Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Transporter in Wistedt brannte

Die Atemschutzgeräteträger Florian Rosenow und Nils Zirkel mit dem ausgebrannten Transporter (Foto: Feuerwehr)
bim. Wistedt. Zu einem brennenden Fahrzeug wurden die Feuerwehren Wistedt und Tostedt am Montag gegen 7.30 Uhr gerufen. Die Feuerwehr traf auf den brennenden und rauchenden Transporter eines ihrer Feuerwehrkameraden aus Wistedt. Der Besitzer hatte selbst noch zu löschen versucht. Als das misslang, zog er den brennenden Transporter geistesgegenwärtig mit einem anderen Fahrzeug einige Meter aus der Scheunne heraus und verhinderte damit ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude. Unter Atemschutz und mit Schaumlöschmittel konnten die hinzugerufenen Rettungskräte das Feuer löschen und eine Ausbreitung des Brandes auf den Schuppen verhindern. Personen waren nicht gefährdet. Allerdings wurde der Tank des Transporters beschädigt, sodass Dieseltreibstoff über ein nahegelegenes Siel in die Kanalisation und vermutlich das Regenauffangbecken fließen konnte. Die untere Wasserbehörde wurde informiert. Die Polizei nahm die Ursachenermittlung auf.