Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sechs Fahrzeuginsassen bei Auffahrunfall auf der A1 verletzt

Der BMW schob beim Auffahrunfall drei Pkw vor sich zusammen (Foto: Polizei)
bim. Dibbersen/Hittfeld. Sechs Personen wurden am Sonntag gegen 11.45 Uhr bei einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Pkw auf der A1 in Richtung Hamburg zwischen den Anschlussstellen Dibbersen und Hittfeld leicht verletzt. Bei dichtem, stockendem Verkehr bremste auf dem linken Fahrstreifen ein Mercedes. Die beiden nachfolgenden Pkw, ein mit zwei Personen besetzter Seat und ein weiterer Mercedes, verlangsamten ebenfalls. Der Fahrer des vierten Pkw, ein mit einer fünfköpfigen Familie besetzter BMW, erkannte die Situation wohl zu spät, fuhr auf den Mercedes auf und schob die drei Pkw vor sich aufeinander.
Im BMW wurden zwei Erwachsene und zwei Kinder im Alter von sieben und neun Jahren leicht verletzt und kamen ins Krankenhaus. Die beiden erwachsenen Insassen des Seat kamen ebenfalls leicht verletzt dorthin. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 20.000 Euro.
Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass einer der Mercedesfahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Somit erwartet auch ihn ein Strafverfahren. Weil drei Pkw nicht von der Fahrbahn zu schieben waren, blockierten diese beide Fahrstreifen. Es bildete sich ein Stau von bis zu 15 Kilometern Länge.