Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Erst betrunken am Steuer eingeschlafen und dann Polizisten attackiert

bim. Tespe. Eine 38-Jährige aus Wittorf schlief erst mit 2,35 Promille in ihrem Audi-Cabrio ein und attackierte später die Polizeibeamten. Sie hatte ihren Wagen am Kreisverkehr der Lüneburger Straße in Tespe am Ortsausgang in Richtung Bütlingen im Grünstreifen abgestellt und wurde am späten Freitagabend von zwei Zeugen entdeckt. Aufgrund ihrer Alkoholisierung war die Cabrio-Fahrerin kaum ansprechbar. Als ihr die Beamten eröffneten, dass sie für die Durchführung einer Blutentnahme mit zur Wache müsse, leistete die Frau Widerstand und beleidigte die Polizeibeamten. Selbst nach der Durchführung der Blutentnahme ließ sich die Betrunkene nicht beruhigen, griff abermals die eingesetzten Polizisten an und versuchte, sich durch Kopfstöße gegen die Wand selbst zu verletzen.
Der die Blutprobe entnehmende Arzt diagnostizierte daraufhin eine Eigen- und Fremdgefährdung, sodass die Nacht für die 38-Jährige im Psychiatrischen Klinikum Lüneburg endete.