Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

29 Prozent mehr Wildschweine erlegt

Die Wildschweinpopulation ist stark gestiegen (Foto: Dieter / pixelio)
(bim/nw). Die Wildschweinpopulation im Land wächst. Laut dem jetzt vom Landwirtschaftsministerium und der Landesjägerschaft Niedersachsen vorgelegten Landesjagdbericht ist die Wildschweinstrecke im Jagdjahr 2012/13 um 29 Prozent gestiegen. Helmut Dammann-Tamke, Präsident der Landesjägerschaft Niedersachsen, appelliert deshalb an die niedersächsischen Jäger, die Bejagung nach der deutlich geringeren Schwarzwildstrecke des Vorjahres weiterhin intensiv aufrechtzuerhalten. „Das hohe Reproduktionspotential dieser Wildart, die damit verbundene Gefahr von Wildschäden bzw. das Risiko einer Übertragung von Krankheiten auf Hausschweinbestände und die entsprechenden ökonomischen Auswirkungen auf die landwirtschaftlichen Betriebe sind Grund genug für eine dauerhafte intensive Bejagung.“
Beim Reh-, Rot- und Damwild lag der Anstieg bei zehn Prozent.
Neben umfassenden Informationen zu Jagd und Jägern Niedersachsens, stellt der Bericht statistische Daten, wildbiologische Informationen und wissenschaftliche Untersuchungen zu wildlebenden Tierarten zusammen.
Der Landesjagdbericht 2012/2013 ist im Internet unter www.ml.niedersachsen.de als Download zu finden.