Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Erfolg gegen die Einbruchskriminalität / Drei Serben wurden festgenommen

(bim). Ein weiterer Erfolg gegen die Einbruchskriminalität in der Region
gelang Ermittlern des Fachbereichs Haus- und Wohnungseinbruch in Zusammenarbeit mit Einsatzkräften des Mobilen Einsatzkommandos (MEK) Lüneburg sowie weiteren Ermittlern am Wochenende. Nach einer Serie von Einbrüchen in Wohnhäuser im Januar in Westergellersen und Salzhausen kamen die Ermittler am 21. Januar auf die Spur der Täter, als sie im Bereich Gellersen einen Pkw mit drei serbischen Staatsbürgern (27, 34 und 49) kontrollierten. Der Tatverdacht gegen das Trio, das vermutlich in Hamburg und Flensburg Anlaufadressen hatte, erhärtete sich in den vergangenen Wochen.
Am späten Samstagabend konnten die Einsatzkräfte des MEK Lüneburg die drei Männer nach einem Einbruch in Flensburg auf frischer Tat vorläufig festnehmen. In Zusammenarbeit mit Ermittlern aus Hamburg und Flensburg durchsuchten die Lüneburger Beamten noch in der Nacht fünf Wohnungen in Hamburg und Flensburg und stellten dabei zahlreiche Gegenstände und Beweismittel sicher. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lüneburg wurden die drei Männer am Sonntag dem Haftrichter am Amtsgericht Lüneburg vorgeführt, die Haftbefehl gegen die drei Serben erließ. Die Ermittlungen zu weiteren Einbrüchen in der Region dauern an.