Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

18.000 Euro fürs Tostedter Jugendzentrum

Bei der Scheck-Übergabe: Lilian Bormann (li.) und Christian Weiß (re.) von der Vorwerk-Stiftung mit den JUZ-Mitarbeitern (v. li.): Tanja Brant, Moritz Vauk, Lennard Weiß, Zoltan Rohde und Gülges Müller

Vorwerk-Stiftung, Jugendliche und Betreuer erwirtschafteten den Betrag bei der Verlosung auf dem Töster Flohmarkt

bim. Tostedt. "Über diesen Betrag freuen wir uns riesig", strahlt Gülges Müller, Mitarbeiterin des Tostedter Jugendzentrums. Lilian Bormann und Christian Weiß von der Vorwerk-Stiftung überreichten ihr und ihrer Kollegin Tanja Brant jetzt einen symbolischen Scheck über die Mega-Summe von 18.000 Euro. Das Geld hatten die "Vorwerker" gemeinsam mit 20 Jugendlichen und Betreuern bei der beliebten Verlosung auf dem Töster Flohmarkt erwirtschaftet. Bis mittags hatten sie 3.500 Lose unters Volk gebracht.
Insgesamt hat die Vorwerk-Stiftung seit ihrer Gründung im Jahr 1997 im Rahmen der Flohmarkt-Aktion nun fast 100.000 Euro an Schulen und Jugendorganisationen ausgeschüttet.
Die Jugendlichen können im Jugendzentrum (JUZ) u.a. Airhockey, Billard, Tischtennis oder Karten spielen. Darüber hinaus gibt es regelmäßige Projekte wie beispielsweise die beliebte Fahrradwerkstatt, das gemeinsame Kochen in der JUZ-Küche oder Kreativ-Angebote. Gut angenommen wird auch die Hortbetreuung, die "Töster Füchse", mit pädagogischem Mittagstisch.
Was mit den 18.000 Euro gemacht werden soll, entscheiden die Jugendlichen selbst. Denkbar wären größere Ausfahrten oder ein Graffiti-Projekt.