Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Rentnerin gibt Gas: 90.000 Euro Schaden an Waschanlage

kb. Hollenstedt. Vollgas in der Waschanlage - keine gute Idee! Am Samstagnachmittag drückte eine Moisburgerin (84) in der Waschanlage
der STAR-Tankstelle so auf das Gaspedal ihres Wagens, dass ihr Hyundai
Elantra vor der Anlage die gesamte Beifahrerseite eines VW Polo zerstörte, der
gerade die Anlage verlassen hatte. Nahezu ungebremst fuhr sie weiter
auf die Tostedter Straße, wo sie die rechte Seite eines vorbeifahrenden Ford Focus erfasste und erst dadurch zum Stehen kam.
Die Beifahrerin des Fords (28) musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, blieb aber glücklicherweise nur leicht verletzt. Der Hyundai und der Ford erlitten Totalschaden. Eine erste Schadensschätzung zur Waschanlage beläuft sich auf ca. 90.000 Euro, der Gesamtschaden liegt bei über 100.000 Euro.
Die herausgebrochene Portalwaschanlage wurde mit einem Kran der Feuerwehr in die Waschstraße zurückgezogen.
Die Unfallverursacherin konnte nach einer kurzen Behandlung durch Sanitäter und der polizeilichen Unfallaufnahme selbstständig mit ihrem Rollator den Unfallort verlassen. Gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Die Ermittlung zur Unfallursache dauert an.