Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wem gehört dieser Schmuck?

Einige Bilder von weiteren sichergestellten Gegenständen (Foto: alle: Polizei)
thl. Tostedt/Reinbek. Die Kriminalpolizei Reinbek aus Schleswig-Holstein bittet um Mithilfe der Bevölkerung in den Landkreisen Harburg und Stade. Die Beamten haben zwei Chilenen (29 und 32 Jahre alt) festgenommen, denen mehrere Einbrüche in Wohnungen und Häuser zur Last gelegt werden. U.a. sollen die beiden auch in den Landkreisen Harburg und Stade unterwegs gewesen sein, vor allem im Raum Tostedt.
Bei der Durchsuchung der Wohnung des Duos wurden rund 100 Gegenstände gefunden, die möglicherweise aus Straftaten stammen. Dabei handelt es sich teilweise um individuellen und wertvollen Goldschmuck. Aber auch ein prägnantes Taschenmesser mit der Aufschrift "Esso, K.-M- Rohde, Tostedt" wurde gefunden.
Aufgefallen waren die beiden mutmaßlichen Ganoven Ende November 2013 in Barsbüttel (bei Hamburg) bei einem Einbruchsversuch. Die beiden waren mit einem gestohlenen Wagen unterwegs, in dem die Fahnder ein wertvolles Ölgemälde sicherstellten, das aus einem Einbruch in Bremen stammte. Im Zuge der weiteren Ermittlungen wurde das von den Chilenen genutzte Navigationsgerät ausgelesen, sodass die Beamten an mögliche weitere Tatorte herankamen.
Interessant: Auch in Österreich wurde ein Chilene festgenommen. Dieser hatte einen Ring mit der Gravur "Manfred 24.04.64" in der Tasche, der ihn von einem der in Reinbek Festgenommenen übergeben wurde.
Sämtliche beschlagnahmte Gegenstände können über die Internetseite www.securius.eu.com unter dem Suchbegriff "Reinbek" angesehen werden. Wer Angaben zur Herkunft einiger Stücke machen kann, meldet sich bei der Kripo Reinbek unter Tel. 040 - 7277070 (Mail: reinbek.kpast@polizei.landsh.de) oder jeder anderen Polizeidienststelle.