Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ausflugstipp der Superintendenten: "Taufe mit allen Sinnen erleben"

Superintendent Dirk Jäger (li.), Kirchenkreis Hittfeld, und Superintendent Christian Berndt, Kirchenkreis Winsen, im Erlebnis-Raum Taufe in Wittenberg (Foto: Johannes Neukirch)
bim. Hittfeld/Winsen. Der Raum ist dunkel, matt golden schimmern die Wände. In der Mitte steht ein imposanter Taufstein, 500 Kilogramm schwer und 500 Jahre alt. Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers erinnert mit einem Erlebnis-Raum Taufe in Wittenberg an 500 Jahre Reformation. Dirk Jäger, Superintendent des Kirchenkreises Hittfeld, und Christian Berndt, Superintendent des Kirchenkreises Winsen, waren Vorab-Besucher und waren beeindruckt: „Das stylische und coole Ambiente der Räume verbindet sich harmonisch mit der uralten Tauftradition und wirkt gerade dadurch sehr frisch und einladend“, so Dirk Jäger.
Auf 120 Quadratmetern können Besucher die Bedeutung der Taufe mit allen Sinnen erfahren, u.a. in einer aufwändigen Videoinstallation. Besucher sind eingeladen, sich über die Bedeutung der Taufe zu informieren oder ein Tauf-Quiz mitzumachen, dazu sind Tablets in die Sitzgelegenheiten eingelassen. Vom 20. Mai bis 10. September werden Ehrenamtliche am Taufbecken des aus der Kirche in Hülsede stammenden Taufsteins stehen, Besuchern Auskünfte geben oder ihnen mit Wasser ein Kreuz auf die Stirn oder die Hand zeichnen.
Wittenberg steht in diesem Jahr ganz im Zeichen des 500-jährigen Reformationsjubiläums. Am 20. Mai wird die Weltausstellung Reformation eröffnet, der Erlebnis-Raum Taufe der Landeskirche Hannovers ist vom 20. Mai bis 10. September für Besucher täglich außer dienstags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.
Beide Superintendenten werben für einen Ausflug nach Wittenberg. „Neben dem Tauf-Raum gibt es im Rahmen der Weltausstellung Reformation unglaublich vieles zu entdecken und zu erfahren - geschichtlich wie aktuell; das sollte man sich nicht entgehen lassen“, sagen Christian Berndt und Dirk Jäger.