Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mehrere Trunkenheitsfahrten am Wochenende im Landkreis Harburg

(bim). Mehrere Verkehrsteilnehmer, die unter Alkoholeinfluss ihre Fahrzeuge führten, erwischte die Polizei am Wochenende im Landkreis Harburg:
In Buchholz wurden Beamte der Buchholzer Polizei am Samstagmittag zu einem "Parkrempler" in die Hamburger Straße gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass die 55-jährige Unfallverursacherin aus Buchholz erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von zwei Promille.

Ebenfalls in Buchholz kontrollierten Beamte des Buchholzer Streifendienstes am frühen Sonntagmorgen einen 24-jährigen Mann, der auf seinem Motorrad die Berliner Straße befuhr. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,38
Promille. Zudem wurde der Konsum von Marihuana festgestellt. Bei einer anschließenden Durchsuchung des Fahrzeugführers fanden die Beamten weiterhin einige Gramm Marihuana.

In Tostedt wurde ebenfalls am frühen Sonntagmorgen ein 20-jähriger Mann aus Neu Wulmstorf in seinem VW auf der B 75 in Tostedt im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten. Auch bei ihm stellten die Buchholzer Beamten Atemalkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,28 Promille.

In Bendestorf hielten Buchholzer Beamte am Sonntagmittag im Rahmen einer Verkehrskontrolle einen 56-jährigen Ford-Fahrer aus Maschen an. Der Fahrzeugführer stand deutlich unter Alkoholeinfluss, der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,82 Promille. Seinen Führerschein brauchte die Polizei nicht sicherstellen, da der Fahrzeugführer gar keinen mehr hat.

Allen Fahrzeugführern wurden Blutproben entnommen, die Führerscheine - sofern vorhanden - sichergestellt und Strafverfahren eingeleitet.