Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ampel auf der B75 soll ersetzt werden

Die Ampel an der B75/Harburger Straße ist seit einem Unfall im März kaputt
bim. Tostedt. Die Fußgängerampel in Höhe des Badesees auf der B75 ist seit Monaten defekt. Wie berichtet, war diese bei einem Verkehrsunfall im März mit drei beteiligten Fahrzeugen buchstäblich zerlegt worden. Jetzt endlich will die zuständige Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg für Ersatz sorgen, wie Annette Padberg, stellvertretende Geschäftsbereichsleiterin auf
WOCHENBLATT-Nachfrage erklärte. „Wir haben gerade eine Firma damit beauftragt. Ich gehe davon aus, dass die neue Ampel spätestens Ende September installiert ist“, sagte sie. Die Behörde werde versuchen, sich die voraussichtlichen Kosten von 15.000 Euro vom Unfallverursacher erstatten zu lassen.
Wegen des in den vergangenen Jahren gestiegenen Verkehrsaufkommens an der Kreuzung B75/Harburger Straße/Am Baggersee hat die Samtgemeinde Tostedt bereits im September vergangenen Jahres eine reguläre Ampel beantragt. Dazu liege in ihrem Hause allerdings nichts vor, so Annette Padberg, die den Sachstand aber prüfen will.

Lesen Sie auch

Samtgemeinde beantragt Ampel auf B75

Fußgängerampel bei Unfall beschädigt