Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sturmtief "Axel" sorgte im Landkreis Harburg nur für wenige Einsätze

(bim). Trotz des Sturmtiefs "Axel", das zwischen Dienstagnacht und Mittwochvormittag über den Landkreis Harburg hinweg zog, mussten die Feuerwehren glücklicherweise nur zu wenigen Hilfeleistungseinsätzen ausrücken. Es blieb bei wenigen umgestürzten oder abgebrochenen Bäumen oder Ästen.
Zwischen 5 und 11 Uhr beseitigten die Freiwilligen Feuerwehren umgestürzte Bäume im Horster Mühlenweg in Maschen, im Meisenweg in Marschacht und im Schäferstieg in Sprötze. Kurz vor 11 Uhr rückte die Feuerwehr Luhdorf in den Vierhöfener Weg aus, weil dort ein großer Ast aus einem Baum herauszubrechen drohte, der über die Drehleiter der Feuerwehr Winsen rasch beseitigt wurde. Um 12 Uhr entfernte die Feuerwehr Tostedt im Glüsinger Weg einen Baum, der beinahe umgestürzt wäre.