Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wieder Schmierereien am Vereinsheim: TSV setzt 500 Euro Belohnung aus

TSV-Vorsitzende Renate Preuß und TSV-Vize Eike Holtzhauer sind sauer über die erneuten Schmierereien am Vereinsheim
bim. Tostedt. Renate Preuß, Vorsitzende des Todtglüsinger Sportvereins (TSV), und TSV-Vize Eike Holzhauer sind sauer: Erneut wurde der Sportplatz im Düvelshöpen in der Verlängerung der Schützenstraße Ziel von Vandalen. Diesmal wurden das erst im Herbst frisch gestrichene Vereinshaus und die Tribüne mit mehreren Graffiti beschmiert und - wie bereits vergangenen Juli - einige Fliesen vom Tresen gerissen.
Wie berichtet, hatten Unbekannte damals auch die Tribüne massiv beschädigt. Diese hat der Verein gerade für rund 5.000 Euro erneuert. "Wir versuchen hier, eine schöne, gepflegte Anlage für die Fußballer und ihr Publikum zu schaffen und zu erhalten, und nun das", erklärt Renate Preuß verärgert.
An allen Wänden des Vereinshauses - außer an der, die von der Straße aus sichtbar ist - sind diverse Schmierereien und Schriftzüge aufgesprüht.
Der Sportplatz im Düvelshöpen wird u.a. von der Fußballspielvereinigung Tostedt-Todtglüsingen genutzt und vom TSV betreut, der den Platz pflegt und - wenn nötig - dort Reparaturen vornimmt. Wegen der erneuten Schmierereien und Schäden hat der TSV Anzeige bei der Polizei erstattet. Außerdem hoffen Renate Preuß und Eike Holtzhauer, dass einer der Spaziergänger, die dort mit ihren Hunden unterwegs sind, vielleicht verdächtige Beobachtungen gemacht haben könnten.
• Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, hat der TSV eine Belohnung von 500 Euro ausgelobt. Zeugen melden sich bei der TSV-Geschäftsstelle unter Tel. 04182-21172 oder bei der Polizei Tostedt unter Tel. 04182-28000.