Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bäckerei Weiss unterstützt Krebsinitiative und "Sternenbrücke" zusammen mit mehr als 63.000 Euro

Bei der Spendenübergabe an die KKI: Jochen und Carin Weiß (Mitte) und der KKI-Vorstand (v. li.): Giesela Sorge, Heinz Förster, Traute Henk und Thomas Hempel
bim. Tostedt. Unglaublich, aber wahr: Bei ihrem 18. Weihnachtsmarkt in der Backstube der Bäckerei Weiss konnten Carin und Jochen Weiß mehr Besucher als in den Vorjahren begrüßen und die Spendensumme nochmal steigern: Insgesamt 63.154,48 Euro kamen beim Markt und bei der Verlosung in den Filialen zusammen, die jeweils zur Hälfte der Kinderkrebsinitiative (KKI) Holm-Seppensen und dem Kinderhospiz "Sternenbrücke" in Hamburg gespendet wurden.
"Die Verlosung in den Geschäften lief wie geschnitten Brot", freute sich Jochen Weiß. Allein bei der beliebten Tombola mit 2.000 Preisen wurden 9.000 Euro erzielt. Unterstützt wurde die Bäckerei von zahlreichen Sponsoren sowie von rund 35 Kunsthandwerkern, der Jugendfeuerwehr Wistedt und den Berufsbildenden Schulen Buchholz, bei denen sich Familie Weiß ebenso herzlich bedankt wie bei ihren engagierten Mitarbeitern. "Alleine könnten wir so etwas nicht auf die Beine stellen", so Carin und Jochen Weiß.
Der KKI fühlt sich die Bäckerei seit vielen Jahren verbunden und unterstützt sie seither mit Spenden. "Für uns war es nun eine logische Konsequenz, auch der 'Sternenbrücke' zu helfen", so Jochen Weiß. Er und seine Frau Carin sind beeindruckt von der mitfühlenden Art, wie todkranke Kinder, die an Krebs oder Stoffwechselerkrankungen leiden, dort in den letzten Stunden ihres Lebens begleitet werden. Neben der Geldspende bereiteten sie den jungen Hospiz-Gästen auch mit einem großen Lebkuchen-Hexenhaus eine Freude, das Kinder im Rahmen des Weihnachtsmarktes mit Süßigkeiten beklebt hatten.

Lesen Sie auch www.kreiszeitung-wochenblatt.de/tostedt/panorama/1000-euro-fuers-kinderhospiz-d16380.html