Windpark Ost

2 Bilder

Kompromiss im Wind-Konflikt in Oldendorf

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 29.01.2016

Knappe Mehrheit für 180-Meter-Anlagen tp. Oldendorf. Es stand bis zuletzt Spitz auf Knopf: Mit knapper Mehrheit von sieben Ja- zu fünf Neinstimmen beschloss der Rat der Gemeinde Oldendorf am Donnerstag vor knapp vier Dutzend Zuhörern den vorhabenbezogenen Bebauungsplan für den "Windpark Ost" und gab damit grünes Licht für zwei Mühlen mit 180 Metern Rotorblatthöhe. Es ist ein Kompromiss zwischen den von Kritikern geforderten...

3 Bilder

Pro und kontra Windgiganten in Oldendorf

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 23.01.2016

Anlagenbauer verweist auf Landschaftsschutz-Effekte / Gegner halten Ertragsminderung für zumutbar tp. Oldendorf. Der Bauausschuss und der Rat der Gemeinde Oldendorf stellen in der kommenden Woche die Weichen für den umstrittenen "Windpark Ost" (Kuhla) mit insgesamt vier modernen Windgiganten à 200 Meter Rotorblatthöhe auf der Stader Geest. Wahrend die Gemeinde Himmelpforten für die auf ihrer Fläche vorgesehenen zwei...

3 Bilder

Bürger contra Investoren in Oldendorf

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 20.01.2016

574 Unterschriften gegen 200-Meter-Mühlen im "Windpark Ost": Der Rat muss entscheiden tp. Oldendorf. Eine Liste mit 574 Unterschriften gegen die von dem Bremer Projektentwickler "wpd AG" und einer örtlichen Eigentümergemeinschaft geplanten beiden Windräder mit 200 Metern Rotorblatthöhe im Oldendorfer Gemeindegebiet überreichten Aktivisten jüngst auf einer Info-Veranstaltung an Bürgermeister Johann Schlichtmann. Ekkehard...

1 Bild

Info-Abend zum „Windpark Ost“ in Oldendorf

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 11.01.2016

tp. Oldendorf. Über den Bebauungsplan 21, „Windpark Ost“, informiert die Gemeinde Oldendorf die Bürger am Donnerstag, 14. Januar, 19 Uhr, im Landgasthof Heins an der Hauptstraße 11. Bei dieser zweiten öffentlichen Informationsveranstaltung zum Thema werden Vertreter des Windanlagenbauers WPD über den aktuellen Planungsstand des Projektes berichten. Wichtiger Aspekt ist eine mögliche Höhenbegrenzung der Anlage.