Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

17-Jähriger flüchtet vor der Polizei - im Auto

mum. Tostedt. Das dürften die Polizisten nicht so häufig erleben: Ein 17-Jähriger ist in der Nacht zu Freitag mit einem gestohlen Pkw vor der Polizei geflüchtet, konnte aber im Laufe der Fahndung gestellt werden. Beamten fiel der VW Golf gegen 2.55 Uhr auf der Hansestraße auf. Sie wollten den Pkw kontrollieren, gaben Haltzeichen. Doch der Fahrer startete durch und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit über die Hamburger Straße in ein Wohngebiet. Dort verließ er den Wagen und rannte durch mehrere Vorgärten davon. Letztlich konnten die Beamten den Jugendlichen in einem Gebüsch entdecken und vorläufig festnehmen. Bei einem Alco-Test erreichte er 1,14 Promille.
Noch auf der Wache gab er falsche Personalien an - die des Fahrzeughalters. Erst als dieser fast zeitgleich seinen Wagen als gestohlen meldete, flog der Schwindel auf. Offenbar hatte der 17-Jährige mit Freunden gefeiert und sich dort den Pkw-Schlüssel geschnappt, um mit dem Auto des Freundes eine Runde zu drehen. Jetzt erwarten ihn Strafverfahren wegen Diebstahls, Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.