Bewerbung des Alten Landes als Welterbe ist Thema im Kulturausschuss des Kreistages am Mittwoch, 21. Mai, m 15 Uhr im Museum Altes Land (Westerjork) in Jork. Kerstin Hintz, Vorsitzende des Vereins für die Anerkennung des Alten Landes zum Welterbe der UNESCO, wird im Gremium den Stand des Verfahrens und die bisherigen Aktivitäten vorstellen. Zuhörer sind willkommen.

Welterbe: Jorker Grüne laden ein

Björn Carstens
Björn Carstens | am 04.03.2014

Jork: Homa | bc. Jork. Die Jorker Grünen laden am Mittwoch, 5. März, um 20 Uhr zu einer Versammlung in die Gaststätte "Homa" in Jork (Schützenhofstr. 7) ein. Kerstin Hintz wird einen Sachstandsbericht zur Bewerbung des Alten Landes als Weltkulturerbestätte geben. Darüber hinaus wird die anstehende Europawahl Thema sein. • Die Grünen haben einen neuen Ortsvereinsvorstand gewählt: Sprecherin ist jetzt Regine Starck, ihr Stellvertreter...

1 Bild

Welterbe: Altländer hoffen auf die "magische Liste"

Björn Carstens
Björn Carstens | am 28.01.2014

bc. Jork. Was die Hamburger Speicherstadt jetzt geschafft hat, will auch das Alte Land erreichen. In der vergangenen Woche brachte die Kultusministerkonferenz (KMK) die Nominierung des historischen Lager-Ensembles zum Weltkulturerbe auf den Weg. Im Sommer 2015 entscheidet das UNESCO-Komitee über die Aufnahme in den exklusiven Welterbe-Club. Davon träumen auch die Kommunen Jork und Lühe sowie der Altländer Welterbeverein....

3 Bilder

"Die Touristen kommen nicht automatisch"

Björn Carstens
Björn Carstens | am 09.07.2013

bc. Jork. Bis das Alte Land als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt wird, ist es noch ein steiniger Weg. Ende des Jahres oder Anfang 2014 entscheidet sich, ob es das größte zusammenhängende Obstanbaugebiet Nordeuropas auf die nationale Vorschlagsliste schafft. Derzeit fahren die Kommunen und der Welterbe-Verein verstärkt PR-Kampagnen (siehe Extra-Kasten), um die Akzeptanz in der Bevölkerung zu erhöhen. Das WOCHENBLATT sprach mit...

Welterbe-Verein bildet sich fort

Björn Carstens
Björn Carstens | am 28.05.2013

bc. Jork. Fortbildung für den Altländer Welterbe-Verein: Kerstin Hintz, Susanne Höft-Schorpp und Matthias Riel nahmen an der Jahrestagung des deutschen Welterbestättenvereins in Quedlinburg teil. Der Verein "Unesco-Welterbestätten Deutschland" ist ein Zusammenschluss der deutschen Welterbestätten und der jeweiligen touristischen Organisationen. Der Verein wurde im September 2001 in Quedlinburg gegründet. Deren Altstadt ist...

1 Bild

Die Altländer und ihre Wurzeln

Björn Carstens
Björn Carstens | am 22.01.2013

bc. Jork. "Wir kümmern uns um unsere Wurzeln", sagt Kerstin Hintz, Vorsitzende des Altländer Welterbe-Vereins. Etwa 100 Wissenschaftler aus den Niederlanden, Polen und Deutschland sowie viele interessierte Gäste trafen sich am Samstag im Jorker Museum zum 3. europäischen Holler-Symposium. Menschen aus Holland waren es, die nach dem 13. Jahrhundert das moorige Alte Land an der Niederelbe mit ihrer speziellen Wasserbautechnik...