Zukunft

1 Bild

Jetzt werden Themenfelder "beackert": Für das Zukunftskonzept "Harsefeld 2030" starten die Workshops

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 05.04.2016

jd. Harsefeld. In "Zukunftswerkstätten" soll jetzt weiter am Konzept "Harsefeld 2030" gefeilt werden. Nachdem auf der öffentlichen Auftaktveranstaltung über die Grundzüge für das geplante Leitbild gesprochen wurde, geht es nun in die nächste Runde: Die vier auf dem Infoabend festgelegten Aktionsfelder sollen im Rahmen von Workshops intensiv "beackert" werden. Alle Bürger sind eingeladen, sich an den Veranstaltungen zu...

2 Bilder

Wie geht es weiter mit der Walkmühle in Ohrensen? Grüne stellen Fragen an den Landkreis

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 22.03.2016

jd. Stade/Ohrensen. Das Thema Walkmühle wird wohl auch die Politiker im Landkreis beschäftigen: Das Kreistagsfraktion der Grünen hat beantragt, sich mit der Zukunft der Jugend-Einrichtung auf der nächsten Sitzung des Jugendhilfeausschusses am Dienstag, 12. April, zu befassen. Gleichzeitig legten die Grünen einen Fragenkatalog zum derzeitigen Sachstand vor. Auch das WOCHENBLATT bat um detaillierte Auskunft darüber, aufgrund...

2 Bilder

Bürger sollen sich einbringen: Auftaktveranstaltung für "Harsefeld 2030"

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 15.03.2016

jd. Harsefeld. Der erste Schritt ist getan: Bei der öffentlichen Auftaktveranstaltung für den Zukunfts-Leitfaden "Harsefeld 2030" wurden die Haupt-Aktionsfelder umrissen. Auf dem Info-Abend im Rathaus durften auch die rund 80 erschienen Bürger aktiv werden: Sie konnten auf Kärtchen Anregungen, Kritik und Ideen eintragen. Dabei ging es unter anderem um die Fragen, wie sich die Menschen ihre Zukunft in Harsefeld vorstellen und...

1 Bild

Ideen haben - Antworten geben / "Harsefeld 2030": Die Samtgemeinde soll ein Leitbild für die Zukunft erhalten

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 01.03.2016

jd. Harsefeld. Es ist eine Art Daseinsvorsorge - bezogen auf kommunale Belange: Die Samtgemeinde Harsefeld will ein Leitbild für die Zukunft entwickeln. "Harsefeld 2030" wird dieses Zukunftskonzept heißen, das Antworten auf viele Fragen geben soll, die sich um die Entwicklung der Geest-Gemeinde drehen. Dazu werden Fachplaner gemeinsam mit allen Beteiligten - das sind neben Verwaltung und Politik die örtliche Wirtschaft, die...

1 Bild

Zukunft der Malerschule Buxtehude: Touristen-Bespaßung statt Meisterschmiede?

Tom Kreib
Tom Kreib | am 16.02.2016

Politik und Verwaltung planen die Zukunft der Malerschule / Vor der Dauer- kommt die Zwischennutzung tk. Buxtehude. Ab April steht das Gebäude der Malerschule leer. Was mit diesem denkmalgeschützten Kleinod im Besitz der Stadt passieren soll, ist noch offen. Für eine Zwischennutzung bis zu einem endgültigen Konzept hatte die Stadtverwaltung Ideen präsentiert. Doch ganz so schnell wollte die Politik nicht entscheiden....

3 Bilder

Aus der Sicht des „Gehängten“: Redakteur begleitete seine Frau beim Besuch einer Kartenlegerin

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 29.01.2016

(jd). Ein anderer Arbeitsplatz? Ein Umzug? Vielleicht sogar die große Liebe? Viele Menschen machen sich Gedanken, was 2016 für sie bringt. Auch Constanze Steinfeldt hat in diesen Tagen Hochkonjunktur: Die 54-Jährige aus Horneburg ist Kartenlegerin. Sie blickt in die Zukunft mithilfe eines Tarot-Blattes. Wer wissen will, was das Schicksal für ihn bereit hält, findet die Antwort in einer Handvoll Karten mit geheimnisvollen...

1 Bild

Perspektiven für die Zukunft: Politiker in der Samtgemeinde Harsefeld wollen "Leitbild 2030" erstellen

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 23.09.2015

jd. Harsefeld. Quo vadis, Harsefeld? Über die Entwicklung der Samtgemeinde in den kommenden anderthalb Jahrzehnten werden sich demnächst die Politiker in allen Mitgliedskommunen Gedanken machen. Die Verwaltung beabsichtigt, ein "Leitbild 2030" zu erstellen. Dreh- und Angelpunkt aller Überlegungen soll der Flächennutzungsplan (F-Plan) sein: Geht die bauliche Entwicklung in Harsefeld und umzu so weiter, müssen zusätzliche...

"Lasst das Dorf ein Dorf sein!"

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 14.05.2013

WOCHENBLATT-Leser Heinz Dieckhoff kritisiert Zentrums-Pläne. mum. Jesteburg. „Soll das etwa Jesteburgs Zukunft sein?“ fragt Heinz Dieckhoff. Der Jesteburger ist empört über den Masterplan für die Jesteburger Ortsmitte, der jetzt im Zuge einer Einwohnerversammlung vorgestellt worden ist. Geht es nach den Plänen der Entwickler, dann entstehen zwischen Bahnbrücke und Kreuzung Lüllauer Straße/Hauptstraße zahlreiche neue Gebäude...